Nikon/Fuji S3 Pro + 1.8/50mm


mikfoto

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

kürzlich habe ich mir zu meiner S3 eine 1.8/50mm Festbrennweite zugelegt. Dabei habe ich folgendes festgestellt: im Nahbereich(~2m) ist
die Schärfe unschlagbar brilliant. Je mehr ich mich aber von meinem Motiv entferne, desto schlechter wird die Schärfe ( scharfe Kanten erhalten einen unscharfen Saum). Die Kamera als Fehlerquelle schliesse ich mal aus. Ist das üblich bei den Festbrennweiten ( evtl. nicht auf
digitale Normen gerechnet ) ? Wer kann mir weiterhelfen ?

Danke
Mik
 

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Für mich hört sich das eher nach einem Problem mit der Fokussierung an.

Gerade das 1,8/50 ist normalerweise - weil nahezu symmetrisch konstruiert - dafür bekannt recht konstante Leistungen über den gesamten Einstellbereich zu liefern.

Ein Problem mit DSLRs hat es auch nicht, es wird sehr häufig an der D70 verwendet.

Mach doch mal Aufnahmen mit MF und verschiebe den Fokus dabei schrittweise.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

mikfoto

Unterstützendes Mitglied
Andreas

Danke für Deine schnelle Antwort.

Die Kamera habe ich ausgeschlossen, weil ich noch eine S2 habe
und da ist das Problem ähnlich. Alle anderen Objektive sind superscharf.

Was wäre denn noch als Fehlerquelle denkbar ?


Gruss
Mik
 
Kommentar

Photopeter

Unterstützendes Mitglied
Ich habe das 1,8 50 an meiner S2. Es ist eines der absolut besten Objektive überhaupt (nach den Makros, die noch einen kleinen Tick besser sind). Und da ich (aus analogen Zeiten) mehrere dieser "Normalobjektive" habe und die sich ausnahmslos gleich verhalten, kann es sich nur um ein defektes Exemplar handeln und nicht etwa um Serienstreung.

Mit der S2 und dem 1,8 50 habe ich schon des öfteren Vorlagen für 3-6 m² große Plakate fotografiert, etwas wofür man idR mindestens analoges Mittelformat benötigt. Das Ergebnis ist tadellos und stellt meine Kunden sehr zufrieden. Das spricht für sich, denke ich. Auf meine geliebten 1,8 50er lasse ich nichts kommen. :wink:

Nur mal so ein Beispiel:
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: Nikon/Fuji S3 Pro + 1.8/50mm

mikfoto";p="21503 schrieb:
Was wäre denn noch als Fehlerquelle denkbar ?
Es hilft nichts, Du mußt das Problem systematisch einkreisen.

Da das Objektiv in einem bestimmten Entfernungsbereich eine korrekte Leistung liefert kann man mit einer hohen Wahrscheinlichkeit Abbildungsfehler aufgrund von Dezentrierung oder ähnlichen Herstellungsfehlern des optischen Systems ausschließen.

Damit wird ein Fehler in der Fokussierung wahrscheinlich. Dieser Fehler kann sowohl am Kameragehäuse (Beispiel: Kalibrierung des AF) oder am Objektiv (Beispiel: mechanischer Verschleiß der AF-Übertragung) liegen.

Zunächst ist das aber eigentlich nachrangig, ich würde erst einmal herausfinden ob es wirklich an der Fokussierung liegt. Zu dem Zweck würde ich ein hinreichend weit entferntes Objekt auswählen, und zwar so daß ein Vordergrund und ein richtig weit entfernter Hintergrund mit im Bild sind. Dann würde ich mehrere Bilder mit dem AF machen. Nach dem letzten davon würde ich - ohne die Entfernungseinstellung zu berühren - die Kamera auf MF stellen und ein paar Aufnahmen mit leicht (!) verstellter Fokussierung machen. Dabei den Fokus schrittweise nach hinten und nach vorn verlegen. Wenn bei den Bildern mit manueller Veränderung des Fokus eins dabei ist das schärfer ist als die mit AF dann gibt es definitiv ein AF-Problem. Möglicherweise sieht man auf den Bildern auch anhand von Vorder- oder Hintergrund wo die Schärfe wirklich liegt.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software