Frage NVMe M.2 SSD als externe Festplatte oder lieber 2.5" SSD?


PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Hallo miteinander,

mein "Datenshuttle" - eine Samsung T5 SSD mit 500GB - hat gestern ihren Geist aufgegeben. Mega ärgerlich, da ich gerade 3 Stunden Tethered Shooting hinter mir hatte und alle Bilder futsch waren. Das war immer meine Sorge, dass das mal passiert. Ich hatte bisher noch keine Option gefunden, die Bilder beim Tethered Shooting sowohl auf der Kamerakarte, als auch auf einer Festplatte parallel zu speichern. Falls da jemand einen Tipp hat, gerne her damit. Vielleicht auch einen Tipp, wie ich die Daten noch retten könnte...

Mein Workflow ist folgender:
Tethered Shooting im Studio auf den Studiorechner respektive die daran angeschlossene externe Festplatte. Platte abklemmen und an den Desktoprechner im Büro anklemmen. Dateien auf den Desktoprechner kopieren und dort bearbeiten. Bisher war das super praktisch, da die Samsung auch am USB 3.1 Anschluss sehr fix ist und die Bilder schnell transferierbar waren. Zudem hatte ich so immer noch ein Backup auf der kleinen T5 bis ich das Projekt doppelt auf dem Desktop-Rechner und einer zweiten Festplatte gespeichert hatte. Der einzige Risikofaktor war die Phase von Speichern auf der T5 bis zum Übertragen auf den Desktop - und genau da hat es mich nun erwischt...

Nun muss ich also die Platte ersetzen und würde eine stabile, kleine Lösung mit 500GB-1TB bevorzugen. Zur Auswahl stehen folgende Optionen:
1. Samsung T5 SSD 1TB
2. Crucial X8 Portable SSD 1TB
3. Samsung EVO 970 M.2 SSD 1TB in einem externen Gehäuse mit USB 3.1 Gen. 2 Anschluss (z.B. ICY BOX M.2 NVMe SSD Gehäuse)
4. Samsung EVO 860 SSD 1TB in einem externen Gehäuse mit USB 3.1 Gen. 2 Anschluss (z.B. Raidsonic Icy Box IB-248WP-C31)

Im Wesentlichen ist es also die Frage, ob SSD oder M.2 NVMe sowie eine Komplettlösung (T5/X8) versus was Gebasteltes (Platte in externem Gehäuse).


Hat jemand eine Empfehlung? Auch Hinweise zu einem sichereren Workflow sind gerne genommen. Also insbesondere eine Antwort auf folgende Fragen:

Kann ich parallel auf Karte und Festplatte speichern?
Kann ich parallel auf zwei Festplatten im Rechner fotografieren?

Danke und Grüße,
PEter
 

mhensche

Nikon-Clubmitglied
Hallo,

Extern tendiere ich zu SSD, ist aber nur Bauchgefühl.
Zum Fotografieren auf zwei Platten nutze ich die Dropbox oder zuletzt mein Synology Drive. Es sollte auch mit Google drive gehen.
Wie? Beide Rechner laufen und haben die Synchronisation mit dem jeweiligen Cloud-Drive eingestellt. Dann habe ich beim Tethered Shooting die Bilder im Tethered Rechner und mit leichtem Zeitversatz im zweiten Rechner.
Bei Google geht das bis 15 GB kostenlos, bei Dropbox etwas individuell abhängig, aber mindestens zwei GB geht da auch kostenlos, meine ich. Beide Rechner müssen dafür natürlich online sein.
Wenn dir die Public Cloud nicht zusagt, schau dir mal pcloud an, da gibt es immer mal ein Angebot, ich habe z. B. "lifetime" 2TB für einmalig 245,- Euro, das ist auf Dauer wesentlich günstiger als jedes Abo.
 
Kommentar

mhensche

Nikon-Clubmitglied
Nachtrag: Das Cloud Laufwerk nutze ich nur temporär, räume es also anschließend leer. Und falls du Lightroom nutzt, kannst du das sogar über einen beobachteten Ordner automatisch leerräumen lassen, hast dann das Bild immer nur sehr kurz in der Cloud.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Kann ich parallel auf Karte und Festplatte speichern?
Kann ich parallel auf zwei Festplatten im Rechner fotografieren?
meines bescheidenen wissen nach bei beiden Fragen ein nein. Aber ich gebe zu dass ich mich damit noch nicht intensiv genug damit beschäftigt habe.

Nun muss ich also die Platte ersetzen und würde eine stabile, kleine Lösung mit 500GB-1TB bevorzugen. Zur Auswahl stehen folgende Optionen:
1. Samsung T5 SSD 1TB
2. Crucial X8 Portable SSD 1TB
3. Samsung EVO 970 M.2 SSD 1TB in einem externen Gehäuse mit USB 3.1 Gen. 2 Anschluss (z.B. ICY BOX M.2 NVMe SSD Gehäuse)
4. Samsung EVO 860 SSD 1TB in einem externen Gehäuse mit USB 3.1 Gen. 2 Anschluss (z.B. Raidsonic Icy Box IB-248WP-C31)
ist letztendlich eine Frage des geschmacks und des Geldbeutels. Kaputt können und werden irgend wann mal alle Laufwerke und somit bleibt Dir eine Datensicherung auf keinen Fall erspart.

..............................Ich hatte bisher noch keine Option gefunden, die Bilder beim Tethered Shooting sowohl auf der Kamerakarte, als auch auf einer Festplatte parallel zu speichern. Falls da jemand einen Tipp hat, gerne her damit.....................
im Netz findest Du einige Tools die es Dir erlauben eine Echtzeitsynchronistion zweier Laufwerke vorzunehmen. Einfach mal danach Googeln. Ich hatte es mal mit RealTyme Sync probiert. Allerdings schnell wieder aufgegeben da es den Rechner ziemlich ausbremst hat. Da es allerdings die verschiedensten Tools gibt bleibt nur ausprobieren. Der Vorteil ist natürlich das innerhalb weniger Sekunden die Daten synchronisiert werden und somit doppelt vorhanden sind und eine gewisse Datensicherheit gewährleistet ist. Ob mit einer solchen Lösung noch Thethering funktioniert kann ich Dir nicht sagen.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Danke für Eure Antworten und Tipps. Werde ich mir am Wochenende mal zu Gemüte führen.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software