Portraitversuch

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Matthias Carstensen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallöchen.. Ich hab mal ein Portrait versucht.. Würde gerne mal wissen, was ihr davon haltet..

1.jpg


Gruß, Matthias
 
Anzeigen

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
null Bock, das kommt für mich rüber!
Wenns beabsichtigt war, ists ok.

Der Schattenriss links ist etwas ungünstig und die Augen sind irgendwie nicht gleichmässig. Das heisst jetzt aber nicht soviel, da ich nicht der Portraitspezialist bin und kann nur schreiben was ich empfinde.
 
Kommentar

shivasdream

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Für mich ist es allgemein zu Dunkel und der Schatten stört
Die Person schaut aus, als hätte sie gerade etwas sehr trauriges erfahren
 
Kommentar

Riot

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich glaub das solltest du nochmal üben. Selbst aus Alltagssituationen bringt man glaube ich bessere Portraits.

Das Licht war sehr schlecht und sehr dunkel (erkennt man an den riesigen Pupillen).
Der Blitz ist eindeutig zu erkennen an dem Schatten.

Der Gesichtsausdruck lässt sich sicher auch noch verbessern. Die fotografierte Person schaut auf ein nahes objekt (sieht man an der Überschneidung des Blicks); und in den Boden. Was soll der ausdruck den signalisieren?

Bin zwar auch kein portrait spezialist sondern auch nur anfänger, aber imho gibt es da noch sehr sehr viel zu verbessern!

*nachtrag: Mir scheint als sei da eine schwache lichtquelle von rechts gewesen, daher die abschattung am Rechten Auge der Person. Das Bild ist wie gesagt recht düster, die schwarze Kleidung trägt dazu noch weiter bei.
 
Kommentar

Matthias Carstensen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also, ihr habt irgendwie alle recht. Das Bild ist auf einer "Party" entstanden. Das Licht war wirklich nicht das beste und er schaut glaube ich nur auf den Boden. Das war mein erster Versuch etwas aus einem einfachen Foto zu machen.. Aber trotzdem vielen Dank an euch alle.

Gruß, Matthias
 
Kommentar

Kaizy69

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Den Schlagschatten würde ich lieber versuchen zu vermeiden. Den "Blitzeffekt" mag ich auch nicht. Sieht meiner Meinung nach immer etwas billig aus, es sei denn es ist so gewollt...Durch den gesenkten Blick wirkt der Gesichtsausdruck eher traurig/niedergeschlagen, als Null bock. Das gefällt mir ehrlich gesagt nicht so. Ist alles Geschmackssache, aber ein Blick in die Kamera mag ich persöhnlich lieber. Ich finde man sollte dem Portraitierten in die Augen sehen können. Wirkt immer etwas persöhnlicher. Der Blick kann ja ruhig ernst sein.

Gruß Kai
 
Kommentar

computomek

Sehr aktives Mitglied
Registriert
veruch in zukunft den schatten zu vermeiden, es sieht nicht gut aus finde ich.
mit dem blick kann man was anfangen :frown1: sieht wirklich traurig aus:heul: alles andere übung sache.
 
Kommentar

Matthias Carstensen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wow, Kai das gefällt mir echt sehr gut... Darf man fragen wie das hinbekommen hast? :fahne: :nixweiss:
 
Kommentar

Kaizy69

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Klar darfst du das , ist ja schliesslich dein Bild!:D

Mit Photoshop und etwas Übung bekommt man sowas relativ leicht hin...
(Man sollte sich damit aber schon etwas auskennen.)

Hier nur mal ganz grob umrissen:
Das Gesicht ist stellenweise weichgezeichnet worden. Schlagschatten mit dem Kopierstempelwerkzeug abgemildert. Danach mit der Tonwertkorrektur und der Gradationskurve etwas angepasst. Schliesslich die Augen mit dem verflüssigen Filter etwas geöffnet. Am Ende wurde das Bild entsättigt mit der der korrigierten Farbversion über die Ebenenfüllfunktionen umgekehrt multipliziert.

Gruß Kai
 
Kommentar

Christian-NRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das mit dem Schatten wurde ja schon gesagt, indirekt geblitzt wäre es wahrscheinlich besser geworden. Ebenso die unterschiedliche Ausrichtung der beiden Augen.

Was dem Bild meiner Meinung nach hilft ist den Weißabgleich neu zu setzten un das grässliche grün loszuwerden, die Sättigung zu veringern und den Kontrast anzupassen. Ich hoffe das einstellen des Bildes geht klar? So meine ich es:

portv2yj0.jpg


Gruß
Christian
 
Kommentar

kanzlr

Sehr aktives Mitglied
Registriert
also guter tipp:

blitz auf blitzschiene (zb stroboframe camera flip, oder ein vh-2000), mit einem blitzkabel in die kamera anschließen (sc-17 tuts), einen pocketbouncer oder etwas ähnliches auf den blitz schnalle/klettverschlussen, und tada, du hast ein wesentlich besseres setup für parties.
evtl ein objektiv nehmen, das weiter aufgeht, damit mehr umgebungslicht reinkommt. und RAW knipsen, damit du den weißabgleich leichter reparieren kannst.

hab das auf einer "mittelalterlichen" hochzeit vor längerer zeit verwendet und damit sieht das zb so aus (wenn auch zuwenig licht in den augenhöhlen ist):

p1014525833-4.jpg


oder so:

p850562886-3.jpg


würde eher zu einer camera flip lösung greifen, also einer, wo die kamera schwenkt, und der blitz grade bleibt, als zu einer wo man den blitz quasi ums objektiv herum schwenkt. ist praktischer, und sie sind auch höher, was in dem falle gut ist (hab beide varianten)

EDIT: besser noch wäre es, wenn du auf der blitzschiene einen commander fähigen blitz hast (sb800) und auf einem blitzstativ mit rollen (billig von walimex, zb) einen sb600 oder so, auch mit pocketbouncer. die teilst du in zwei gruppen ein (handbuch, nach CLS suchen), den on-camera blitz stellst auf -0.7 und den aufm stativ auf +1.0 oder so blitzkorrektur, dann bekommst du schön ausgeleuchtete portraits damit hin. ist aber natürlich ein ordentlicher aufwand und zahlt sich nur aus, wenn du auf ein fest dezidiert zum photographieren fährst.
 
Kommentar

Matthias Carstensen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke nochmal für die weiteren Beiträge, ich habe nur leider keinen externen Blitzer, nur den internen der Kamera. Das ist denke ich das Problem..
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten