Oberjettenberg - Traunsteiner Hütte - Weitschartenkopf


habedehre

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Hier ein paar Bilder unserer Tour, zu der wir vorgestern aufgebrochen sind. Von der Bundeswehr-Seilbahnstation in Oberjettenberg (nahe Bad Reichenhall) ging es in rund drei Stunden über den Schrecksattel (gut 1600 Meter) zur Traunsteiner Hütte (1560 Meter), die inmitten eines Hochplateaus liegt. Von dort braucht man noch rund eine gemütliche Stunde bis zum Großen Weitschartenkopf (1980 Meter).

Die Bilder sollen nur ein klein wenig die Stimmung widergeben, schließlich war´s ein Wanderausflug und keine Fototour. Alle Bilder mit D200 und Tamron 17-50:

Das Wetter beim Aufstieg war ein einziger Traum. Klarer Himmel und nicht zu heiß:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Wenn man über den Schrecksattel kommt, bietet sich ein einzigartiges Panorama. Durch die Schneefälle der letzten Tage hat sich das Hochplateau in eine Rocky-Mountains-artige Landschaft verwandelt:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Übernachten kann man in der Traunsteiner Hütte des DAV. Von hier aus bieten sich verschiedene Touren zwischen ein und sieben Stunden Dauer an:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Das Hochplateau dient der Bundeswehr als Spreng- und Schießübungsplatz. Die Krater kommen also nicht von Meteoriten o.ä.:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Am nächsten Tag gings von der Traunsteiner Hütte auf den Weitschartenkopf, der blöderweise noch etwas im Nebel lag. Anfangs war es noch einigermaßen okay:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Doch am Gipfel bot sich dann dieser Blick:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Beim Abstieg wurde es wieder besser:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Auf den wären wir gerne rauf, allerdings hatten wir dafür nicht die passende Ausrüstung dabei (der Teil, der im Nebel liegt, ist schneeweiß und noch ein ganzes Stück höher):

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Und darauf gings wieder hinab ins Tal:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Gruß

Christoph
 

riegwe

Auszeit
Berg Heil [die Spiegelung in der Lacke gefällt mir gut] :up:

Der Altweiber Sommer kommt hoffentlich noch :frown1:

Hattest Du Handschuhe zum Fotografieren mit :nixweiss:
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives Mitglied
Kann man da auch hinfahren? :fahne:
Schöne Landschaftsaufnahmen. Mit "kleiner Ausrüstung" und hin und wieder mal einkehren (?) geht das sicher ganz gut.
 
Kommentar

gerhardb

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Danke Christoph dass du uns mitgenommen hast bei deiner Bergwanderung auf die Reiteralm.
Das Wetter hat beim Gipfelsturm leider nicht mitgespielt, schade.
Deine Reportage, insbesondere die Bilder 3 und 4, gefällt mir.
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Kann man da auch hinfahren? :fahne:
Schöne Landschaftsaufnahmen. Mit "kleiner Ausrüstung" und hin und wieder mal einkehren (?) geht das sicher ganz gut.
Och, der Weg sieht weitaus schlimmer aus, als er ist. In gut drei Stunden geht man ohne große Anstrengung bis zur Hütte (mit fotografieren halt etwas länger). Für die restlichen 100 Höhenmeter auf den Weitschartenkopf brauchts nochmal eine Stunde. Und landschaftlich ist die Strecke eine der schönsten, die ich in den Berchtesgadener Bergen kenne. V.a. das Hochplateau ist ein idyllischer Traum.

Gruß

Christoph
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software