PD7X Tank mit Eneloops - Akkulaufzeit

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
…da immer wieder Fragen bzg. der Kapazität bestimmter Akkus gestellt werden, hier mein Erfahrungswert in Verbindung mit den PD7X – Tank. Falls nicht bekannt, der PD7x wird mobil über die vier AA – Zellen gespeist.

Für einen Projekt habe ich den PD7X als mobile Festplatte „missbraucht“ und kam auf folgende Übertragungsmenge:

Mit einem Satz Eneloops ist es möglich 32,5 GB an Daten in einem „Rutsch“ zu speichern, bevor die Zellen den „Geist“ aufgeben.

Und nein, der PD7X wurde nicht über USB mit Strom versorgt!

Ist doch eine ansehnliche Leistung?


Gruß

Peter
 
Anzeigen
D

D200User

Guest
Ich habe den PD70x und kann diese Imagetanks auch nur empfehlen.

Alleine die Tatsache, dass ich immer und überall meine eneloops für die div. Gerätschaften mitführe (habe zwischenzeitlich 20 Stück im Einsatz) hat mich bisher nie veranlasst, den von Dir durchgeführten Test zu machen... trotzdem ein Dankeschön für diese Prüfung... damit weiß ich, dass ich max. 4 Akku-Sätze benötige, wenn ich meine 120er Festplatte mal voll bekommen möchte...

Helmut
 
Kommentar

steinbruch

Unterstützendes Mitglied
Mit einem Satz Eneloops ist es möglich 32,5 GB an Daten in einem „Rutsch“ zu speichern, bevor die Zellen den „Geist“ aufgeben.

Und nein, der PD7X wurde nicht über USB mit Strom versorgt!

Ist doch eine ansehnliche Leistung?

Hier auch meine Erfahrungen zum wohl verbreiteteren PD70x

für diesen ist das vermutl. die absolute Untergrenze, mit meinen IKEA-Notfallbatterien bekomme ich auch mind.30GB je Satz.
Bei meiner letzten längeren Energieabstinenz habe ich rd.65GB mit den Eneloops übertragen, und da waren sie noch nichtmal leer...

Entscheidend war dabei der Tausch der HDD gegen eine sparsamere, die original eingebaute war unter aller S.. :D

lg christian
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Hier auch meine Erfahrungen zum wohl verbreiteteren PD70x

für diesen ist das vermutl. die absolute Untergrenze, mit meinen IKEA-Notfallbatterien bekomme ich auch mind.30GB je Satz.
Bei meiner letzten längeren Energieabstinenz habe ich rd.65GB mit den Eneloops übertragen, und da waren sie noch nichtmal leer...

Entscheidend war dabei der Tausch der HDD gegen eine sparsamere, die original eingebaute war unter aller S.. :D

lg christian

Hallo Christian,

ich habe eine Samsung 120GB - was hast Du gewählt?

Helmut
 
Kommentar
Oben Unten