"portrait" und hintergrund scharf?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

jersey_1

Unterstützendes Mitglied
Registriert
hallo,
ich bin fleißig am üben mit meiner d40.
wenn ich allerdings zb eine sonnenblume groß haben möchte (sozusagen als mittelpunkt), dann ist der hintergrund immer sehr verschwommen.
geht das auch anders? wie?
ist jetzt nicht mein bestes bild, aer hier erkennt man es gut. könnte man es so einstellen, dass auch der hintergrund scharf ist?

DSC_0008.jpg
 
Anzeigen
W

Werner Gilliam

Guest
..könnte man es so einstellen, dass auch der hintergrund scharf ist?

Je kleiner die Blende (größere Blendenzahl), umso größer die Tiefenschärfe. Allerdings verlängert sich dadurch die Belichtungszeit, also ev. Stativ und Selftimer benutzen.´

Edit: ...und natürlich den Wind anhalten...!
 
Kommentar

Norbert43

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Je kleiner die Blende (größere Blendenzahl), umso größer die Tiefenschärfe. Allerdings verlängert sich dadurch die Belichtungszeit, also ev. Stativ und Selftimer benutzen.´

Edit: ...und natürlich den Wind anhalten...!

Stimmt. Um ein Objekt, hier die Sonnenblume, herauszustellen ist es i.d.R. aber vorteilhafter den Hintergrund verschwommen zu lassen.
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Werner hat's schon gesagt.

Ergänzend:

Wie ich aus den Exifs sehe, hast Du das Bild mt Blende 6,3 und 1/320 Sek. und Blendenautomatik (A)gemacht.

Wenn Du umgekehrt beispielsweise Zeitautomatik (S) gewählt und abbgeblendet, also eine Blende mit höherer Zahl, vorgewählt hättest, wäre der Hintergrund schärfer geworden, z.B. mit Blende 11 oder höher.

Wenn die Belichtungszeit sich dadurch so verlängert, dass Verwackelung droht, entweder Stativ oder oder höhere ISO verwenden.

Das alles hat was mit Schärfentiefe (Klick) zu tun.
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

kann es sein, daß Du von der Kompaktkamera"klasse" kommst?

Alles was gesagt wurde, ist so korrekt. Aber bei Makro(ähnlichen) Aufnahmen wirst Du es mit DSLR, wie die D40 eine ist, wohl nicht hinbekommen, daß der HG wirklich scharf ist.

Warum das so ist, und bei einer Kompakten nicht bzw. weniger stark, ist ein wenig komplexer zu erklären.

Ein Tipp: unter www.fotolehrgang.de wird das, und noch vieles andere Wichtige, sehr kompetent erklärt. Einfach mal unter "Schärfentiefe" (von manchen auch "Tiefenschärfe" genannt) nachsehen.

Mit viel Theorie und Formeln kannst Du das auch hier nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schärfentiefe

lg, stefan
 
Kommentar

jersey_1

Unterstützendes Mitglied
Registriert
ja ich hatte vorher ne kompaktkamera, ds stimmt.
wo könnt ihr denn so genau sehen, wie ich das bild gemacht habe?
 
Kommentar

Norbert43

Unterstützendes Mitglied
Registriert
ja ich hatte vorher ne kompaktkamera, ds stimmt.
wo könnt ihr denn so genau sehen, wie ich das bild gemacht habe?

Bild kopieren. Die EXIF Daten sind in jeder Digitalaufnahme mitgespeichert. Dann gibt es zum Herunterladen im Internet ein kostenloses Programm, EXIF-Viewer 2. Mit diesen Programm das Bild aufrufen und Du siehst alle Aufnahmedaten.
_____________

Gruß Norbert
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ein weiterer Weg den Hintergrund schärfer zu bekommen ist, einen Weitwinkelobjektiv zu verwenden und näher ran zu gehen.
 
Kommentar

com.charlie

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bild kopieren. Die EXIF Daten sind in jeder Digitalaufnahme mitgespeichert. Dann gibt es zum Herunterladen im Internet ein kostenloses Programm, EXIF-Viewer 2. Mit diesen Programm das Bild aufrufen und Du siehst alle Aufnahmedaten.

Einfacher geht das, wenn Du EXIF-Viewer oder wasauchimmer als Extension für Dein Browser installierst. Dann musst Du nicht jedesmal Deine Festplatte zumüllen, wenn Du die EXIF-Daten anschauen willst. Ein Rechtsklick auf dem Bild genügt und voilá!


1786648bc9c47a1cb2.jpg
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ein weiterer Weg den Hintergrund schärfer zu bekommen ist, einen Weitwinkelobjektiv zu verwenden und näher ran zu gehen.

Stimmt bei gleichem Abbildungsmaßstab und gleicher Blende nicht - der Hintergrund ist genauso unscharf wie mit Tele, nur beim Tele ist weniger Hintergrund und ergo weniger Detail mit drauf.

Gruß Erik
 
Kommentar

Matschgo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Selbst wenn du völlig abblendest, wirst du wohl den HG, speziell bei diesem Bild, nie ganz scharf bekommen. Wenn es dich stört, und du es trotzdem scharf haben willst, musst du wohl oder übel deine DSLR verkaufen und dir wieder eine Partyknipse besorgen. Weil genau diese Freistellung (HG unscharf, Motiv scharf) ist der Sinn und Zweck, ja das Schöne an der DSLR-Fotografie.
Ich finde das Bild übrigens nicht übel.
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Stimmt bei gleichem Abbildungsmaßstab und gleicher Blende nicht - der Hintergrund ist genauso unscharf wie mit Tele, nur beim Tele ist weniger Hintergrund und ergo weniger Detail mit drauf.

Gruß Erik

Theoretisch gesehen, aber versuch mal mit einem 20er bei Blende 8 einen unscharfen Hintergrund zu bekommen.;)
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
ja ich hatte vorher ne kompaktkamera, ds stimmt.
wo könnt ihr denn so genau sehen, wie ich das bild gemacht habe?

das hatten wir schon mal ;)

und noch eine bemerkung: zum lernen ist es nötig, dass du die gemachten einstellungen für jedes deiner fotos kennst, nur so kannst du aus fehlern lernen. diese einstellungen (und noch viel mehr nützliche und unnütze informationen) sind in jedem bild in den sogennannten exif-daten enthalten (wenn du sie nicht entfernst). lesbar sind diese mit kleinen zusatzprogrammen, von denen das beste meiner meinung nach http://www.photome.de ist. es bringt auch plug-ins für alle gängigen browser mit, so dass ein einfacher klick ausreicht, um die daten eines im i-net präsentierten bildes anzuzuzeigen.
 
Kommentar

merler

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Werner hat's schon gesagt.

Ergänzend:

Wie ich aus den Exifs sehe, hast Du das Bild mt Blende 6,3 und 1/320 Sek. und Blendenautomatik (A)gemacht.

Wenn Du umgekehrt beispielsweise Zeitautomatik (S) gewählt und abbgeblendet, also eine Blende mit höherer Zahl, vorgewählt hättest, wäre der Hintergrund schärfer geworden, z.B. mit Blende 11 oder höher.

Ähem, andersrum:
A = aperture priority = Zeit-Automatik
S = shutter priority = Blenden-Automatik

Allerdings steht in den EXIFs tatsächlich "shutter priority" - also hast Du irgendwie auch recht...
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ähem, andersrum:
A = aperture priority = Zeit-Automatik
S = shutter priority = Blenden-Automatik

Allerdings steht in den EXIFs tatsächlich "shutter priority" - also hast Du irgendwie auch recht...

Danke für den Hinweis. :D Stimmt. War ein bisschen spät gestern. Habe die Buchstaben verwechselt.
 
Kommentar

jersey_1

Unterstützendes Mitglied
Registriert
es war doch nur eine frage. ich finde das bild ok, nur war mir aufgefallen, dass der hintergrund hier extrem unscharf ist-was ich nicht schlimm finde.

wenn ich mit dem ganz normalen windows programm die bilder öffne, dann sehe ich genau, wie ich weches bild gemacht habe. ich wunderte mich nur, wieso ihr das wisst.
 
Kommentar
Oben Unten