Porträt mit Biltz und Kaltlicht-Röhrenlampe

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

pico

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

wieder mal eine Frage zu Porträt- Aufnahmen, die ich hoffe so noch nicht gestellt wurde, wenn doch, bitte einen Hinweis auf den entsprechenden Thread, ich war mit meiner Suche noch nicht so erfolgreich.

Also folgenden Situation:
Ausrüstung Nikon D70s mit SB800 und SB600 im CLS (sehr schön), Objektive sind
das 50/1,8 D und 85/1,8 D, das klappt schon ganz prima und hätte ich gerne etwas mehr Licht (keine Baustrahler wegen der Farbtemperatur).
Es sollte keine dauerhafte Einrichtung sein (sonst würde ich mir eine Studioblitzanlage kaufen). Kann man die o.g. Blitze mit Kaltlicht-Röhrenlampen 75W,5000K mischen für mehr Lichtausbeute? Taugen diese Lampen etwas?

Ich bin mal gespannt ob das schon jemand ausprobiert hat.

Vielen Dank für Tips

Olli
 
Anzeigen

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Olli,
versucht habe ich das mit Röhrenlampen noch nicht, aber: Du wirst definitiv keine größere Lichtausbeute bekommen.
In den Sekundenbruchteilen, in denen die beiden Blitze ihre Energie abbrennen, trägt eine 75W Lampe (auch 2, 3 oder mehr nicht)
nur einen geringfügigen Teil zur Gesamtbeleuchtung bei.
Du wirst im Gesamtergebnis so gut wie keinen Unterschied feststellen können. Der Aufwand lohnt daher meiner Ansicht nicht.
 
Kommentar

pico

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Schon mal vielen Dank,

die beschriebene Lampe "soll" im Fotobereich "tauglich" sein, siehe Beispiel hier:

http://alles-foto.de/default.asp?UI...Anf=1&Ende=10&SON=5&UE=14,68,668&MENPRO=3&ES=

Es geht mir nicht um eine komplette Ausleuchtung, sozusagen nur ein "Hilfslicht" für ein bis zwei Blendenstufen und die Möglichkeit mir nicht komplett das Licht zu stark
zu mischen.

Da die Preise nicht so exorbitant hoch sind, überlege ich hier einen Versuch zu
wagen, dennoch bin ich unsicher ob ich mit der Farbtemperatur Blitz und Lampe
richtig liege?
 
Kommentar

Krusty

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Dann solltest Du Dir auf jeden Fall noch eine Expodisc für den Weißabgleich dazukaufen - hilft bei solchen Konstellationen ungemein.

Mach Dich aber auf jeden Fall darauf gefaßt, daß eine solche Leuchte eine eher marginale Lebensdauererwartung hat - ein paar gebrauchte Studioblitze sind da auf Dauer billiger.

Gruß,

Krusty
 
Kommentar

pico

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Mmh, ich sehe schon, ich lag mit meiner Vermutung richtig, möchte man mehr wie einmal Porträt-Fotos im Innenraum machen -> Studioblitzanlage!

Ich danke Euch beiden, leider die falsche Idee, also sparen!

Besser einmal mehr fragen wie Geld zum Fenster rauswerfen.

Dank und Gruss

Olli
 
Kommentar

pico

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Many thanks to all,

ich werde mal von einem Bekannten eine ähnliche Lampe ausleihen und test ob
das kleine Plus an Licht für mein nächstes Shooting reicht (nur Kopf und Schultern),
die beiden Nikon Blitze mache ihre Arbeit schon sehr gut, mit fehlt halt nur ca.
eine Blendenstufe (oder zwei), dann bin ich schon zufrieden. :D

Gruss Olli

PS: Irgendwann habe ich auch eine kleine Studioblitzanlage und den Platz sie aufzustellen!
 
Kommentar

pico

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Noch mal ein kleines Update auf mein eigenes Posting.

Habe mir in der Zwischenzeit zwei Stromsparbirnen von "MEGAMAN"
20 W 6500K besorgt, für meine Zwecke vollkommen ausreichend und
preislich ganz vertretbar.

Also für ein bisschen mehr Licht zum Ausleuchten vollkommen ausreichend,
keine Farbverfälschung oder sonstige Probleme und preislich top, wer eine
günstige Alternative in Verbindung mit Blitzen sucht, eine Alternative.

Gruss Olli
 
Kommentar
Oben Unten