Frage Nikon F100 Einstellscheibe (für manuelle Objektive)


Dr.Dooom

NF Mitglied
Mir ist erst neulich beim lesen eines Artikels aufgefallen, dass die F100 original eine B-Mattscheibe mit Fresnelschliff verbaut hat, wie es beispielsweise auch die Nikon FE oder FM haben (https://www.ozdoba.net/nikon/zubehoer/nikon_zubehoer_screen.html). Meine Frage wäre jetzt ob die Mattscheibe der F100 beim Scharfstellen tatsächlich vergleichbar mit denen der Nikon MF-Kameras ist oder ob sie mehr in die Richtung der Digital SLR's geht. In meinem speziellen Fall ginge es um die Verwendung von ausschließlich AI-s Objektiven. Mit der F100 hätte ich gegenüber meiner FE-2 den Vorteil des "griffigeren" Gehäuses für große Objektive und die Spotmessung. Behalten würde ich aber natürlich beide.
 
Bild

Thomas Ferber

Sehr aktives Mitglied
Die F100 hat die selben Anzeigen auf der Mattscheibe wie die D1.
5 AF-Messfelder, kein Schnittbild, keine Mikroprismen. Ich hatte beide - und habe gerade nochmal in einem F100-Buch nachgeschaut.
 

Dr.Dooom

NF Mitglied
Ok, jetzt hab ich mich vertan, die FE und FM haben ja als Standard die K-Mattscheibe mit Schnittbild. Mir war schon klar dass die F100 kein Schnittbild hat. Aber worum es mir eigentlich geht ist, ob der Schärfeverlauf mit der Mattscheibe der F100 genauso gut zu erkennen ist wie mit den MF-Kameras oder ob das eher wie z. B. bei einer D700 ist. Also ob der Fresnelschliff vergleichbar ist. Schnittbild und Mikroprismen sind für mich verzichtbar.
 

bilderknipser

Aktives NF Mitglied
Der Fresnellschliff hat nichts mit der Schärfe zu tuen sondern verbessert die gleichmäßige Helligkeit. Für die Scharfstellung bzw. Schärfebeurteilung ist die Mattierung zuständig.

Wie das bei der F100 war, weiß ich nicht mehr, aber ich habe sie häufig mit manuellen Objektiven verwendet. Jetzt habe ich nur noch eine F80 so ungefähr aus der gleichen Zeit. Mit der ist sowohl die Scharfstellung als auch die Schärfebeurteilung mindestens so gut wie mit meiner FM ohne Einstellhilfen. Bei der F100 wird es wohl nicht anders sein. Einen Schärfeindikator, der auch mit manuellen Objektiven funktioniert, hast Du bei der F100 und F80 aber auch. Außerdem ist die Mattscheibe deutlich heller als bei der FM.

Aber warum eine F100? Gegen die FM ist das ein Monster von Größe und Gewicht. Insbesonders mit manuellen Objektiven hat sie keinerlei Vorteile gegen eine F80, bei der sich sogar noch Gitterlinien einblenden lassen, falls Du nicht die höhere Seriengeschwindigkeit brauchst. Ich hatte mir seinerzeit die F100 gekauft, weil bei meiner F80 die Rückwandhaken abgebrochen waren. Ist angeblich eine F80-Krankheit. Umso größer war meine Überraschung, daß die F100 auch nur die Plastikhaken hat. Darum bin ich wieder zurück zur F80.

Bei der F80S lassen sich sogar die Aufnahmedaten auf die Bildstege aufbelichten. Kann mich nicht erinnern, daß die F100 das kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

bilderknipser

Aktives NF Mitglied
sorry

die F80 kann mit manuellen Objektiven keine Belichtung messen. Ist also wohl doch keine Alternative für Dich. Ich brauche das nicht.

Was ist mit dem Batteriegriff zur FM für den besseren Griff?
 

Dr.Dooom

NF Mitglied
Der Fresnellschliff hat nichts mit der Schärfe zu tuen sondern verbessert die gleichmäßige Helligkeit. Für die Scharfstellung bzw. Schärfebeurteilung ist die Mattierung zuständig.
Wieder was Neues gelernt. Die Mattscheiben werden irgendwie nur nach Fresnel und Klarglas unterschieden, deswegen bin ich automatisch davon ausgegangen, dass die Fresnel die alten MF-Mattscheiben sind und die Klarglas die die in Digitalkameras verbaut sind.

Aber warum eine F100? Gegen die FM ist das ein Monster von Größe und Gewicht. Insbesonders mit manuellen Objektiven hat sie keinerlei Vorteile gegen eine F80, bei der sich sogar noch Gitterlinien einblenden lassen, falls Du nicht die höhere Seriengeschwindigkeit brauchst.
Ich hatte auch schonmal eine F100 und war damit sehr zufrieden. Sie ist besser verarbeitet als die F80, hat das gleiche Bedienkonzept wie die Digitalen und die Spotmessung sehe ich auch als großen Vorteil gegenüber der FM. Die F100 würde mit angesetztem 135 2.0 noch in die Kameratasche gehen, meine FE-2 mit BG nicht.
 

bilderknipser

Aktives NF Mitglied
Ja, so ein BG ist schon recht groß, besonders wenn man das nur zum Festhalten braucht und nicht für Batterie- und/oder Winderfunktion.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben