NIKOPN AF50mm 1:1,8


tom_schwelm

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
möchte mir das 50 1:1,8 zulegen für meine D80.
Ihr könnt mir bestimmt sagen ob es sich lohnt.
Testberichte sind i.O aber auf ne Meinung aus der Praxis würde meine Kaufentscheidung eher helfen.
Danke im Voraus

Tom:)
 

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
möchte mir das 50 1:1,8 zulegen für meine D80.
Ihr könnt mir bestimmt sagen ob es sich lohnt.
Testberichte sind i.O aber auf ne Meinung aus der Praxis würde meine Kaufentscheidung eher helfen.
Danke im Voraus

Tom:)
Hallo,

das Objektiv ist für den Preis wiklich sehr gut.
Besonders die schärfe beeindruckt mich immer wieder.

Allerdings ist die Brennweite an der D80 etwas ungünstig. (50x1,5=75mm)
Wie gut du mit der Brenweite klarkommst musst du selber herausfinden. Am besten einen Zoom auf 50mm einstellen und versuchen, damit zu fotografieren.

Ich benutze dieses Ojektiv hauptsächlich nur an einer analogan Kamera, wo ich die Brennweite besser finde. Digital nehme ich es nur, wenn ich die Lichtstärke wirklich brauche.

Wenn du ein Lichtstarkes Standard Objetkiv für eine D-SLR suchst, dann schau dir doch das Sigma 30mm/1,4 nochmal an; das hätte an der D80 eine Brennweite von 45mm. (auf KB umgerechnet)

Gruß,
Jan
 
Kommentar
G

gunslinger

Guest
Hallo zusammen,
möchte mir das 50 1:1,8 zulegen für meine D80.
Ihr könnt mir bestimmt sagen ob es sich lohnt.
Testberichte sind i.O aber auf ne Meinung aus der Praxis würde meine Kaufentscheidung eher helfen.
Ob es sich lohnt?
Ja wenn du:
- ein günstiges Ojektiv suchst
- ein lichtstarkes Objektiv suchst
- ein qualitativ hochwertiges Objektiv suchst
- die Brennweite für dich interessant ist

Nein wenn:
- die Brennweite für dich uninteressant ist

Ich selber habe dieses Objektiv seit über einem Jahr und bin sehr damit zufrieden. Allerdings ist es wegen der Brennweite (für mich) kein festbrennweiten "immerdruff" (wie beispielsweise ein 30 mm), sondern kommt nur hin und wieder zum Einsatz.
 
Kommentar

olynik

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Das 1.8/50 ist klein, leicht, scharf und löst (zumindest bei mittlerer Blendeneinstellung) wunderbar und toll auf. Bei Anfangblende 1.8 finde ich persönlich es aber nicht so prickelnd, brauche ich aber auch so gut wie nie. Ich benutze es vornehmlich als leichtes Portrait-Tele (KB 75mm Äquivalent), aber durchaus auch für Landschaft und Stadt, sofern genug Platz vorhanden. Mit einer achromatischen Vorsatz-Makro-Linse versehen taugt es gar zum leichten Makro (wunderbar luftige Bilder bei sehr guter Qualität - ich benutze einen Sigma Achromaten mit Faktor 1.6, ursprünglich wohl mal für das Sigma 70-300 gedacht - das ich für 20 Euro gebraucht erworben habe). Bei einem Preis von ca. 100 Euro für das 1.8/50 lohnt sich die Anschaffung immer, selbst wenn es später wenig benutzt wird. Mein Erfahrung (vom Nikon 18-200mm kommend) ist, dass diese Festbrennweiten im praktischen Einsatz viel Spass machen. Ich habe mir mittlerweile als Ergänzung gar noch eine FB mit 35mm und 20mm zugelegt und stelle fest, dass nun das Zoom zunehmend im Schrank bleibt.
 
Kommentar

Hobbe

Unterstützendes Mitglied
Ich hab das Objektiv auch und benutze es recht häufig, auch für Portraits. Preis-Leistungsverhältnis: Top!
 
Kommentar
N

Norden

Guest
Ich denke, bei diesem Objektiv zu diesem Preis gibt es keine Diskussionen. MMn sollte das bei jeder DSLR mit AF-Motor als Kit-Objektiv mit angeboten werden.
 
Kommentar

tomtom65

Sehr aktives Mitglied
billig, lichtstark, gut. kaufen! ;)
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


dieses Bild entstand auf der Photokina mit dem 1,8 50mm ohne D
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Für den Preis (und auch so ;)) ist das 1,8/50er in der Tat ein
sehr gutes Objektiv was Schärfe und Farbe angeht, nur das
Bokeh ist nicht ganz so weich wie z.B das des 1,8/85ers.

Die Brennweite finde ich OK, das hier so viele Mitglieder diese
an DX als ungünstig empfinden, kann ich für mich nicht so
ganz nachvollziehen ...
 
Kommentar
K

Klaus Schicker

Guest
Für den Preis:

Nicht denken, kaufen. :up:

Ich habe das 50mm 1,8 auch, aber da ich sehr viel innen fotografiere und mir die 50mm an DX zu lang sind, habe ich mich ausserdem für was anderes entschieden:

Sigma 30mm 1,4 HSM.

Klar, dreimal so teuer, aber eine der Besten Linsen die ich bis jetzt gesehen habe. :eek:

Auf jeden Fall mehr als nur eine Überlegung wert.

... das 50 1,8 behalte ich aber trotzdem... ;)

Gruß
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Bekkchen

Unterstützendes Mitglied
Hallo:) entschuldigt, wenn ich jetzt auch noch mal frage (eigentlich ist die Diskussion ja beendet):
würdet Ihr das 50 mm Nikkor 1,8 und das Sigma 30 1,4 HSM auch an einer D40x empfehlen? Das 50er Nikkor würde natürlich nur mit manueller Fokussierung funktionieren.
Ich lese schon tagelang hier im Forum, weil ich gern ein Normal-immer-drauf-Objektiv mit höherer Lichtstärke anschaffen würde (wenn ich's mir leisten kann). Ich habe wie gesagt eine D40x mit dem Kitobjektiv 18-55. Früher mit meiner analogen Kamera habe ich gern manuell fokussiert und mit Schärfe und Unschärfe gespielt, das geht, finde ich, mit dem Kitobjektiv nicht so gut. Außerdem muss ich ab und zu bei Feierlichkeiten in Räumen fotografieren (deshalb die Lichtstärke). Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich blutige Anfängerin bin, fotografiere halt einfach gern (aber ohne Sinn und Verstand);), also seht's mir bitte nach wenn ich Blödsinn schreibe - oder frage.
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo:) entschuldigt, wenn ich jetzt auch noch mal frage (eigentlich ist die Diskussion ja beendet):
würdet Ihr das 50 mm Nikkor 1,8 und das Sigma 30 1,4 HSM auch an einer D40x empfehlen? Das 50er Nikkor würde natürlich nur mit manueller Fokussierung funktionieren.
Ich lese schon tagelang hier im Forum, weil ich gern ein Normal-immer-drauf-Objektiv mit höherer Lichtstärke anschaffen würde (wenn ich's mir leisten kann). Ich habe wie gesagt eine D40x mit dem Kitobjektiv 18-55. Früher mit meiner analogen Kamera habe ich gern manuell fokussiert und mit Schärfe und Unschärfe gespielt, das geht, finde ich, mit dem Kitobjektiv nicht so gut. Außerdem muss ich ab und zu bei Feierlichkeiten in Räumen fotografieren (deshalb die Lichtstärke). Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich blutige Anfängerin bin, fotografiere halt einfach gern (aber ohne Sinn und Verstand);), also seht's mir bitte nach wenn ich Blödsinn schreibe - oder frage.
Hallo,

in deinem Fall würde ich auf jeden Fall zu dem Sigma 30/1,4 raten.
Das Sigma ist als normal-immerdraufobjektiv besser geiegnet als das Nikon, da die Brennweite in etwa der eines Normalobjektivs auf einer Analogen SLR entspricht.
Gerade bei Innenaufnahmen (wofür du es ja brauchst) ist das 50er oft zu lang.
Außerdem macht manuelles fokussieren mit dem Sucher der D40 nicht wirklich Spaß.

Zwar ist das 50er auch ein sehr gutes Objektiv, aber in deinem Fall würde ich das Sigma nehmen!

Gruß,
Jan
 
Kommentar

Bekkchen

Unterstützendes Mitglied
danke dir Jan. Ist das neue 50er (AF-S 1,4)von Nikon dann auch eigentlich ein 75er oder eine echte 50er Brennweite?

Viele Grüße
Bekkchen
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
...oder eine echte 50er Brennweite?
An DX ist es quasi ein falscher Fufziger! :p

Gruß
Dirk

PS: Ließ mal .
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
danke dir Jan. Ist das neue 50er (AF-S 1,4)von Nikon dann auch eigentlich ein 75er oder eine echte 50er Brennweite?

Viele Grüße
Bekkchen
Das sich die Brennweite eines Objektives an einer DSLR im DX Format um den Faktor 1,5 Verlängert hat nichts mit dem Objektiv, sondern mit der Sensorgröße zu tun.
Da ein Sensor idr. 1,5x so klein ist wie ein Film, wir immer nur ein Auschnitt genuzt, was aus jedem 50er an einer Digitalen ein 75er 'macht'. (außer im FX Vormat; dessen Sensor ist so groß wie ein KB Film)

Gruß,
Jan
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software