[GELÖST/SOLVED] Nisi 15mm F4 funktioniert nicht an der Z7 / Z6II - Hilfe

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Nabend!

Vielleicht kann mir jemand helfen oder hat eine Idee.

Ich habe heute das Nisi 15mm F4 geliefert bekommen, klein und Handlich, haptisch okay, doch meine beiden Zetts lösen mit dem Nisi dran einfach nicht aus.
Zuerst habe ich nach irgendeiner Einstellung im Menü gesucht, welches das auslösen von Objektiven ohne CPU (ohne Kontakte) erlaubt. Doch eine solche Einstellung habe ich nicht gefunden. Kann mich auch nicht erinnern, dass ich die jemals bei der Nikon gesehen habe. Bei Fuji gibt es einen Menüpunkt dafür.

Natürlich habe ich die Daten des Objektivs im entsprechenden Menüpunkt eingetragen, also Brennweite und Lichtstärke. Nix tut sich. Also habe ich das Objektiv nochmal abgenommen und ganz ohne Objektiv ausgelöst. Geht!
Dann habe ich meinen Leica M to Nikon Z Adapter (nicht den Megadap) also auch völlig ohne Kontakte mit einem Voigtländer Objektiv ausprobiert - funktioniert!
Dann wieder das Nisi drauf und nichts tut sich. Ich verstehe es einfach nicht. Es gibt doch überhaupt keine Verbindung ausser das Bajonett, was könnte da falsch laufen?

Ich hoffe jemand hat eine kluge Idee, sonst schicke ich das Objektiv morgen wieder zurück - was schade wäre und völlig enttäuschend und unverständlich. Im Netzt finde ich auch sonst nichts darüber. :unsure:

Beste Grüße
Heiko
 
Anzeigen

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Dass Blende und Lichtstärke von Objektiven mit Z-Anschluss ohne CPU von der Z nicht gespeichert und nicht in die Exif gespeichert werden ist so. Ist bei meinem 9mm 5.6 Laowa auch so. Aber warum die Kamera nicht auslöst? Hast Du Auslösepriorität eingestellt?
 
2 Kommentare
hooky69
hooky69 kommentierte
Die Auslösepriorität hat ja auch was mit dem AF zu tun und sollte bei MF nicht relevant sein, habe es trotzdem ausprobiert, keine Änderung. Ich habe eine ganz andere Befürchtung, die nicht gerade für die Qualität des Objektivs steht. Ich vermute, das Teile des Bajonetts die Kontakte berühren, denn wenn ich die Verriegelung des Bajonetts öffne und das Objektiv leicht nach rechts drehe (als ob ich es lösen würde) dann kann ich das Objektiv ganz leicht vom Mount der Zett wegziehen, minimal, und dann löst die Kamera aus. Ich denke, ich schicke es zurück. Objektive mit Problemen vom Anfang an, das kann ich gar nicht leiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Christian B.
Christian B. kommentierte
Da gast Du sicher recht. Das wird es sein, Nicht gut,
 

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
nein, ich habe immer die Schärfepriorität eingeschaltet, das funktioniert ja bei meinen anderen Manuellen ohne Kontakte ja auch. Es ist wirklich ein Rätsel! Die Kamera weiß ja eigentlich überhaupt nicht, dass das Nisi dranhängt.
 
Kommentar

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Da gast Du sicher recht. Das wird es sein, Nicht gut,

Rätsel ist aufgeklärt. Ich habe den Fotohändler angeschrieben mit Angabe meiner Vermutung.....seine Antwort:

"Wegen der Passgenauigkeit haben wir den Hersteller einmal angeschrieben, und der bestätigte uns, dass es tatsächlich eine Serie gab, die Fertigungsfehler aufwies. Leider wurden wir darüber nicht informiert."

ich hatte also das "Glück" eines von diesen krummen Hunden zu bekommen. Es geht natürlich zurück. Ob ich mich ein zweites mal traue...?
weiß ich noch nicht.
 
2 Kommentare
mhensche
mhensche kommentierte
Na das täte ich schon. Selber Händler mit dem Hinweis auf den Schriftwechsel. Soll er doch vorher testen, ob es geht. Vielleicht macht er das.
 
hooky69
hooky69 kommentierte
....er hat zur Zeit keins für die Zett mehr. Ich frag mal bei einem anderen Händler, habe allerdings mittlerweile auch das Laowa 15mm 2.8 im Kopf, scheitert momentan aber eher noch am Preis.
 

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Heute hat mich der Händler freundlicherweise nochmal angerufen und nochmal zum Fehler in der Serie des Nisi aufgeklärt.

Laut Nisi handelt es sich um eine Kleinstserie von gerade mal 5 Objektiven die eine Kontruktionsabweichung von knapp 1mm haben. Der Händler von dem ich gekauft habe, hat davon zwei erhalten, die er jetzt natürlich aus dem Verkauf genommen hat.

Ich habe heute mein neues Nisi erhalten und es funktioniert tadellos. Auch von der optischen Leistung bin ich schwer angetan, zumindest was ich heute bei ein paar schnellen Testfotos sehen konnte. Ich werde, sobald ich dazu komme und geeignete Motive finde, Beispielbilder einstellen.

Zur Haptik. Das Objektiv ist überwiegend aus Metall und fühlt sich wertig an, passt von den Maßen sehr gut an die Zett. Es ist etwas kleiner als das Z 50mm. Der Blendenring läuft sehr smooth und hat eine leichte Rastung. Nicht wie wie klare Klicks, mir gefällt das sehr gut. Der Ring zum Scharfstellen läuft eine Spur zu weich, hier muss man, wie auch in einigen Test schon gesagt wurde, etwas aufpassen, dass man nicht versehentlich verstellt und der Weg hätte auch gerne etwas länger sein können.
Die Geli ist aus Metall und lässt sich leider auch etwas zu leicht abdrehen, allerdings nur wenn der Frontdeckel nicht auf der Linse sitzt, denn dieser hält die Geli auch ein wenig fest, also Geli mit angebrachtem Frontdeckel montieren oder demontieren ist etwas hakelig. Deckel sollte zuerst abgenommen werden.

Das war es erstmal zum "zweiten" Eindruck. :)
 
Kommentar

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Der Ring zum Scharfstellen läuft eine Spur zu weich, hier muss man, wie auch in einigen Test schon gesagt wurde, etwas aufpassen, dass man nicht versehentlich verstellt und der Weg hätte auch gerne etwas länger sein können.
Das war es erstmal zum "zweiten" Eindruck. :)
Solch ein Objektiv würde ich nie für 900 CHF kaufen, dann lieber das Zeiss ZF.2 15mm gebraucht für ca
1200 - 1300 CHF.
 
1 Kommentar
Sans Ear
Sans Ear kommentierte
Gäbe es das mit Z-Bajonett, wäre es eine Alternative, ja. Am FTZ trägt das Zeiss mächtig auf, würde ich sagen.
 

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Und? Wie ist der dritte Eindruck?
Ich habe das Objektiv noch nicht so häufig verwendet. Zuletzt an der Z6II. Heute werde ich es an der Z7 verwenden. Da wird sich zeigen, wie es sich am hochauflösenden Sensor macht.

Bis jetzt kann ich sagen, dass ich es nicht zu teuer finde. Das Z14-30 (ich hatte es) ist sicherlich eine gute, vielleicht bessere, Alternative, wenn man nicht auf den Preis achten muss, da es mehr als doppelt so teuer ist. und weil ich das sensationelle Z20 habe und selten noch weitwinkliger fotografiere, ist das Nisi für mich von Preis/Leistung/Nutzen völlig okay.

Doch wie gesagt, ich werde heute mal versuchen, ein wenig damit zu Arbeiten. Vielleicht mache ich auch ein paar Vergleichsfotos mit dem 20er. Das könnte vielleicht einen guten Anhaltspunkt bieten.
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Ich habe das Objektiv noch nicht so häufig verwendet. Zuletzt an der Z6II. Heute werde ich es an der Z7 verwenden. Da wird sich zeigen, wie es sich am hochauflösenden Sensor macht.

Bis jetzt kann ich sagen, dass ich es nicht zu teuer finde. Das Z14-30 (ich hatte es) ist sicherlich eine gute, vielleicht bessere, Alternative, wenn man nicht auf den Preis achten muss, da es mehr als doppelt so teuer ist. und weil ich das sensationelle Z20 habe und selten noch weitwinkliger fotografiere, ist das Nisi für mich von Preis/Leistung/Nutzen völlig okay.

Doch wie gesagt, ich werde heute mal versuchen, ein wenig damit zu Arbeiten. Vielleicht mache ich auch ein paar Vergleichsfotos mit dem 20er. Das könnte vielleicht einen guten Anhaltspunkt bieten.

Ich bin gespannt!

Und ich sehe gerade, dass der gute Baris Yener sich das Teil angesehen hat. Er kritisiert die Mechanik (zu leichtgängig, unendlich nicht arretierbar).

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übertragen werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

 
Kommentar

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
@Sans Ear & Interessierte

Heute habe ich leider keine gute Nachrichten.

Die Fotos sind zwar gut geworden und an der Schärfe und Abbildungsqualität gibt es nichts zu meckern, doch heute hatte ich wieder die gleichen Probleme wie oben im Thread-Start beschrieben. Zwar löste das Objektiv die meiste Zeit aus, doch hin und wieder eben dann doch nicht.
Ich musste dann immer wieder das Objektiv ein bisschen hin und her bewegen. Das Bajonett scheint einfach zu groß, stamm, oder spack zu sein und berührt die Kontakte der Zett Kamera. Auch im ausgeschalteten Zustand der Kamera löst das Objektiv ein Aufblinken der grünen Leuchtdiode auf der Rückseite der Kamera aus. Nö, so kann ich das nicht weiterempfehlen.

Ich glaube durch die etwas höheren Temperaturen zur Zeit, hat sich das Material etwas ausgedehnt.

Ich habe eben Nisi und auch den Verkäufer angeschrieben und um Erstattung des Kaufpreises oder einen Lösungsvorschlag gebeten.
 
Kommentar
Oben Unten