Objektiv für 100m2 Garten?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

ozeanblau

Aktives NF Mitglied
Registriert
Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Weitwinkelobjektiv mit dem ich meinen nur 100 m2 großen Garten im Ganzen auf ein Bild bekomme!

Leider gibt es keine Möglichkeit, diesen Garten aus einer solchen Entfernung zu fotografieren, dass ich es mit dem 18-200mm schaffe zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Wäre für diverse geeignete "Objektiv Tipps" dankbar!
 
Anzeigen

Kuirrin

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Weitwinkelobjektiv mit dem ich meinen nur 100 m2 großen Garten im Ganzen auf ein Bild bekomme!

Leider gibt es keine Möglichkeit, diesen Garten aus einer solchen Entfernung zu fotografieren, dass ich es mit dem 18-200mm schaffe zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Wäre für diverse geeignete "Objektiv Tipps" dankbar!

Ich würde das ganze zu einem Panorama stitchen ;) Da tut es dann auch das 18-200.
 
Kommentar

cbenzel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Kuirrin,
ich habe das Sigma 10-20/1:4-5.6. Damit erreichst Du schon einen enormen Bildwinkel von ca. 102° gegenüber ca. 70° beim 18-200. Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch ok. Sollte neu für etwa Euro 500,- zu bekommen sein.
Gruß
Carsten
 
Kommentar

20C56

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Kuirrin,
ich habe das Sigma 10-20/1:4-5.6. Damit erreichst Du schon einen enormen Bildwinkel von ca. 102° gegenüber ca. 70° beim 18-200. Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch ok. Sollte neu für etwa Euro 500,- zu bekommen sein.
Gruß
Carsten

ob ihm das ein Gartenbild wert ist?
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Schon mal Google Earth probiert? ;)


Geometrisch ist es eigentlich einfach: Wenn du in einer Ecke eines rechteckigen (?) Garten stehst, brauchst Du ein Objektiv mit 90° Blickwinkel.

Das Sigma 10-20 hätte ich auch empfohlen.
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wenn du in einer Ecke eines rechteckigen (?) Garten stehst, brauchst Du ein Objektiv mit 90° Blickwinkel.

Wenn man mit leichten perspektivischen Verzerrungen leben kann ...

9051476548f8f41a2.jpg
 
Kommentar
N

Netzfetzer

Guest
Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Weitwinkelobjektiv mit dem ich meinen nur 100 m2 großen Garten im Ganzen auf ein Bild bekomme!

Leider gibt es keine Möglichkeit, diesen Garten aus einer solchen Entfernung zu fotografieren, dass ich es mit dem 18-200mm schaffe zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Wäre für diverse geeignete "Objektiv Tipps" dankbar!

Das kommt auf die Seitenmaße (L x B) an.
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wenn man damit nicht leben kann, könnte es so aussehen

Analogaufnahme. Negativfilm reisst, wenn er so stark gedehnt wird.

Anmerkung:
Die Aufnahme ist natürlich ein Gag, bei der die Perspektive absichtlich durch einen hohen Standpunkt bei nach unten geneigter Kamera verunstaltet wurde. Das hätte man natürlich nicht so übertreiben müssen.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Tja, wer am Garten gespart hat muß beim Objektiv bluten: Ich empfehle das 5.6/6mm, damit klappt's dann garantiert.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

für eine einmalige Aktion würde ich mir entweder ein Objektiv leihen (garnicht so teuer wie man denkt) oder mehrere Aufnahmen zusammen setzen (stitchen).
Dazu würde ich die Kamera hochkant auf einem Stativ ausrichten und dann mehrere Bilder mit ein einer brennweite Fotografieren die wenig verzeichnet (ich nutze meist 24-50mm an der D50). Dabei muss man aber unbedingt von Hand auf M belichten um nachher keine verschieden belichtete Bilder zu haben, ich messe meist in der Mitte und lasse es dann so.
Das zusammen bauen geht recht einfach, ich nutze Photoshop Elements 6.0 (auch mein 3.0 konnte das schon), ferner können sehr viele Programme dieses, im Notfall gibt es sogar kleine kostenlose Programme.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

ozeanblau

Aktives NF Mitglied
Registriert
ob ihm das ein Gartenbild wert ist?

...naja - 1 Gartenbild wäre es mir nicht wert, aber ich würd gern den Garten ein ganzes Jahr lang jeden Tag aus exakt der selben Position fotografieren um auch kleinste Veränderungen festzuhalten, und eine Art Kalender daraus zu machen.

Und so gesehen würde ein WW Objektiv schon ganz sinnvoll sein.
 
Kommentar

Jock-l

Auszeit
Registriert
Hast Du keinen
festen Bezugspunkt (Tür/Fensterrahmen), daß Du denselben Aufnahmeort immer wieder nutzen kannst ? Ausrichtung der Kamera und mehrere Bilder zu einem verbinden (Stitchen) sind ohne größere Investitionen möglich, Stitchingsoftware ist auch für andere Aufnahmen/Gelegenheiten nutzbar ... Es sei denn, es stünde eh ein Kauf eines WW an und die Gartengeschichte wäre nur der Kaufimpuls.

Ich denke, die Veränderungen, die ja den gesamten Garten betreffen, würden auf einem wie auch immer entzerrten WW-Bild weniger gut zur Geltung kommen als bei einem sauber gestitchten Bild mit mehr Details. Daher die vorangestellte Überlegung eines festen Bezugspunktes- dann kannst Du aus Deinen Bildern auch eine Art Film machen- der Garten im Jahresverlauf ... ;)

Jock-l
 
Kommentar

20C56

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Analogaufnahme. Negativfilm reisst, wenn er so stark gedehnt wird.

Anmerkung:
Die Aufnahme ist natürlich ein Gag, bei der die Perspektive absichtlich durch einen hohen Standpunkt bei nach unten geneigter Kamera verunstaltet wurde. Das hätte man natürlich nicht so übertreiben müssen.


aaaachsoooooo :hehe:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten