Nikon N-LUT für Z6 und Z7 verfügbar


gugu

Sehr aktives Mitglied
Ab heute ist die neue 3D N-LUT von Log auf REC709 zum kostenlosen Dowmload verfügbar:


Finde sie gar nicht schlecht. Für meinen Geschmack etwas zu bunt und rot, aber das kann man ja in der NLE nach Gusto verringen, wenn sie einem zu knallig ist. Habe euch aus einem alten Projekt das mal als flaches Log Bild ohne Grading, wie ich es damals gegraded hatte und mit dem N-LUT Profil als Bild angehangen:



Auch neues zum RAW Update ist bekannt, das bis Ende des Jahres kommen soll. Dafür muss die Kamera zum Nikon Service geschickt werden und das Update vom Service ist kostenpflichtig.

VG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ Fotograf58

Wenn Du etwas konkreter Fragen würdest, fiele es einfacher Dir zu antworten ;)

Im Videomodus kann man die Bilder über HDMI in einem sogenannten N-Log Profil an einen externen Recorder senden. Im Grunde geht es darum ein sehr flaches Bild zu haben um einen größeren Kontrastumfang bewältigen zu können und mehr Belichtungsspielraum zu haben. Das Bild wird dann später im Editor so 'gegraded' (Farben und Kontraste angepasst) wie man es haben möchte, aber es wird flach aufgezeichnet.

Die logarithmischen Profile sind herstellerspezifisch und jeder Hersteller hat sein eigenes logarithmisches Profil. Bei Nikon heißt das eben N-Log, bei Sony S-Log, usw... Bisher gab es für das recht neue N-Log aber noch keine LUT (Look Up Table), quasi ein Profil das das flache Log Bild wieder in ein Standart Bild zurückwandelt. Man musste die Farben und Kontraste manuell korrigieren. Mit der LUT die Nikon jetzt zur Verfügung gestellt hat, gibt es vom Hersteller eine Vorgabe, die einfach auf das Filmmaterial angewendet werden kann und das Bild damit dem REC709 Standard für Videobilder entsprechen soll. Es ist einfach eine Hilfe die die Arbeit erleichtern soll. Die LUT kann man z.B. auch in seinen Recorder, oder Videomonitor laden und dann z.B. dem Kunden vor Ort schon zeigen, wie das spätere Bild ungefähr aussehen soll.

VG
 
Kommentar

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ ernst.w

Also ich kann es sehen... können auch andere offensichtlich.

VG

PS: Nach Deiner Änderung sehe ich das Bild nicht mehr, sondern nur noch den Link :) Normalerweise kann man die Doch mit
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
[ i m g ] einbinden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Sorry gugu, wahrscheinlich reichen meine Rechte nicht aus...

Nein, mein lieber gugu, es ist, wie schon so oft: Heute setzen aktuelle Browserversionen voraus, dass eine Seite mit Zerifikat eine gesichterte Verbindung aufzubauen imstande ist. Die verlinkte Seite kann das nicht. Du kannst das ganz einfach mit https://giotta.com/N_Lut_test.jpg versuchen. Und dann gibt es Probleme bei allen Besuchern, die eben einen AKTUELLEN Browser mit heute üblichen Sicherheitseinstellungen verwenden.

Wir haben das in diesem Forum schon x-mal besrochen und auch gebeten, aus diesen und anderen Gründen, die bei externen Links zu Fehlern führen können, auf externe Verlinkung zu verzichten und stattdessen unsere Alben (empfohlen) zu verwenden oder die Bilder direkt hochzuladen (letzteres ist auch nicht der beste Weg, aber einer, der wenigstens funktioniert.

Trotzdem danke für deine Mitteilung hinsichtlich N-LUT!
 
Kommentar

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ ernst w.

Ah... ok. Dank Dir. bin schon seit längerer Zeit nur noch selten hier unterwegs und muss das verpasst haben. Dann versuche ich es nächstes Mal mit einem Uplaod im Album, oder verlinke es ganz normal.

VG
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
@ Fotograf58

Wenn Du etwas konkreter Fragen würdest, fiele es einfacher Dir zu antworten ;)

Im Videomodus kann man die Bilder über HDMI in einem sogenannten N-Log Profil an einen externen Recorder senden. Im Grunde geht es darum ein sehr flaches Bild zu haben um einen größeren Kontrastumfang bewältigen zu können und mehr Belichtungsspielraum zu haben. Das Bild wird dann später im Editor so 'gegraded' (Farben und Kontraste angepasst) wie man es haben möchte, aber es wird flach aufgezeichnet.

Die logarithmischen Profile sind herstellerspezifisch und jeder Hersteller hat sein eigenes logarithmisches Profil. Bei Nikon heißt das eben N-Log, bei Sony S-Log, usw... Bisher gab es für das recht neue N-Log aber noch keine LUT (Look Up Table), quasi ein Profil das das flache Log Bild wieder in ein Standart Bild zurückwandelt. Man musste die Farben und Kontraste manuell korrigieren. Mit der LUT die Nikon jetzt zur Verfügung gestellt hat, gibt es vom Hersteller eine Vorgabe, die einfach auf das Filmmaterial angewendet werden kann und das Bild damit dem REC709 Standard für Videobilder entsprechen soll. Es ist einfach eine Hilfe die die Arbeit erleichtern soll. Die LUT kann man z.B. auch in seinen Recorder, oder Videomonitor laden und dann z.B. dem Kunden vor Ort schon zeigen, wie das spätere Bild ungefähr aussehen soll.

VG
Danke für die Info. Wen man wie ich in diesem Fall keine Ahnung hat, fällt es schwer, konkrete Fragen zu stellen.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software