Peleng Fisheye 8 mm 3.5 an der D700

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

andreast

Aktives NF Mitglied
Registriert
Schon lange habe ich ein Peleng Fisheye 8 mm 3.5, aber nicht nie habe ich es an einer digitalen Vollformat-Kamera genutzt.

Die Digitalisierung der analogen Aufnahmen (Film) hat mich nie befriedigt. Umso mehr freue ich mich, wie gut das Peleng an der D700 abbildet.

Daß am unteren und oberen Rand jeweils ein (meist ohnehin unscharfes) Stück fehlt, läßt sich verschmerzen, da das Peleng nicht teuer ist.



Aufgenommen als NEF in "Standard" und mit NC in JPG umgewandelt. Außer Verkleinern und Ausschneiden keine Bearbeitung. (EXIF in allen Dateien.)

Alle Ausschnitte sind 100 Prozent des Originals.


Bild 1: Gesamtansicht, verkleinert.




Bild 2: Ausschnitt aus der Mitte;




Bild 3: Ausschnitt linker Rand;




Bild 4: Ausschnitt unterer Rand;




Bild 5: Ausschnitt oberer Rand;




Bild 6: Ausschnitt rechter Rand.

 
Anzeigen

Stereohans

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wenn ich überlege, wie billig die Peleng-Scherbe nach wie vor zu haben ist...
Die Ergebnisse wirken jedenfalls sehr gut. Ich habe neulich ein altes 3,5/17 von Tamron (manueller Fokus) ersteigert, das an der D700 auch erstaunlich gut funktioniert. Trotzdem würde mich mal interessieren, was das Nikkor 2,8/16-Fischeye im Vergleich kann. Ist wahrscheinlich nicht so viel besser wie teurer.

Gruß, Hans
 
Kommentar

kumgang3

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Andreas!:)
Danke für diese Bilder!
Ich freue mich,daß das alte weißrussische Peleng einen neuen Wirkungsplatz an Deiner D 700 gefunden hat!:up:
Die Bilder machen wieder Lust auf Fish-Eye.
Ich hatte mal das Nikon 10,5 aqn DX getestet,war irgendwie damals einfach nicht mein Ding.
Mit freundlichen Grüßen,-kumgang!:)
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schärfe war noch nie das Problem des Peleng, zumindest von einigermaßen tauglichen Exemplaren (wobei Du da wahrscheinlich schon auf mindestens acht abgeblendet hast, oder) - die Crux liegt vielmehr im Streulichtverhalten. Und da ist das Peleng schlicht gesagt beschissen, und das kann man selbst auf Deinem Beispielbild mit ziemlich unkritischen Lichtverhältnissen schon erahnen, siehe die flauen Reflektionsbereiche in der unteren Bildhälfte.

Nichtsdestotrotz kann man mit dieser Linse für relativ kleines Geld sehr eindrucksvolle Bilder schießen - halt nicht bei jedem Licht.

Gruß Erik
 
Kommentar

andreast

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Stephan!

Danke für diese Bilder!

Gern geschehen.

Ich freue mich,daß das alte weißrussische Peleng einen neuen Wirkungsplatz an Deiner D 700 gefunden hat!:up:
Die Bilder machen wieder Lust auf Fish-Eye.
Ich hatte mal das Nikon 10,5 aqn DX getestet,war irgendwie damals einfach nicht mein Ding.

Ja, endlich kann ich richtige "Fisheye 8 mm Bilder" machen.

Nikkor Fisheye 10,5 an DX - so richtig ist das nichts, aber Sigma Fisheye 4,5 mm gibts ja noch nicht lange.

Hatte mir überlegt, eins zu kaufen. Die Variante, dem Peleng die richtige Kamera zu geben, ist jedoch besser, weil eine Investion in die richtige Richtung.

Viele Grüße & viel Spaß bei deinen Fisheye-Fotos :)

Andreas
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten