Outdoor Portraitversuch

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

hunter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hab mich mal wieder an ein Portrait gewagt.

Was würdet ihr anders, besser machen? Kommt die Abdunkelung am Rand gut oder ist das zu viel?


1025548a825faa2854.jpg



Vielen Dank und viele Grüße, Jörg
 
Anzeigen

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

im Prinzip gefällt mir Dein Bild, aber die Abdunkelung wirkt hier auf dem Monitor zu kräftig. Haar und Augen sind auch viel zu dunkel.

Tim
 
Kommentar

Schneeeule61

Unterstützendes Mitglied
Registriert
hallo jörg,

mal eine ganz andere frage, wie hast du das foto bis jetzt bearbeitet ???

ich finde die ränder schon etwas dunkel und auch die hautfarbe ist etwas
kräftig, besonders bei den armen. sie schaut fast direkt ins licht. hattet ihr die abendsonne erwischt, was die etwas dunkle hautfarbe erklären würde.

gruß, thomas :cool:
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich findes eines der schöneren Portraits die man hier zu sehen bekommt. :up:

Die Abdunklung ist gut, bringt den Betrachter in die Mitte. Kein Laie sieht das als Vignettierung, nur fototechnisch interessiere Mensche wie 100% hier im Forum empfinden das als Objketivschäche, normale Leute sehen anders und da hat es nur den Effekt das das Zentum des Bildes stäkere Betonung bekommt.

Die stakren Farben passen gut zur Stimmunf (Sonnenuntergang). Das die ugen so dunkel sind und ihr Blick klar zeigt das sie Sonne sie stört machen das Bild allerdings nicht so gut.
 
Kommentar

hunter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Vielen Dank für Eure Meinungen und Tipps.

Ja, das Foto wurde am Abend gemacht. Ich hab dann alles etwas dunkler gemacht und mit Maske das Zentrum wieder freigelegt. Idee war, wie David geschrieben hat, den Blick auf die Mitte zu konzentrieren.

David hat recht, die Sonne hat schon arg geblendet. Wie macht Ihr das, damit die Augen nicht zugekniffen sind und trotzdem nicht im Schatten liegen?
Bleibt da nur das seitliche Licht und ein Reflektor auf die Augen? Blendet es dann nicht wieder? Hab da keine rechte Ahnung und dieses Problem stellt sich mir öfter.

Vielleicht hat noch jemand einen Tipp.

Viele Grüße
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
...den Blick auf die Mitte zu konzentrieren.

Hervorragend gelungen! Die Vignettierung und die Farbigkeit des Hintergrunds heben das Portrait von anderen Bildern deutlich (positiv) ab.
 
Kommentar

woici

Unterstützendes Mitglied
Registriert
die vignetierung ist für mich eine unnötige spielerei... das bild muss es schaffen, dass sich der betrachter auf das wesentliche konzentriert... wenn ich dazu eine vignetierung oder auch immer wieder gerne genommen ein color-key brauche, hab ich was falsch gemacht.
das bild selbst ist mir auch etwas zu dunkel und ich hätte das model weiter nach rechts gesetzt.. so ist es schon arg mittig...
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Die natürliche Reaktion ist die Augen zukneifen aber selbst mit Kindern schaff ich es meistens (nicht immer) das sie zumindest für einen Moment normal schauen. Das reicht für ein paar Fotos. Kommt aber auf die Person an. Mein Sohn z.B. kann es gar nicht. Seine Augen sind zu empfindlich.
 
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wie macht Ihr das, damit die Augen nicht zugekniffen sind und trotzdem nicht im Schatten liegen?

Die klassische Lösung wäre es, das ganze Motiv großflächig abzuschatten und dann mit dem Aufhellblitz wieder ins Licht zu rücken. So jedenfalls beobachte ich das bei Hochzeit- und Kindergartenfotografen mit den Portraits im Freien.

ich finde das fürchterlich. denn der Tag ist hell und die Sonne blendet. das ist nunmal so. und wenn das nicht gewünscht wird, geht man halt ins Studio.

alternativ kann man allerdings für ein mehr seitliches Licht sorgen, damit das Model nicht ganz so direkt in die Sonne blinzeln muss.
 
Kommentar

foddofix

Unterstützendes Mitglied
Registriert
1. Idee: Tolle Stimmung

2. Idee: Halbzugekniffene Augen - muffliger Gesichsausdruck ...

... wer schaut schon gern gegen die Sonne ... - ... der Bildaufbau gefällt !
 
Kommentar

hunter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Vielen Dank noch mal.

Ich werde versuchen die Sonne beim nächsten mal ein wenig seitlicher einfallen zu lassen. Ist dann sicher angenehmer für das Model.

Outdoor zu viel Aufwand mit Abschattung und dann Blitz mit Porty usw. ist eigentlich nicht mein Ding auch wenn die Ergebnisse oft sehenswert sind. Mir gefällt da mehr das Natürliche und da gibt es viele Schatten und Lichter...

Viele Grüße
 
Kommentar

sylvie

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
man fragt sich ja schon irgendwie, was die gute wohl gerade denken mag.
der blick hängt irgendwo zwischen: "mach ma voran" und "sonne blendet".
trotzdem finde ich es ganz schön, dass du auf natürlichkeit setzt...
ich würde genau da weitermachen. vergiss vignettierungsschnickschnack und konsorten.
menschen wirken auch so :D
jedenfalls scheint die frau eine recht aussagekräftige persönlichkeit zu haben.

grüsse
sylvie
 
Kommentar

com.charlie

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Jörg,

das ist ein recht starkes Portrait :up:
Die Vignettierung finde ich aber unnötig. Mich stört auch die abgeschnittene Hände. Wenn schon die Arme auf dem Bild zu sehen sind, würde ich auch mit alle Hände zeigen. Oder eine andere Pose wählen und an der Brust oder Schultern abschneiden.

Versuch auch im Hochformat.
 
Kommentar
Oben Unten