Nikor AF 60mm Makro - Ja oder Nein?


Nik-Dig

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute,

macht es eurer Meinung nach Sinn, sich das Nikor 60mm Makro anzuschaffen, wenn bereits ein Nikon 105/VR und ein Sigma 150/2.8 Makro vorhanden sind?
Schwerpunkte sind Pflanzen, Insekten und Tiere (z.B. Reptilien) in Zoo`s.

Lieben Gruß
Hans-Peter:hallo:
 

Husky

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute,
macht es eurer Meinung nach Sinn, sich das Nikor 60mm Makro anzuschaffen, wenn bereits ein Nikon 105/VR und ein Sigma 150/2.8 Makro vorhanden sind?
Schwerpunkte sind Pflanzen, Insekten und Tiere (z.B. Reptilien) in Zoo`s.
Für Pflanzen jein (was vermisst Du denn bei den anderen Beiden???).
Für Insekten und Tiere nein.
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives Mitglied
Ich habe das 105 VR von Nikon. Top-Linse. Nachteil: Sie ist ziemlich schwer. Die 60iger wird leichter sein. Aber sonst? Ich kann da keinen Gewinn sehen.
 
Kommentar

Sascha Gaber

Unterstützendes Mitglied
wie schon Sonntag erwähnt, ich bin zufrieden damit

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


aber wenn ich ein 105er VR hätte, würde ich mir keins kaufen HaPe :D

außer wenn ich ein super Günstig schnappen könnte :lachen:

Hi Leute,
macht es eurer Meinung nach Sinn, sich das Nikor 60mm Makro anzuschaffen,
Lieben Gruß
Hans-Peter:hallo:
 
Kommentar

Nik-Dig

Unterstützendes Mitglied
Ich würde das 105er gegen ein 60er eintauschen.

Gruß Jens
Hi Jens,

mit welcher Begründung? Wie Du ja weißt, fotografieren wir ja zu Zweit! Würdest Du es dann immer noch eintauschen?

Lieben Gruß
Hans-Peter
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Ich habe auch schon das 105VR gehabt, als ich mir das AF 60 D gekauft habe.

Für Blumen und Insekten, denen ich eh egal bin (Marienkäfer, Ameisen) ist es mir fast lieber, da die GeLi beim 105 ja auch noch ganz schön aufträgt.

Bei Tieren die sich nicht gerne stören lassen, oder hinter Glas sind braucht man schon mehr Brennweite um einen entsprechenden Maßstab hinzubekommen.

Stefan
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Im Gegensatz zum alten AFD ist das AFS die bessere Portrait-/Univerallinse. Bei Makro würde ich allerdings zum AFD greifen. Der Arbeitsabstand ist beim AFS ungeachtet der CA-Thematik einfach zu gering.
 
Kommentar

uwestalf

Sehr aktives Mitglied
Ich hab beide und nutze auch beide. Das 105 VR wenn ich Arbeitsabstand brauche, für Portraits oder als mittleres Tele. Das 60er, wenn ich drinnen Fotografiere, Repros oder den grösseren Abstand nicht brauche. Werde mir auch das neue 60er AF-S zulegen. Ich bin von der Abbildungsqualität der Macro Objektive absolut überzeug. Gibt ja auch sonst nicht mehr viele Festbrennweiten...
 
Kommentar

Olaf J.

Unterstützendes Mitglied
Ob ein 60er für Dich persönlich Sinn macht, kann ich natürlich nicht beantworten. Ich selber nutze die Micros 55er, 105er und 200er und finde, dass alle drei ihre Berechtigung haben.

Dabei sollte man sein Augenmerk nicht nur auf den oft zitierten Arbeitsabstand richten, sondern berücksichtigen das alle drei Objektive ein sehr unterschiedliche Bildwirkung erzielen.
 
Kommentar

JosefMerk

Aktives NF Mitglied
Nur noch eine Frage: 60 + 105/150 macht denke ich Sinn.
Aber was ist für Dich der wesentliche Unterschied zwischen 105 und 150 bezogen auf die Bildwirkung?

Gruß
Josef
 
Kommentar

Heng-Sten Berg

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute,

macht es eurer Meinung nach Sinn, sich das Nikor 60mm Makro anzuschaffen, wenn bereits ein Nikon 105/VR und ein Sigma 150/2.8 Makro vorhanden sind?
Schwerpunkte sind Pflanzen, Insekten und Tiere (z.B. Reptilien) in Zoo`s.

Lieben Gruß
Hans-Peter:hallo:

Macht Sinn wenn Ihr zu Zweit seid.
Sigma verkaufen, die Gattin kriegt das 60er (Lady-Micro) und Du bleibst beim 105VR.
 
Kommentar

Lausert

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Mir ging es genauso! Das 60er sehe ich als ideale Ergänzung zum 105er.
Nur war es bei mir ein Spontankauf, weil es so günstig in einem Schaufenster lag. Dieser eigentlich "überflüssige" Kauf hat sich im nachhinein als glückliches Händchen erwiesen, sonst hätte ich dieses sehr schöne Objektiv wahrscheinlich nie mein Eigen nennen dürfen.
Jetzt verwende ich es gerne und wenn meine Frau mit mir auf Makrotour geht, hat wenigstens jeder eins. Gleich nach dem Kauf hat es natürlich geheissen: "Du spinnst, du hast doch schon das andere sauteure Makroobjektiv!"
Schön im Nachhinein doch noch Recht zu bekommen :hehe:

Stefan
 
Kommentar

Nik-Dig

Unterstützendes Mitglied
Macht Sinn wenn Ihr zu Zweit seid.
Sigma verkaufen, die Gattin kriegt das 60er (Lady-Micro) und Du bleibst beim 105VR.
Hallo Sten,

das Sigma würde ich niemals verkaufen. Es ist eine absolut geniale Linse.

Gruß
Hans-Peter
 
Kommentar

soulman

Unterstützendes Mitglied
das 60-er an DX finde ich genial. das 105-er wäre mir vom arbeitsabstand her zu lange.
solltest du aber mit dem gedanken an eine D3 spielen, könnte sich die sache evtl. umkehren.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Ein Makro mit kürzerer Brennweite hat auch den Vorteil, dass es nicht so schnell verwackelt, als die Tele-Makros. So kann man mit dem 60-er bei genügend Licht noch aus der Hand recht brauchbare Ergebnisse bekommen, während man bei längeren Brennweiten aufs Stativ angewiesen ist (ja, ja ich weiß, VR ist das Heilmittel).

Statt dem 60-er Nikkor würde ich aber das 70-er Sigma empfehlen... :fahne:

Grüße - Bernhard
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software