Preisverfall der D3x


NF Adventskalender 2019
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Nikmate

Unterstützendes Mitglied
Hi,

als glücklicher User einer D3 habe ich darauf gewartet, dass Nikon mit der D4 eine Kamera bringt, die die D3 deutlich toppt, auch was die Auflösung angeht. Leider sehe ich mich insoweit getäuscht und durch die zusätzlichen Features, wie die XQD-Karte sogar "ausgebremst". Also auf die D800 warten und sehen, was die -wenn in jedem Fall mit Handgriff- so kann. Was soll ich sagen, wenn die Kamera hält, was sie verspricht, dürfte sie für mich -für viel Arbeit im Studio- wohl optimal sein.

Auf der anderen Seite liebe ich den "Unibody" der D3 mit seiner unvergleichlichen Handlichkeit und Haptik. Also schiele ich natürlich auch auf die D3x, da mir egal ist ob ich 24,5 oder 36,3 Mpixel Auflösung habe. Video usw. brauche ich nicht.

Jetzt ist die D3x in der Bucht zwischen € 3.030,00 und € 5.000,00 zu haben. Die beiden Kameras, die um € 3.000,00 weggingen sind -von der Papierform, mehr weiß ich nicht über sie- bei Leibe keine Gurken, sondern Kameras mit relativ wenig Auslösungen und in gutem Zustand. Da werden noch mehr in der Preisklasse kommen. Denn alle Verkäufer, die Ihre Kameras derzeit mit "Sofortkaufen" weit über (€4.998,00 oder so) oder knapp unter € 4.000,00 anbieten, werden sie nicht los, wie meine "Marktbeobachtung" deutlich zeigt.

Die D3x wird demnächst -inbesondere, wenn die D800 endlich geliefert werden kann, sicher noch unter € 3.000,00 zu haben sein. Die D3 pendelt -je nach Auslösungen und Zustand um die € 1.800,00 bis € 2.000,00. Da könnte es interessant werden meine D3 zu verkaufen und zur D3x "aufzusteigen".

Cheers, Nik
 

D O C

Unterstützendes Mitglied
Also Leut, die Diskussion ob ne D7000 oder ne D700 besser ist find ich abartig.

ABer ne D800 toppt ne D3x locker in wirklich JEDER BEziehung, deshalb wird in absehbarter Zeit neimand aber auch gar niemand mehr wie deren Preis zahlen(eher weniger...). Die Gehäuse sind gleich robust und abgedichtet. Ich jedenfalls habe meine D3x abgestoßen, bekam noch knapp 4 Mille, darüber keine NAchfrage. Fand ich okay f.üb. 3J! Und bereue nicht sie im Dez. 2008 gekauft zu haben.In 2 Monaten wir der Preis mind. 1000 Euro niedriger sein, würde trotzdem jedem eher zur D800 raten, nach den gesehenen Bildern rauscht sie deutl. weniger, wenn man sie auf 12-16 MP runterrechnet bis 6400 mit der D3s/D4 vergleichbar. Bei gutem Licht aber klar besser. Und im LowISO Bereich geniale Auflösung. Für Presse/Sportfotografen natürl. ungeígnet, dei D3x ist da aber auch nix! DAnn eher ne D3s für gut 2000!

DOC
 

Kurt Raabe

NF Team
Also Leut, die Diskussion ob ne D7000 oder ne D700 besser ist find ich abartig.

ABer ne D800 toppt ne D3x locker in wirklich JEDER BEziehung, deshalb wird in absehbarter Zeit neimand aber auch gar niemand mehr wie deren Preis zahlen(eher weniger...). Die Gehäuse sind gleich robust und abgedichtet. Ich jedenfalls habe meine D3x abgestoßen, bekam noch knapp 4 Mille, darüber keine NAchfrage. Fand ich okay f.üb. 3J! Und bereue nicht sie im Dez. 2008 gekauft zu haben.In 2 Monaten wir der Preis mind. 1000 Euro niedriger sein, würde trotzdem jedem eher zur D800 raten, nach den gesehenen Bildern rauscht sie deutl. weniger, wenn man sie auf 12-16 MP runterrechnet bis 6400 mit der D3s/D4 vergleichbar. Bei gutem Licht aber klar besser. Und im LowISO Bereich geniale Auflösung. Für Presse/Sportfotografen natürl. ungeígnet, dei D3x ist da aber auch nix! DAnn eher ne D3s für gut 2000!

DOC
Dein Wort in "Gottes Ohr" dann könnte zum Jahresende evtl. doch eine D3....
in greifbare Nähe rücken
 

svantevit

NF-F Premium Mitglied
ABer ne D800 toppt ne D3x locker in wirklich JEDER BEziehung
DOC
Was manche schon alles wissen per Ferndiagnose :rolleyes:
Für mich zählt was die D3x bietet, was ich benötige, ohne mich zwanghaft am Horizont schon wieder zu orientieren und verrückt zu machen.
Sie wird mich weitere Jahre begleiten und vollstens zufriedenstellen.
Und vom Handling bevorzuge ich lieber eine D3x als dieses D800 Spielzeug.
 

Hyazinth

Unterstützendes Mitglied
Bei Tageslicht mit Blende 8.0? Da kannst Du auch ein iPhone 4S nehmen.

nun gut , machen wir eben nur noch Bilder mit dem iPhone

Eine D700 hat ihre Stärken, die man aber kennen sollte. Im Dämmerlicht unterscheiden sich die Bilder erheblich von denen einer D7000.
Was vergleichst du ? Unterschiedliches Handwerkszeug ?

Wenn jemand seine D3x verkaufen will , sol er "s" machen -----------------es hindert ihn niemand drann :)

MFg Jens
 

mangalam

Unterstützendes Mitglied
Bei Tageslicht mit Blende 8.0? Da kannst Du auch ein iPhone 4S nehmen. Worauf willst Du hinaus? Eine D700 hat ihre Stärken, die man aber kennen sollte. Im Dämmerlicht unterscheiden sich die Bilder erheblich von denen einer D7000.
Ich glaube wenn Du Deine beiden Daemmerlichtbilder bei gleicher Tiefenschaerfe und Belichtung identisch mit NX2 und Photoshop ausarbeitest und bei Saal in normaler Groesse ausbelichten laesst, wirst Du auf dem Abzug den Unterschied mit der Lupe suchen muessen.

Die Bilder von der D80 unterscheiden sich von denen der D700 erheblich. Zwischen D700 und D7000 liegen nur noch Nuancen.
 

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
.

ABer ne D800 toppt ne D3x locker in wirklich JEDER BEziehung,
In jeder Beziehung? Wie beim Quartettspiel: Flughafenfeuerwehr schlägt Ferrari.
Ich finde es kommt auf den Vergleichsmassstab an. Und in Bezug auf die uneingeschränkte Systemkompatibilität punktet die 800 bei mir nicht: Masse und Design des Gehäuses lassen vermuten, dass die präzisen PC-E Nikkore nur eingeschränkt funktionieren. Das allein wäre für mich Grund genug bei der D3x zu bleiben. Und wenn die D3x irgendwann ersetzt werden sollte, dann gegen eine D4x, an der die PC-E Optiken uneingeschränkt funktionieren.
 

sinuswave

Unterstützendes Mitglied
... Masse und Design des Gehäuses lassen vermuten, dass die präzisen PC-E Nikkore nur eingeschränkt funktionieren. Das allein wäre für mich Grund genug bei der D3x zu bleiben. Und wenn die D3x irgendwann ersetzt werden sollte, dann gegen eine D4x, an der die PC-E Optiken uneingeschränkt funktionieren.
... genau aus diesem Grund kommt mir keine D800 ins Haus. Ich habe alle PC-E Nikkore und benötige daher eine Kamera, an der diese Spitzenobjektive voll funktionsfähig sind. Daher warte ich auch auf eine D4X, sofern sie überhaupt kommt ...

Lg.

Arthur
 

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Das wäre ja ein Ding, wenn die PC-E Nikkore nicht auf die D800 passen würden. Das kann ich fast gar nicht glauben, denn gerade im Einsatzbereich der PC-Es halte ich die hohe Auflösung für interessant (Architektur, Innenräume, etc.pp).
 

iMacMoritz

Sehr aktives Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

sinuswave

Unterstützendes Mitglied
Ja Roland, bisher war es so, dass sie PC-E Nikkore nur auf den Einstelligen (D3, D3x) in vollem Umfang nutzbar waren. Bei den anderen Modellen gab es ein Problem mit der Gehäusekonstruktion. Das steht auch in der Bedienungsanleitung der PC-E Nikkore.

Wir werden sehen, ob das NIKON bei der D800 anders gelöst hat.

Lg.

Arthur
 

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Das wäre ja ein Ding, wenn die PC-E Nikkore nicht auf die D800 passen würden. Das kann ich fast gar nicht glauben, denn gerade im Einsatzbereich der PC-Es halte ich die hohe Auflösung für interessant (Architektur, Innenräume, etc.pp).
Hier kann man es bei Nikon nachlesen: PDF laden, Suchbegriff "Einschränkungen".
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Und, wie hier schon gesagt, aber um es noch einmal zu betonen: es war seit Erscheinen der PC-E so, dass es - abgesehen von Inkompatibilitäten mit älteren Kamera-Modellen im elektronischen Bereich - mechanische Einschränkungen mit aktuellen Nikon-Dslrs mit eingebautem Blitz gab. Nur D3, D3s und D3x sind zu den PC-E in allen Belangen kompatibel. Die D4 wird es auch sein.

Das heißt nicht, dass man die Objektive an zB D800 gar nicht verwenden könnte, aber es gibt Einschränkungen. Die werden beim 85mm geringer oder gar nicht gegeben sein, beim 45mm stärker und beim 24mm am stärksten.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Zur näheren Erläuterung kurz zwei Bilder:

Einmal die D300 und die D3 im Seitenprofil. Zu erkennen ist, dass die vordere Kante des D3-Prismas mit dem Bajonett fluchtet. Bei der 300 steht die Suchergruppe wegen des eingebauten Blitzes vor.




Zum anderen die drei PC-E (bzw. beim 85mm ist es das PC) in verschifteter Stellung. Von links nach rechts: 3.5/24, 2.8/45, 2.8/85. Man erkennt, dass der Abstand vom Bajonett zur Shift-Einheit beim 24mm eng beienander liegen.




Insbesondere bei diesem Objektiv kann es daher zu mechanischen Kollisionen zwischen Objektiv im geschifteten oder getilteten Zustand und dem Sucher kommen.

Zugleich kann ich aber auch etwas Entwarnung geben: Die Einschränkungen sind sehr gering. Man kann fast alles machen (jetzt bezogen auf die D300 - D800 muß man dann testen). Beim Drehen der ganzen Einheit steht hier und da ein Rad im Weg. Da man das Objektiv um 360 Grad drehen kann, bekommt man aber eigentlich jede gewünschte Stellung irgendwie hin.

Aber eines bleibt: Bei der D3-Serie ist das Arbeiten mit den PC-Es wesentlich komfortabler und völlig problemlos, bei D300, D700 und D800 gibt es Einschränkungen mechanischer Natur, bei älteren Nikons auch elektronischer.
 

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Das heißt nicht, dass man die Objektive an zB D800 gar nicht verwenden könnte, aber es gibt Einschränkungen. Die werden beim 85mm geringer oder gar nicht gegeben sein, beim 45mm stärker und beim 24mm am stärksten.
Na klasse, die Kamera kostet ja auch nicht gerade 2,50. Im einstelligen Bereich gibt es ja keine Alternative im Moment. Also doch keine preisgünstige Alternative zur Fachkamera. Ärgerlich, aber wahrscheinlich auch nur für 1% der potentiellen Käufer.

Grüße
Roland
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Also doch keine preisgünstige Alternative zur Fachkamera.
Nebenbei bemerkt: So toll die PC-E-Objektive sind: Eine Alternative zur Fachkamera bieten sie ohnehin nicht. Die Verstellmöglichkeiten sind gegenüber einer echten Fachkamera deutlich limitiert.

Wenn Du die Möglichkeiten einer Fachkamera mit dem PC-E an der D3X vergleichst, dann sind die Einschränkungen der Kombi PC-E/D3X gegenüber der Fachkamera wesentlich bedeutsamer, also die Einschränkung der Kombi PC-E/D300 gegenüber PC-E/D3X.
 
Oben