Nikon Spiegelreflexkameratechnik

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Gemeinde,

auf Grund des Threads "Operation Halbformat" gab es Wünsche bezüglich Detailaufnahmen, denen ich hier gerne nachkomme.

Die F-401X kam 1991 und die F55 im Jahre 2002 auf den Markt. Am Grundprinzip der AF-Spiegelreflexkamera hat sich bis zu den aktuellen DSLR-Kameras nichts geändert. Nur an Stelle der Filmebene sitzt heute ein Bildsensor und die Technik hat sich vielfach verfeinert.

Die Erklärungen befinden sich jeweils unter den Bilden. Für das bessere Verständnis habe ich den Lichtstrahlengang rot eingezeichnet.


1285488dfc882fd7d.jpg

Nikon F55 mit AF Nikkor 28-80 f/3.3-5.6 G (6 Linsen in 6 Gruppen).


1285488dfc9d4a4e0.jpg

Das Deteil zeigt den Porro-Spiegelsucher (Porroprisma) der F55, wie man es heute z. B. auch in einer D40, D60 oder D70 findet. Die
Spiegel bestehen nur aus einer verspiegelten Folie.
Über dem Okular kann man gut den Belichtungsmesser erkennen. Der Dioptrinausgleich erfolgt duch verschieben der mittleren dicken
Linse im Okular nach vorn und hinten.


1285488dfc886b9f5.jpg

Zum Vergleich das massive Pentaprisma der F-401X. Ein Pentaprisma ist teurer aber auch etwas heller wie ein Porro-Spiegelsucher
und man findet es z. B. heute auch in einer D80, D200, D300 und D3.
Auch hier ist der Belichtungsmesser über dem Okular gut zu erkennen. Ein Dioptrinausgleich hatte die F-401X noch nicht.


1285488dfc88505b1.jpg

Dieses Detail zeigt den Spiegelkasten der F-401X mit dem halbdurchlässigen Hauptspiegel, dem AF-Hilfsspiegel und der AF-Sensor,
der im Spigelkastenboden untergebracht ist. Dierkt links daneben schräg der TTL-Blitzsensor, der das reflektierte Licht vom Film
registriert. Zwischen Pentaprisma und dem Hauptspiegel sieht man die waagerecht liegende Mattscheibe.
In der Mitte unten sind gut die Zahnräder des Stangen AF-Antriebes zu erkennen. Der AF-Motor sitzt versteckt in der Kamera.
Rechts unten ist das Stativgewinde, wie das Bajonett aus einer massiven Messinglegierung gefertigt.


1285488dfc9d76407.jpg

Nikon F-401X mit AF Nikkor 70-300mm 1:4-5.6 G (13 Linsen in 9 Gruppen).
 
Anzeigen

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
gut licht und immer genug schmierung und kühlung beim sägen
Danke! Vorerst sind aber keine weiteren Schneidaktionen geplant.

D. h., ich weiß nicht auf welche Idee ich die beiden gebracht habe, da stand noch so ein altes Motorrad herum. :p
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi Horst,

Platzprobleme in der Glasvitrine? :D

Gruß

Peter
 
Kommentar

Raubacher Jockel

Auszeit
Registriert
Boah, ich platz gleich vor Neid. :pray:
Tolle Arbeit von euch zusammen.:up:
Da kann ich ja mit meinem Werkzeug einpacken.:heul:
Du solltest doch mal über einen kleinen Schnitt bei der D300 nachdenken:D
 
Kommentar

salvatore

Aktives NF Mitglied
Registriert
Super !!!
Habe mir den Beitrag als Lesezeichen gespeichert.
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Danke für deine Mühe! Saubere Schnittchen! :D
 
Kommentar

HansMeinIgel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wow, wie hast du das hinbekommen? Mit Wasserstrahl?
Tante Edit zieht an meinem Ohr und sagt:
"Du schreibst jetzt hundert mal: Ich soll auf alle Links eines Beitrages klicken bevor ich poste".
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wow, wie hast du das hinbekommen? Mit Wasserstrahl?
Wir hatten die Möglichkeiten beim Sägen auch mal diskutiert und sind zur Aussfassung gekommen, das die Wasserstahltechnik nur bei Vollmaterial, aber nicht bei Hohlkörpern funktionert, weil dann der Strahl im ersten Hohlraum streut und das Werkstück innen zerstört, bzw. keinen sauberen Schnitt mehr ergeben kann. Ähnliches müsste für einen Laser gelten. Vielleicht kann unsere Theorie aber auch jemand widerlegen.
 
Kommentar

Wühlmaus

Aktives NF Mitglied
Registriert
Klasse Aktion !

Aber die Garantie ist jetzt wohl verwirkt, oder zeigt sich "Nik-on" da kulant ?
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wieso Garantie? Funktioniert irgend etwas nicht? Die sehen doch gut aus.

P.S.:
Wieso sind denn da manche Linsen weiss und andere dunkel? ED Glas oder Polycarbonat?
 
Kommentar
Oben Unten