Novoflex Schnellschuß 400/ 5.6 an der D70


Sig

Sehr aktives Mitglied
Meine Frage an die versammelten Experten ist wohl mehr akademischer Natur, interessiert mich aber trotzdem. Ich habe heute mal einige Testaufnahmen mit einem Novoflex an der D70 gemacht, zugegebener Maßen etwas anachronistisch - aber es passt nun mal 'ran. Funktioniert erst mal einwandfrei, mit dem Novoflex 2x Konverter hat man einen Ausschnitt, der einem 1200 mm KB entspricht wow! Das Scharfstellen geht wirklich einfach. Die Bildqualität ist auch gar nicht mal so schlecht speziell wenn man ohne Konverter fotografiert. Es gibt nur häufig ein Problem mit Farbverschiebungen in hellen Flächen und Farbsäumen an Kanten. Nicht immer aber doch regelmäßig. Ich habe mit meinen wenigen Testaufnahmen nicht herausfinden können wie das zu vermeiden ist und habe auch keine Ahnung was das hervorruft. Weiß jemand woher dieses Problem kommt und wie man es minimieren kann?
 

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sig,
Das ist vermutlich CA (cromatische abberation).
Ich vermute es ist die 2-Linsige version, es gibt noch einen 400mm Dreilinser von Novoflex, der ist besser.
Übrigens, mit der 10D auch schön zu verwenden, dann funktioniert auch die Belichtungsmessung ;-)
Gruß
Friedhelm
 
Kommentar

zorbas

Unterstützendes Mitglied
Sig";p="13378 schrieb:
Meine Frage an die versammelten Experten ist wohl mehr akademischer Natur, interessiert mich aber trotzdem. Ich habe heute mal einige Testaufnahmen mit einem Novoflex an der D70 gemacht, zugegebener Maßen etwas anachronistisch - aber es passt nun mal 'ran. Funktioniert erst mal einwandfrei, mit dem Novoflex 2x Konverter hat man einen Ausschnitt, der einem 1200 mm KB entspricht wow! Das Scharfstellen geht wirklich einfach. Die Bildqualität ist auch gar nicht mal so schlecht speziell wenn man ohne Konverter fotografiert. Es gibt nur häufig ein Problem mit Farbverschiebungen in hellen Flächen und Farbsäumen an Kanten. Nicht immer aber doch regelmäßig. Ich habe mit meinen wenigen Testaufnahmen nicht herausfinden können wie das zu vermeiden ist und habe auch keine Ahnung was das hervorruft. Weiß jemand woher dieses Problem kommt und wie man es minimieren kann?
Oh, so eine Kanone hatte ich mal an einer Minolta.
Wenn man´s mal gewohnt war, ein recht schnelles Ding, und die Hochformatdrehung war genial.
(nur halt nie am Flughafen zusammenbauen, vielleicht noch mit dem Schulterstativ... *ggg* )

Die "Farbfehler" sind m.E. eindeutig durch die eher unkorrigierte Konstruktion bedingte CA, wie SCFR schon schrieb.
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
(nur halt nie am Flughafen zusammenbauen, vielleicht noch mit dem Schulterstativ... *ggg* )
Oder man läuft morgen mal eben kurz mit dem Teil durch Mainz... :mrgreen:

Sorry totaaaaaal offtopic. :roll:
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sig,

welches der beiden 5,6/400 hast Du denn? Ich habe den alten Zweilinser, und der produziert die von Dir beschriebenen Farbsäume an der D70 nicht. Mein Novoflex 8/600 tut das auch nicht, und der Tex beeinflußt die Qualität nur geringfügig.

Nicht alle Farbsäume sind auf CA zurückzuführen. Manchmal ist es auch einfach nur Überstrahlung die bei DSLR zu einem ähnlichen Erscheinungsbild wie CA führt. Die Überstrahlung geht meistens bei Abblendung schnell weg.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Allerseits,

Schakaya";p="13611 schrieb:
(nur halt nie am Flughafen zusammenbauen, vielleicht noch mit dem Schulterstativ... *ggg* )
Oder man läuft morgen mal eben kurz mit dem Teil durch Mainz... :mrgreen:

Sorry totaaaaaal offtopic. :roll:
Es gab mal - ich weiß nicht mehr ob von Zeiss oder von Leica - ein Teleobjektiv, dass auf einem Gewehrkolben montiert war. Sah sehr gefährlich aus. Das wäre jetzt doch auch etwas:)))
 
Kommentar

Sig

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andreas,

das Objektiv hat 4 Linsen. Ich habe wie gesagt noch nicht ausgiebig getestet und ehrlich gesagt alle Aufnahmen mit Blende 5,6 gemacht. Mit Konverter führte das so schon zu sehr langen Belichtungszeiten, ich war aber erstaunt, was man mit dem Bruststativ und Riemen um den Hals noch scharf bekommt. Ich habe es auch einmal kurz auf mein normales Dreibeinstativ montiert, fand aber den Stativanschluß, der im sehr schmalen Handgriff des Objektives sitzt, unglücklich konstruiert, er drückt sich in die Gummiauflage meines Kugelkopfes und sitzt nicht richtig fest und verdreht leicht. Bei Gelegenheit werde ich es mit Abblenden versuchen und versuchen etwas systematisch zu erkunden was wann passiert. Erst 'mal danke für den Tip.

Daran, dass ich mit dem Objektiv ins Visier der Männer mit dem Knopf im Ohr geraten könnte hatte ich noch nicht gedacht. Da nehm ich dann wohl lieber das 1,8/50mm vorne drauf wenn Mr. President in der Nähe weilt.
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sig,

4 Linsen? Davon habe ich noch nie gehört. Eigentlich gibt es nur den alten Achromaten und den Dreilinser. Letzterer sollte eigentlich besser sein, deshalb verwundern mich Deine Ergebnisse.

Gibt es vielleicht mal ein Beispiel?

Grüße
Andreas
 
Kommentar

Sig

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andreas,

wenn ich in das Objektiv 'reinschaue sehe ich 4 Stellen (Ringe/Absätze), die ich als Linsenfassungen interpretieren würde. Es gibt keine Seriennummer am Objektiv. Wie kann man erkennen was für eine Version es ist, kennst Du Dich damit aus?

Die Kamera deckt wohl Objektivschwächen auf, die bei Film nicht wichtig waren, denn ich habe gelesen, dass das Novoflex eine sehr brauchbare Qualität ablieferte. Die Bilder die ich gemacht habe hatte ich schon weggeworfen, es waren wie gesagt nur Tests. Weitere Versuche habe ich auf's nächste Wochenende verlegt. Ev. geht's doch ohne TC besser.

Gruß
Sig
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sig,

man kann den Unterschied recht leicht feststellen. Beim Zweilinser ist der Objektivkopf der vorderste Teil vor dem Blendenkörper) sehr kurz, eben so lang daß er gerade eine Linsengruppe aufnehmen kann (ca. 10cm). Beim Dreilinser ist der Objektivkopf deutlich länger. Ich habe ihn nicht, aber ich schätze mal 15cm.

Die Leistung sollte auch an der D70 sehr gut sein. Die Fokussierung ist ein wenig schwierig bei der Einstellscheibe der D70, ich nehme deshalb den Fokusindikator (grüner Punkt).

Bitte beachte daß Du auf lange Distanzen immer kurze Belichtungszeiten brauchst. Auch wenn Du das Objektiv einbetonierst (oder ein Berlebach-Stativ nimmst, das kommt Beton schon sehr nahe) hast Du das Flimmern in der Luft das bei längeren Belichtungszeiten Unschärfen verursacht.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

Sig

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andreas,

mein Objektivkopf ist 22cm lang. Ev. gibts ja doch einen 4-Linser.

Der Trick mit dem Beton ist gut. Man kann ja den Kopf immer weiterverwenden!

Gruß

Sig
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sig,

nach meinen Unterlagen gab es keinen Vierlinser. Die Länge kommt wohl mit dem Dreilinser hin.

Wie schon gesagt, mach Probeaufnahmen mit kurzen Belichtungszeiten und Du wirst feststellen daß Du eine sehr gute Linse hast. Ich bin gespannt.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

Sig

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andreas,

ich habe einige Tests gemacht und ein paar Beispiele in mein Album gestellt (alles als JPEG fotografiert, etwas geschärft, leicht das Rauschen gemildert und dann in einem Schritt verkleinert - zu mehr reichen meine EBV Kenntnisse bisher nicht). Problematisch ist eindeutig zu hoher Kontrast, hilfreich ist Blende 8 zu nehmen. Es ist schwierig im Kompaktknipsensucher der D70 zu sehen worauf man scharfstellt und ich habe noch Schwierigkeiten das Histogramm richtig zu interpretieren. Dadurch ist der Ausschuss recht hoch. Trotzdem es funktioniert, erstaunt bin ich auch was im Nahbereich geht. Mein Objektiv hat den optionalen Balgen.

Kannst Du 'mal prüfen, ob Dein Novoflex den folgenden Effekt hat: wenn ich die Blende zudrehe, sehe ich eine Art spektralfarbige 'Sonne' im Objektiv (die Sonne schien nicht es ist nur ein allgemeiner optischer Effekt). Bei ganz geschlossener Blende ist es recht deutlich sichtbar. Auf dem Bild scheint es aber nicht zu erscheinen, es muss daher wohl im Zusammenspiel von Objektiv und Sucher liegen - oder aber, hier zeigt sich etwas, dass dann auch zu den Farbsäumen führt.

Gruss
Sig
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sig,

die Fokussierung mit Novoflex und D70 geht nur über den Fokusindikator. Die Einstellscheibe ist für eine präzise Fokussierung nicht ausgelegt. Da muß man zuerst einmal umdenken. Das Auge zwischen Bildbeurteilung und grünem Punkt in der Displayzeile hin- und herwandern zu lassen ist eben ungewohnt. Nach einer Weile geht es aber.

Kann es sein daß Du zu hohe Erwartungen hast? Eine Teleaufnahme über eine größere Distanz kann nie so scharf sein wie eine Aufnahme mit mittlerer Brennweite aus der Nähe. Dein Beispiel mit den Häusern ist doch scharf, oder nicht? Die Lichter sind etwas ausgefressen, aber das ist ein anderes Problem. Dadurch allein können auch schon Farbsäume entstehen weil die Farben genau an der Grenze des Belichtungsspielraums zum Kippen neigen. Ich hätte diese Aufnahme deshalb etwas dunkler Belichtet (nicht nur Histogramm verwenden, sondern auch Spitzlichtanzeige) und in Raw aufgenommen. Dabei kann man dann durchaus Lichter und Schatten bei einer solchen Lichtsituation retten.

Zum Problem mit der Blende: Die D70 hat eine Mikrowabenscheibe und die sind nur für bestimmte Blendenöffnungen ausgelegt. Bei kleineren Blenden können sie partiell abdunkeln.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

Sig

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andreas,

danke für die Tips. Ich werde noch etwas herumprobieren und es auch mal an eine analoge MF Kamera bauen. Da macht die Schnellschußmimik ja erst richtig Sinn. Das Objektiv ist jedenfalls mechanisch einfach klasse gebaut und macht schon deshalb Spaß.
Die Testbilder hatte ich übrigens versehentlich alle mit ISO 1600 gemacht, schon deshalb hat die Qualität gelitten. Das passiert mir übrigens ständig: ISO hochgestellt und vergessen zurückzusetzen - hinterher über das Rauschen geärgert. Ich finde die ISO Einstellung der Kamera sollte einem deutlich ins Auge fallen (klar, erfahrenen Fotografen fallen sofort die unrealistischen Belichtungswerte auf :) - mir meistens erst nach einigen Aufnahmen :-( )

Gruß
Sig
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software