OS auf OFF

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

maggi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
ich habe es getan und mir das Sigma 70-200 OS F2,8 HSM gekauft.
Bin total begeistert.
picture.php


OK ist jetzt nur ein Testbild...

Nun habe ich mich gefragt was denn am OS Schalter die Stellungen 1 und 2 bedeuten. Hierzu habe ich (vollkommen gegen meine Gewohnheiten) die Bedienungsanleitung zur Hand genommen.

Dabei ist mir allerdings noch folgendes Aufgefallen:
"Vergewissern Sie sich, daß der OS Schalter auf OFF steht, bevor Sie Ihr Objektiv an die Kamera ansetzen oder von der Kamera abnehmen"

Ist das denen Ihr Ernst :eek:??
Soll ich das wirklich das jedes Mal aus und wieder einschalten??

Wie macht Ihr das ?? Kann da wirklich was kaputt gehen ??
 
Anzeigen

Stefan 24

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Dabei ist mir allerdings noch folgendes Aufgefallen:
"Vergewissern Sie sich, daß der OS Schalter auf OFF steht, bevor Sie Ihr Objektiv an die Kamera ansetzen oder von der Kamera abnehmen"

Ist das denen Ihr Ernst :eek:??
Soll ich das wirklich das jedes Mal aus und wieder einschalten??

Wie macht Ihr das ?? Kann da wirklich was kaputt gehen ??

Jepp, die meinen es Ernst.
Ich bemühe mich es auch so zu handhaben!

Kann da wirklich was kaputt gehen ? ...möglich...
 
Kommentar

Quenhorn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo

1 oder 2 ist für vertikale / horizontale Eigenschwingungen und bezieht sich auf Freihandaufnahmen oder z.B Aufnahmen vom Einbein für Mitzieher.

Zum OFF Schalter: Ja , den nutze ich ebenso wie ich den Objektivdeckel auf - oder absetze. Gewöhn es dir an u. du hast zumindest ein ruhigeres Gefühl.

Das hat zusätzlich den Vorteil:Auf nem Dreibeinstativ brauchst du den OS nicht erst ausschalten ....... Ich schalte den OS / VR immer bewusst zu wenn ich ihn für notwendig erachte u. das ist bei mir selten der Fall.

mfG Paul
 
Kommentar
A

aufwunschgelöscht

Guest
Dabei ist mir allerdings noch folgendes Aufgefallen:
"Vergewissern Sie sich, daß der OS Schalter auf OFF steht, bevor Sie Ihr Objektiv an die Kamera ansetzen oder von der Kamera abnehmen"

Ist das denen Ihr Ernst :eek:??
Soll ich das wirklich das jedes Mal aus und wieder einschalten??

Wie macht Ihr das ?? Kann da wirklich was kaputt gehen ??
:eek:

Mit der Bedienungsanleitung halte ich es genau so wie Du, die dürften noch alle als neu durchgehen. Meine Objektiven sind alle aus dem Hause Sichma, auf das Ausschalten des OS hab ich noch nie geachtet und trotzdem erfreuen sich noch alle bester Gesundheit.
 
Kommentar

RainerB

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das stand auch bei einem meiner NIKON-Objektive in der BDA, also halte ich mich eben daran - genauso wie ich beim Parken die Feststellbremse benutze und die Fenster schließe, beim Verlassen der Wohnung das Licht ausschalte, usw. Ist nicht weiter schlimm.
Klar habe ich es vor dem Objektivwechsel auch schon vergessen, es ist bisher nichts passiert. Die Betonung liegt aber auf kann.

Grüße,
Rainer
 
Kommentar

maggi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
RainerB schrieb:
Das stand auch bei einem meiner NIKON-Objektive in der BDA

Vielleicht sollte ich die Bedienungsanleitungen der anderen Objektive auch einmal lesen ....
 
Kommentar

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Der einzige gefährliche Betriebszustand ist IMHO wenn der VR läuft während das Objektiv abgenommen wird. Denn dann fliesst ein Strom und es könnte zu einem schädlichen Fehlerstrom oder auch nur Kontaktverschleiß kommen.

Also genügt Kamera abschalten vollkommen. (Und sogar das vergesse ich manchmal und ohne jegliche Folgen.)

Wer aber ganz ganz sicher gehen will sollte Kamera und VR abschalten und die Batterie rausnehmen. Dann mit geerdeten Handschellen die Optik wechseln. :hehe::hehe:
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hi!
Der einzige gefährliche Betriebszustand ist IMHO wenn der VR läuft während das Objektiv abgenommen wird. Denn dann fliesst ein Strom und es könnte zu einem schädlichen Fehlerstrom oder auch nur Kontaktverschleiß kommen.
Dann wäre der Kontaktverschleiß oder der "Fehlerstrom" noch viel höher, wenn man während des Fokussierens mit AF-S (Nikon) bzw. HSM (Sigma) das Objektiv abnähme...:dizzy:
Das einzige Problem was es bei OS/VC/VR-Objektiven geben kann, wenn man das Objektiv von der Kamera trennt, während der OS/VC/VR noch aktiv ist - was er bei Nikon (VR) nur etwa 2 Sekunden lang ist nach dem Loslassen des Auslösers, während er bei Sigma (OS) meines Wissens noch bis zu 2 Minuten lang aktiv bleibt - weil der Linsenschlitten dann noch nicht in der mechanisch gesicherten Parkposition ist.
 
Kommentar

Nordschwarzwäldler

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo Michael,

korrekt. Die Sigmas laufen sehr lange nach. Daher Kamera abschalten.
[MENTION=1058]frank[/MENTION]: Danke ich konnte mal wieder herzhaft lachen. Danke für die Prozessbeschreibung. Man könnte es noch erweitern und zu den Erdungshandschellen den splittersicheren Bunker hinzufügen. :) ok, ok, man sollte es nicht übertreiben.

Aber Summa Sumarum - Kamera ausschalten reicht auch bei meinem Brummer Sigma 120-300 OS HSM vollkommen aus.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten