Porträt- und Nahaufnamen bei schlechter Beleuchtung


Silverstar

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich möchte hier ein Problem zur Diskussion bringen, das mich schon länger beschäftigt: Immer wieder gibt es Gelegenheiten bei Feiern in Partyräumen oder in Kirchen (z.B.Hochzeiten), wo man schöne Fotos von der Familie und Freunden machen kann, wo es aber auch etwas auf Geschwindigkeit ankommt, um die "Motivsituation" nicht zu verpassen.

Die Räume sind ja meistens etwas dunkel und man möchte, um Personen unbemerkt abzulichten, ein Telezoom wie z.B. das AF-S 55-200mm 1:4-5,6 mit der D40 ohne Stativ und ohne "VR" verwenden.
Leider scheinen sich die Personen immer in dem Moment zu bewegen, wenn man auf den Auslöser drückt.

Ich werde natürlich die Blende aufdrehen und die ISO-Empfindlichkeit auf einen möglichst hohen Wert stellen. Ich kann aber auch bei gleichen Einstellungen mit Blitz fotografieren, was allerdings Gesichter schnell blass aussehen läßt - und die Reichweite ist begrenzt.
Mit dem "Nachblitz" und langer Belichtung habe ich mich bisher nur wenig beschäftigt und die paar Probebilder, die ich so gemacht habe, waren verwackelt.
Gibt es noch andere Tipps zu dieser Motivsituation, ohne ein lichtstärkeres Objektiv oder ein externes Blitzgerät zu kaufen?

Gruß: Jochen :)
 

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Ausser einer (in-)direkten Anstrahlung der Personen mit künstlichen Lichtquellen
fällt mir da auch nichts ein ...

Aber du schleppst ja bestimmt keine Lampen+Stative mit dir rum, von daher
würde ich sagen, entweder ISO hoch oder ein externes Blitzgerät - da kannst
du auch indirekt über die Decke oder so blitzen.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich verwende bei solchen Gelegenheiten lieber eine Lichtstarke Festbrennweite wie ein 50mm 1,8. Eine kurze Belichtungszeit kann man durch nichts besser ersetzen als durch eine noch kürzere.

Menschen halten selten wirklich still, vor allem wenn man Sie unbeobachtet Fotografieren möchte. Eine Blende von 2,0-2,8 und 1600 ISO machen aber vieles möglich.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Das hier waren ISO 800 1/25 und 1.8 bei 85 mm


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


wenn es rauschmässig sehr eng wird weiche ich gerne auf Schwarz-Weiss aus, kommt irgendwie besser
 
Kommentar

Chlorgas

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich verwende bei solchen Gelegenheiten lieber eine Lichtstarke Festbrennweite wie ein 50mm 1,8. Eine kurze Belichtungszeit kann man durch nichts besser ersetzen als durch eine noch kürzere.

Menschen halten selten wirklich still, vor allem wenn man Sie unbeobachtet Fotografieren möchte. Eine Blende von 2,0-2,8 und 1600 ISO machen aber vieles möglich.

Gruss

Patrick
Kann Patrick nur Recht geben! Ich rate zu einer kurzen und lichtstarken Festbrennweite. Damit kannst zwar nicht zoomen, aber wennst zwischen den Menschen unterwegs bist kannst gute Schnappschüsse machen!
 
Kommentar

afx

Unterstützendes Mitglied
Festbrennweiten 30/50/85mm, ISO 1600/3200 und gut is. Funktioniert hervorragend auf allen Parties, Hochzeiten etc....

cheers
afx
 
Kommentar

bitamira

Unterstützendes Mitglied
Dasselbe Problem versuche ich auch gerade zu lösen. Nach einigen Nachforschungen tendiere ich dazu mir das Sigma 1,4/30 mm Objektiv zuzulegen. Zu haben ist es ja bereits ab € 350,--.

Ich habe nun viel gelesen dass das 1,8 / 50 mm Objektiv im einsatz ist.

Nun fange ich an zu zweifeln ob mein Plan wirklich der richtige ist.

Kann dazu wer Stellung nehmen?

:nixweiss:
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Bei den lichtstarken Objektiven kannst du aufgrund der Weichheit
meist eh nicht mit Offenblende fotografieren (bei Portraits z.B), weil
da nur ein winziger Berech scharf wird und die Personen sich ja meist
- wenn auch nur minimal - bewegen.

Ein, zwei Blenden abblenden müsstest du dann schon.

Das Sigma hab ich jetzt zwar nicht, meine aber gelesen zu haben, das
es dem 1,8/50er in Schärfe etwas unterlegen ist (wenn's nicht stimmen
sollte, korregiert mich bitte) ...

Ich denke um einen hohen ISO-Wert wirst du da nicht drumrumkommen -
je nach Lichtverhältnis und Blende reicht dann selbst der manchmal nicht
mehr aus - wenn du solche Situationen häufig fotografierst, solltest du
vielleicht doch mal über die Anschaffung eines externen Blitzgerätes
nachdenken (SB600 oder SB800).
 
Kommentar

Chlorgas

Unterstützendes Mitglied
Ich suchte eine mittlere bis kurze Festbrennweite mit hoher Lichtstärke und habe mir das 50mm 1,8 zugelegt. allerdings ist mir das an der D40 schon zuviel (Brennweitenverlängerung x 1,5 = 75mm).
Deswegen habe ich mich davon getrennt und werde mir ds Sigma 30mm 1,4 zulegen (x1,5 = 45mm). Passt genau!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

kuhnos

Unterstützendes Mitglied
Wenn du es dann doch irgendwie probierst ohne Blitz usw. zu fotografieren, mach unbedingt einen manuellen Weißabgleich, sonst geht die Realität verloren.
 
Kommentar

bitamira

Unterstützendes Mitglied
So nun ist es passiert. Konnte das 1,4/30mm Objektiv von Sigma für sage und schreibe € 300,-- ergattern. Nur so zur Erinnerung...€ 499,-- ist die Preisempfehlung des Herstellers.

Nun werd ich mal bissi rumspielen müssen. Bin wirklich mal gespannt was dabeio rauskommt. Im Wohnzimmer bei schummriger Beleuchtung ist es aber jetzt schon beeindruckend was dabei rauskommt.

Wenn ich nen schönes Bild hinbekomme seit Ihr die ersten die es sehen werden :D
 
Kommentar

rolse

Registrierte Benutzer_B
Hallo,
ich spiele auch mit dem Gedanken mir ein 30er Sigma zu gönnen. Hast Du deins neu gekauft, gibt es zu diesem Preis noch mehr?
Freue mich schon auf deinen Bericht (mit Fotos) zum Sigma.

Gruß aus Unterfranken
Roland
 
Kommentar

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Bei den lichtstarken Objektiven kannst du aufgrund der Weichheit
meist eh nicht mit Offenblende fotografieren (bei Portraits z.B),
Hmm...das ist Ansichtssache. Nikkor 85 / 1.4, Offenblende:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Bei wenig Licht ist das lichtsstarke Objektiv IMO das Mittel der Wahl, wenn man den Blitz oder das Dauerlicht vermeiden möchte und mit der vorhandenen Beleuchtung auskommen will.

Herzlich

Tim
 
Kommentar

bitamira

Unterstützendes Mitglied
Hallo rolse,

ich habe meins beim Mediamarkt "gefunden". Bei uns in Lüneburg hatten die nur eins für die Nikon da. Eigentlich hab ich per zufall mal gefragt, aber fragen kostet ja nix...und den laden sollte es auch bei dir in der Umgebung geben.

Viel Glück.
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Hmm...das ist Ansichtssache. Nikkor 85 / 1.4, Offenblende:

[Bild]

Bei wenig Licht ist das lichtsstarke Objektiv IMO das Mittel der Wahl, wenn man den Blitz oder das Dauerlicht vermeiden möchte und mit der vorhandenen Beleuchtung auskommen will.
Na ja, mit einer D3 aufgenommen, einer Vollformatkamera mit besonders guten Rauscheigenschaften ... ;)
 
Kommentar

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Na ja, mit einer D3 aufgenommen, einer Vollformatkamera mit besonders guten Rauscheigenschaften ... ;)
Moin,

D3, D70 oder D40x - bei einem 511 Pixel breiten Bild machen sich die Unterschiede im Rauschverhalten nicht wesentlich bemerkbar - aber darum gehts doch gar nicht, sondern um Blende 1,4 und die ist am Vollformat genauso weit offen wie am Crop.

Besten Gruss

Tim
 
Kommentar
G

Grimmar

Guest
halli hallo....zu aller erst wünsche ich frohe ostern :)

mein Problem zu diesem Thema tritt in letzter zeit relativ häufig auf...
Familienfotos bei einem geburtstag sind zu 70% verwackelt, unscharf, haben ein total schlechtes rauschverhalten....alles was nicht sein soll....nun ist meine persönliche einstellung zum internen blitz :down: und ich fotografiere eigentlich ausschließlich ohne blitz (jedenfalls fast immer! ;) )
nun hab ich meine D40x noch nicht so lange aber ich glaube schon sagen zu können das ich sie relativ gut im griff hab:D
aber diese sache jetzt am wochenende :heul: ich hab alles probiert..(iso hoch blende auf)....nützt alles nichts:confused::heul:
und vor einigen tagen hab ich ein paar portraits mit stativ und guter beleuchtung etc. gemacht und auch die sind was das rauschen angeht :mad::down:
ich hoffe es ist mein eigenes unwissen was da etwas falsch macht und nicht die kamera...
naja ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der d40x:D
 
Kommentar

Chlorgas

Unterstützendes Mitglied
Das Rauschen kriegst eigentlich nur von einer hohen ISO-Zahl. Versuch immer die so niedrig wie möglich zu halten (Ich habe die fix auf 200 eingestellt!)!
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Kommentar

Sterbenswoertchen

Sehr aktives Mitglied
Ich verwende den internen Blitz meiner D70s und D200 allenfalls zum Aufhellen (und auch das fast nie) oder zum Ansteuern eines kabellosen Slaves. Habe blitzen immer gehasst. Bis zur Anschaffung des SB600 - am liebsten indirekt seitlich gegen eine helle Wand, trotzdem ISO auf 400 und große Blende - und ich bin von den ergebnissen begeistert!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software