Nikon D6 vorgestellt


Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
 

eric

Sehr aktives Mitglied
Würde das was an den technischen Daten ändern?

Frage für einen Freund......
nö, aber es entspricht eher dem "innovationsschub", so wie man es von D3 zu s und D4 zu s kennt.
Im Endeffekt egal... zeigt aber auch, die Luft ist bei den DSLR`s echt etwas raus..
sogar das gehäuse bleibt gleich zur D5, noch nicht mal ein Facelifting (= Achtung Ironie)
 
Kommentar

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
...alles in allem eine runde Kamera.

Das übliche Forengemecker ignoriert man besser erst mal.
Finde ich auch. Erstmal gibt es kaum noch etwas zu verbessern an den sehr guten DSLR Kameras. Zum anderen, solange es nur Verbesserungen gibt, und sind sie auch noch so klein, ist im Grunde alles gerechtfertigt. Ich persönlich meckere auch nur, wenn es neben Verbesserungen auch Abspeckungen gibt wie von D7200 zu D7500. Und dies auch nur, weil Nikon letztere nicht gleich 6X00 genannt hat. Dann wäre wieder alles ok gewesen für mich.

Ob die Verbesserungen der D6 ausreichen, um D5 Besitzer zum Upgraden zu bringen muß jeder für sich entscheiden. Ist ähnlich wie bei D750 zu D780. Wobei da der Preisunterschied bei Neuanschaffung einer der beiden Kameras natürlich noch ein ganz entscheidender Faktor wäre. 1000€ Unterschied sind schon happig. Mal sehen, wie das sich bei den großen zukünftig verhält.
 
Kommentar

Kurt Raabe

NF Team
Mal sehen, wie das sich bei den großen zukünftig verhält.
Moin
ich denke, das sich da nichts bis sehr sehr wenig tun wird.
Die Einstelligen von der D1 bis zur D6 waren noch nie für den Massenmarkt gedacht,
und bleiben über lange Zeit Preisstabil. Selbst heute zahlt man für eine gut erhaltene
D3/D3s/D3x soviel, wie für eine fabrikneue D750 :)
 
Kommentar

Kurt Raabe

NF Team
Für das Geld bekomme ich mindestens zwei D3, selbst bei Sofortkauf. Habe eine mit 140T Auslösungen und eine mit 8T Auslösungen ersteigert. Beide für weniger als 500€.
da hast du Glück gehabt
ich meinte eher den Kauf beim Fachhändler top Zustand (auch Optisch) mit Garantie.
Die Preise für eine D3X liegen bei BeyBey zwischen 900 und 1600€
Sollte soweit auch nur ein Beispiel sein, das die Einstelligen von Nikon über lange Jahre
preisstabil bleiben
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Für das Geld bekomme ich mindestens zwei D3, selbst bei Sofortkauf. Habe eine mit 140T Auslösungen und eine mit 8T Auslösungen ersteigert. Beide für weniger als 500€.
Bist so wie ein bekannter als ich mir ein teueres Objektiv gekauft habe, er meinte dann auch dafür bekomme ich ja 8 von den anderen..... Tja... ich nutze lieber das eine, denn was soll ich mit 8 anderen gleichen Objektiven?:p

Und trotzdem hast du wenn du beide D3 in Reihe schaltest nicht die Performance vom AF der D5 oder D6 :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Ob die Verbesserungen der D6 ausreichen, um D5 Besitzer zum Upgraden zu bringen muß jeder für sich entscheiden. Ist ähnlich wie bei D750 zu D780. Wobei da der Preisunterschied bei Neuanschaffung einer der beiden Kameras natürlich noch ein ganz entscheidender Faktor wäre. 1000€ Unterschied sind schon happig. Mal sehen, wie das sich bei den großen zukünftig verhält.
Ich denke dass wegen der D6 keiner unbedingt seine D5 "aufgibt", da die Dxe eben Arbeitstiere sind wird es eher so sein dass wenn das Vorgängermodell abgeschrieben ist oder ersetzt werden muss man dann zur D6 greift.
Und eben die Großabnehmer (Agenturen) evtl. die D5 und Vorgänger durch die D6 ersetzen wird. Warten wir einfach mal die ersten echten tests ab, vielleicht ist es doch noch eine Art Quantensprung in Bezug auf den AF von der D5 zur D6.
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Bist so wie ein bekannter als ich mir ein teueres Objektiv gekauft habe, er meinte dann auch dafür bekomme ich ja 8 von den anderen..... Tja... ich nutze lieber das eine, denn was soll ich mit 8 anderen gleichen Objektiven?:p

Und trotzdem hast du wenn du beide D3 in Reihe schaltest nicht die Performance vom AF der D5 oder D6 :ROFLMAO:
Bei der D3 mit den 8T Auslösungen hatte ich einen nervösen Finger. Wenn Du sie haben willst, ich gebe sie gerne ab. War bei Nikon in Düsseldorf zum Clean + Check.
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Bei der D3 mit den 8T Auslösungen hatte ich einen nervösen Finger. Wenn Du sie haben willst, ich gebe sie gerne ab. War bei Nikon in Düsseldorf zum Clean + Check.
nö, will ja kein Downgrade machen *fg
meine D500 hat bis jetzt 50.000, die D850 48.000

was ist ein nervöser finger bei dir? also bei mir waren es mal an einem Tag >5500.

aber BTT: ich werde mir die D6 auf jeden Fall mal anschauen
 
Kommentar

Fiesta1

Sehr aktives Mitglied
Moin
ich denke, das sich da nichts bis sehr sehr wenig tun wird.
Die Einstelligen von der D1 bis zur D6 waren noch nie für den Massenmarkt gedacht,
und bleiben über lange Zeit Preisstabil. Selbst heute zahlt man für eine gut erhaltene
D3/D3s/D3x soviel, wie für eine fabrikneue D750 :)
Und Kurt? schon bestellt, die Neue??? :6874:
 
Kommentar

lesitzki

Sehr aktives Mitglied
Die D6 ist eine Knipse wie jede andere auch - wenn man auf den Auslöser drück wird ein Foto gespeichert. Ob man den ganzen Schnick Schnack braucht ist eine ganz andere Frage. Ich fotografiere sehr selten mit Autofokus aber die unterschiedlichen Gruppierungsmöglichkeiten der AF-Felder wäre für mich ein Kaufentscheid.

Meine Glaskugel sagt - sie wurde auf nicht auf D5s getauft. Weil sie ,wie es bei der einstelligen F war wird sie die letzte einstellige D sein.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software