Objektivwahl D3100

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Melfa

NF Mitglied
Registriert
Hallo,
ich bin noch Anfänger in der Fotografie, aber würde mir gerne zu meinen Kit-Objektiv 15-55 ein zweites Zulegen.

Fotografieren möchte ich damit Hunde (Bewegung, Hundesport) und Menschen beim Kiten/Surfen.

Ich habe mich zwar schon durch Internet gekämpft und bin dabei auf Nikon 55-200 und 55-300 gestoßen.

Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob eines der beiden Objektive das Richtige für mein Vorhaben ist. :dizzy:

Könnte mir bitte jemand einen Tipp geben! Vielen Dank im Voraus.
 
Anzeigen

linky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Fotografieren möchte ich damit Hunde (Bewegung, Hundesport) und Menschen beim Kiten/Surfen.

Ich habe mich zwar schon durch Internet gekämpft und bin dabei auf Nikon 55-200 und 55-300 gestoßen.
Hi,
Ich stand vor etwas mehr als einem halben Jahr vor dem selben Problem und hab mich dann für das 55-200 entschieden. Es ist ein gutes Objektiv, für Hundesport aber kein Highlight. Ich hab mir dann das Sigma 70-200 2.8 (ohne VR) gekauft - damit kann man bei 200mm auch Fotos machen ohne dass es strahlenden Sonnenschein benötigt ;)
Meine persönliche Meinung: Spar dir die 200 Euro, warte noch ein bisserl und kauf dir stattdessen mal das Sigma (es ist mit ~ 550 allerdings deutlich teurer). Ich bereue mein 55-200 fast - es steht nur mehr daheim im Regal (an dieser Stelle: wenn du im Raum Linz wohnst kannst du es gerne mal ausprobieren)

LG, Klausi
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
ich bin noch Anfänger in der Fotografie, aber würde mir gerne zu meinen Kit-Objektiv 15-55 ein zweites Zulegen.

Fotografieren möchte ich damit Hunde (Bewegung, Hundesport) und Menschen beim Kiten/Surfen.

Ich habe mich zwar schon durch Internet gekämpft und bin dabei auf Nikon 55-200 und 55-300 gestoßen.

Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob eines der beiden Objektive das Richtige für mein Vorhaben ist. :dizzy:

Könnte mir bitte jemand einen Tipp geben! Vielen Dank im Voraus.

Besitze als Zweitobjektiv das 55-200 VR. Das 55-300er habe ich mal ausprobieren können - es ist von der AF-Geschwindigkeit merklich langsamer als das 55-200 VR ! Das 55-200 VR ist eine Innenfokus-Konstruktion, während beim 55-300 der ganze Linsen-Tubus hin- u. her gefahren wird, was auf Kosten der AF-Geschwindigkeit geht.
Für actionreiche Aufnahmen sind allerdings beide Objektive nicht gedacht (schon aufgrund der mäßigen Lichtstärke).
Über die bildmäßigen Qualitätsunterschiede kann ich nichts sagen; vom 55-200 VR bin ich sehr angenehm überrascht. An meiner Wand hängt ein DIN A3+ - großer Ausdruck einer Ausschnittvergrößerung (Kamera D200 - 10 MPix), der sehr gute Schärfe und Kontrast zeigt.

Hobbs:)
 
Kommentar

Melfa

NF Mitglied
Registriert
[MENTION=95]Hobbs[/MENTION]:
Du schreibst das die Objektive für meinen Anwendungsfall aufgrund der mäßigen Lichtstärke nicht geeignet sind. Kannst Du mir dann vielleicht eines empfehlen?

[MENTION=72677]linky[/MENTION]: danke fürs angebot, aber leider wohne ich genau in der anderen Richtung. Im hohen Norden ;-)

Ich würde das Objektiv gerne als Ergänzung zu meinen Kit-Objektiv 15-55 nutzen. Deshalb hatte ich mir diese beiden genauer angeschaut.
Vielen Dank Euch beiden für Eure Erfahrungsberichte.
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Du schreibst das die Objektive für meinen Anwendungsfall aufgrund der mäßigen Lichtstärke nicht geeignet sind. Kannst Du mir dann vielleicht eines empfehlen?
Linky hat doch eins mit höherer Lichtstärke genannt, das deutlich besser geeignet ist und noch kein Vermögen kostet (man kann für ein 2,8/70-200 auch 2000 EUR ausgeben!).

CB
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
[MENTION=95]Hobbs[/MENTION]:
Du schreibst das die Objektive für meinen Anwendungsfall aufgrund der mäßigen Lichtstärke nicht geeignet sind. Kannst Du mir dann vielleicht eines empfehlen?

Wird schwierig! Hohe Lichtstärke = meist teuer.

Es blieben nur die verschiedenen 70-200 / 1:2,8er Zooms (z.B. AF-S 70-200 / 2,8 VR oder entsprechende Typen von z.B. Sigma).

Solltest Du aber die dafür erhobenen Preise nicht zahlen wollen, bleibt als Zoom nur das AF-S 55-200 VR oder vielleicht noch das AF-S 70-300/1:4-5.6 VR (nicht so lichtstark wie die 70-200/2.8er, aber dafür wohl mit einigermaßen flottem AF).

Wenn auch Festbrennweiten infrage kämen, gäbe es evtl. demnächst noch ein interessantes AF-S 85/1,8 G (ist gerade vorgestellt worden). Für actionreiche Motivbereiche sind Zooms jedoch meist praktischer.

Also überlege am besten, wie oft Du "Action-"Szenen aufnehmen willst. Wenn man einen bestimmten Motivbereich wirklich sehr häufig beackert, ist man auch eher bereit in entsprechende Ausrüstung zu investieren; für nur gelegentliche Aufnahmen eines herumtollenden Hundes würde ich nicht in teure "Action"-Optiken (AF-S 70-200 / 2.8 VR) investieren.

Hobbs:)
 
Kommentar

Melfa

NF Mitglied
Registriert
Danke Dir Hobbs,

werde mich wohl für das AF-S 55-200 VR entscheiden. Ich bin zum Entschluss gekommen das es für meine Ansprüche ausreichend ist. Werde mich dann mal danach umschauen.
Danke für die Tipps!!
 
Kommentar
M

Mattmax

Guest
Ich möchte mal ein anderes Objektiv in die Auswahl bringen : AF-S DX NIKKOR 55-300mm f/4.5-5.6G ED VR- Ist das nicht durch den größeren Zoom noch ein wenig besser geeignet?
 
Kommentar

Fotocop

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Meva, wenn du die ca.100 Euros noch übrig hast solltest du wirklich das 55-300 VR von Nikon nehmen. die Abbildungsleistungen sind von beiden gleich gut. ich habe das 55-200 und habe schon bald darauf bereut nicht doch das 55-300er genommen zu haben. Bedenke du hast im Crop zwar wie ein 300er, aber beim 300er danndoch wie ein 450er. Sieh dir mal die Vergleichsbilder hier im Forum an. Gruß fotocop
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wenn es aber auch auf AF-Leistung ankommen sollte, wäre das 55-300 aus oben erwähnten Gründen nicht erste Wahl (über die optischen Unterschiede zum 55-200 VR kann ich nichts sagen - kenne das 55-300 VR nur vom Ausprobieren, und da fiel mir der lahme AF auf).

Als gute Alternative wird oft das "AF-S 70-300 /4-5,6 VR" erwähnt.
Der AF ist wohl deutlich besser als bei den vorgenannten Objektiven und die 300mm hat man dann auch noch...
Preislich ist das 70-300 VR mittlerweile in sehr attraktiven Regionen angekommen.

Hobbs
:)
 
Kommentar

Melfa

NF Mitglied
Registriert
Hallo Meva, wenn du die ca.100 Euros noch übrig hast solltest du wirklich das 55-300 VR von Nikon nehmen.

kenne das 55-300 VR nur vom Ausprobieren, und da fiel mir der lahme AF auf

die alternative habe ich auch schon immer im hinterkopf. aber ich habe schon häufig gelesen (wie auch hobbs schreibt) das der AF langsam sein soll und beim 55-200 besser.
Wenn es wirklich so ist, ist es dann für Bewegungsbilder nicht besser das Objektiv mit dem "schnelleren" AF zu nehmen ? :nixweiss:
So langsam weiß ich echt nicht was ich machen soll! Hilfe!! :confused:
 
Kommentar

the.bass

Sehr aktives Mitglied
Registriert
die alternative habe ich auch schon immer im hinterkopf. aber ich habe schon häufig gelesen (wie auch hobbs schreibt) das der AF langsam sein soll und beim 55-200 besser.
Wenn es wirklich so ist, ist es dann für Bewegungsbilder nicht besser das Objektiv mit dem "schnelleren" AF zu nehmen ? :nixweiss:
So langsam weiß ich echt nicht was ich machen soll! Hilfe!! :confused:

Und damit Du noch mehr zum Grübeln hast, werfe ich noch das Tamron in die Runde. :) Ich bin durch Zufall darauf gestossen, als ich auf der Suche nach einem leichteren Telezoom war und habe Michael K.'s Vergleich dieses Objektivs mit dem Nikon 70-200mm F2.8 VRII im Forum gefunden, der mich optisch restlos überzeugt hat. Das Tamron ist um ca. 160,- billiger als das vergleichbare Nikon 70-300mm welches hier öfter als nicht so toll beschrieben wird. Allerdings hast Du damit eine "Lücke" zwischen 55 und 70mm.
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Allerdings hast Du damit eine "Lücke" zwischen 55 und 70mm.
...die sich leicht durch ein paar Schritte vor oder zurück und/oder durch leichten Beschnitt füllen lässt und daher ziemlich bedeutungslos ist. Ich würde die Objektivwahl nicht vorrangig von lückenloser Brennweitenabdeckung abhängig machen, weil es ein ziemlich nachrangiger Faktor ist.

CB
 
Kommentar

Flat D

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...die sich leicht durch ein paar Schritte vor oder zurück und/oder durch leichten Beschnitt füllen lässt und daher ziemlich bedeutungslos ist. Ich würde die Objektivwahl nicht vorrangig von lückenloser Brennweitenabdeckung abhängig machen, weil es ein ziemlich nachrangiger Faktor ist.

CB

Recht hast Du! Früher, als es noch keine zoom-Objektive gab, hatte man zwei drei Festbrennweiten und dazwischen lauter Lücken.
 
Kommentar

Fotocop

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Melva, nochmal, sieh dir Beispielbilder von den Objektiven hier im Forum an.Es sind auch Bilder von laufenden springenden Hunden dabei. Von Pferdesport. Von den Objektiven 55-200VR und 55-300 VR von Nikon. Auch von den anderen.
 
Kommentar

the.bass

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Recht hast Du! Früher, als es noch keine zoom-Objektive gab, hatte man zwei drei Festbrennweiten und dazwischen lauter Lücken.

Ich fotografiere auch schon so lange, dass ich diesen Umstand kenne. :D Ich habe halt nur festgestellt, dass heutzutage die "Brennweitenlücke" für etliche Einsteiger eine vermeintlich wichtige Rolle spielt.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Brennweitenlücke:

ich habe ein 12-24 /4
Bei der Auswertung zahlreicher Bild-EXIFS habe ich festgestellt, daß ca. 90 Prozent der Aufnahmen mit diesem Objektiv an den Brennweiten-Extremen (12 oder 24 mm) gemacht wurden. Gäbe es brauchbare 12 und 24er Festbrennweiten von Nikon, bräuchte ich gar kein Zoom. Ein paar Schritte vor oder zurück schließen fast jede Brennweitenlücke.
Manchmal (wenn ich nicht viel schleppen möchte) nehme ich nur dieses 12-24 und z.B. das 55-200 VR mit.
Also: Eine Lücke zwischen 55 und 70mm ist auch gestalterisch sowas von uninteressant....

Zur Frage von Melfa:
schau Dir mal eines der 70-300er (Nikon oder Tamron) an und prüfe, wie flott der AF auf bewegte Motive scharf stellt (das sollte schon in einer Fußgängerzone vor dem Photogeschäft überprüfbar sein).

Hobbs:)
 
Kommentar

Flat D

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das 70-300 von Nikon ist ein recht gutes Objektiv ohne auffällige Schwächen, wenngleich es in einem Test der ColorFoto sehr schlecht abschnitt. Allerdings tippe ich da auf einen Ausreißer, denn die dort gezeigte Schwäche in der Randschärfe hat zumindest mein Exemplar überhaupt nicht. Dahingegen ist mein 55-200 (ohne VR) geradezu grottig schlecht, massive Randunschärfe über die HÄlfte der Bildfläche.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das zeigt halt, daß auch bei unserer Hausmarke Serienstreuungen (Zentrierungsfehler) nicht wegdiskutiert werden können.
Mein 55-200 VR ist in dieser Hinsicht sehr gut (übrigens ist das 55-200 OHNE VR eine ganz andere Konstruktion als die VR-Variante!).
Dafür hatte ich mal ein 35-70er Zoom von Nikon, welches einen erkennbaren Zentrierfehler hatte (war ein hochgelobtes Objektiv).

Sortiere gerade Bilder von einer Kuba-Rundreise und bin angenehm überrascht, wie gut das 55-200 VR abgebildet hat. O.K., die meisten Aufnahmen waren abgeblendet auf ca. 7,1 - 8.0 - trotzdem ist die Qualität (Schärfe, Kontrast und sogar das Bokeh) sehr ordentlich (für eine solche Billig-Linse).

Hobbs
:)
 
Kommentar

Melfa

NF Mitglied
Registriert
Hallo und Danke an Euch alle.

Also eine Brennweitenlücke wäre für mich kein Problem. :)

Merke aber das es "das" Objektiv nicht gibt für den bestimmten Anwendungsfall.
Macht mir meine Entscheidung nicht leicher :)
Sicher bin ich mir aber immer noch nicht. Vorallem bin ich mir nicht sicher ob das 55-200 reicht um die Entfernung zum Beispiel beim Kiten zu überbrücken.
Werde mal schauen, ob es in meiner Umgebung ein Geschäft mit diesen Objektiven gibt, damit ich mir die mal in Echt anschauen und testen kann.

LG
Melanie
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten