Pol-Filter

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

raho1972

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo!

Ich habe gestern auf mein Objektiv einen Hoya Pol-Filter aufgeschraubt. Heute wollte ich ihn entfernen, bekomme ihn aber nicht mehr abgeschraubt.
Kann mir eventuell einen Tip geben, wie ich das wieder herunter bekomme?

Gruß Rainer
 
Anzeigen

raho1972

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo!

Das hab ich schon versucht, hat nichts geholfen.
Habe auch schon Handschuhe mit gummierten Fingern probiert.
Das Ding sitzt dermaßen fest, ich bring den nicht mehr runter!

Gruß Rainer
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Platin
Registriert
Hallo Rainer,

Das hab ich schon versucht, hat nichts geholfen.
wichtig ist, dass Du die Filterfassung am Umfang an möglichst vielen Punkten und gleichmäßig anfasst. Am besten Kamera auf die Knie legen mit dem Objektiv nach oben und alle zehn Finger verwenden. Nicht zu fest drücken. Wenn Du einfach rechts und links am Umfang anfasst, verformst Du die Fassung um ein paar Mikrometer und dann verkeilen sich die Gewinde ineinander.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

raho1972

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Absolut keine Chance!
Ich könnte schon wieder ko.....!
So ein Mist und das für so viel Geld!

Gruß Rainer
 
Kommentar

Engagi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Leg das Objektiv mal eine Weile in den Kühlschrank. Vielleicht geht es anschließend besser.
 
Kommentar

raho1972

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
In den Kühlschrank??? :eek:
Ich hätte jetzt eher gedacht in die Sonne!
Aber gut, ich versuch es.

Gruß Rainer
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Platin
Registriert
Hi,

In den Kühlschrank??? :eek:
nächster Versuch: Habe sowas zwar noch nicht probiert, aber ...

leg´ mal eine feuchtes Geschirrtuch in das Gefrierfach und lass es drinnen, bis es fast gefroren ist. Dann das Objektiv mit der Polfilterfassung nach unten einige Sekunden auf das Tuch stellen, bis die Fassung kalt ist, das Objektiv aber noch nicht so sehr wie der Filter. Bei dem Außengewinde am Polfilter und dem Innengewinde am Objektiv müsste sich dann die Verspannung eigentlich lockern. Dann wieder gleichmäßig am Umfang anfassen und mit Minimaldruck drehen solange der Polfilter noch kalt ist.

Ciao
HaPe
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
In den Kühlschrank??? :eek:
Ich hätte jetzt eher gedacht in die Sonne!
Aber gut, ich versuch es.

Gruß Rainer


In der Sonne dehnt sich das Material durch die Wärme noch mehr aus. Kälte zieht zusammen. Vielleicht reicht das, den Filter abzukriegen.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

raho1972

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Bin dabei, Tuch liegt in der Gefriertruhe!
Objektiv hab ich mal in die Sonne gestellt um dann auch einen Raschen Temperaturunterschied zu bekommen!
Hoffentlich klappt es!

Gruß Rainer
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Platin
Registriert
Hi,

ja, es braucht eine Temperaturdiffernez auf beiden Seiten. So wie bei der Bahn, wenn sie einen Radreifen aufzieht :eek:. Auf beiden Seiten des Gewinde befindet sich das gleiche Material mit dem gleichen Ausdehnungskoeffizienten. Da würde ich mir von einer gleichmäßigen Erwärmuung / Abkühlung nicht viel erwarten.

Ich drück´ Dir die Daumen.

Ciao
HaPe
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Nach nur 4 Minuten geht es auch nicht. Lass den Filter auf dem Tuch etwas "abkühlen". Wenn es überhaupt nicht geht, besuche mal Deinen Fotohändler. Der müsste aus Kunststoff so ein rundes Ding mit "Ohren" haben, damit greift man den Filter am festen Ring und kann damit mehr Kraft übertragen. Nimm aber keine Rohrzange, damit hat man nicht genug Gefühl :fahne:.


Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

raho1972

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Das wär jetzt auch mein letzter Gedanke!
Werde ich mich morgen Mal auf den Weg machen und fragen, ob die das lösen können!
Vielen Dank Euch allen und einen schönen Tag!

Grüße Rainer
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Rainer!
Vielen Dank Euch allen und einen schönen Tag!
Bei dem ganzen Problem frage ich mich, wie man bei einem Polfilter "richtig" anfassen soll, um es abschrauben zu können.
Alle Polfilter die ich habe und alle die ich sonst kenne sind so gebaut, dass der vorderste Ring des Polfliters derjenige ist, der den Filter dreht.
Der Einschraubring auf der Filter-Rückseite hingegen, den man drehen muss, um den Polfilter vom Objektiv ab zu schrauben, kann nur seitlich angefasst werden und ist da meistens auch noch sehr dünn.
Daher habe ich für solche Fälle, wo ich einen Polfilter nicht mehr aus dem Frontgewinde des Objektivs bekomme, den Trick entwickelt,
den festen und den drehbaren Ring des Polfilters erst mit einer straff herum gewickelten Lage Tesafilm miteinander zu verbinden.
Dann kann man an dem dann sehr viel breiteren Ring besser anfassen, oder auch versuchen durch Aufdrücken des Frontringes auf eine gummierte Oberfläche den Polfilter ab zu schrauben.
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
ich würde es mit Tesaband probieren.
Das Band rundherum um die Filterfassung kleben und die Enden zu einem Griffstück zusammen
Nun überträgt sich die Kraft gleichmässig auf die ganze Filterfassung.
 
Kommentar

rayadagio

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Normalerweise funktioniert es recht gut, einfach einen oder weitere Filter der gleichen Größe aufzuschrauben und dann alle gemeinsam wieder abzudrehen. Klappt gut, weil man dann eine deutlich größere Angriffsfläche hat. Beim Polfilter müsste man dann halt, wie schon vorgeschlagen, versuchen, beide Ringe mit Klebeband zu fixieren.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten