nikon d2hs


Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Wo ist also das Problem?
Das frag' ich mich auch.
Sicher war allerdings, wenn N. nicht zur PMA irgendsowas wie eine D90/200 rausbringt, daß ein Geschrei anheben wird als ob die letzten Tage der Menschheit angebrochen wären. Dabei ist das noch harmlos hier. Lies einmal quer was sich in d.r.f.,d.a.r.d., Coolpix, DSLR, FC, depreview etc. etc. tut :roll: Es ist tw. nicht zu fassen welcher Unsinn allerorten vom Stapel gelassen wird. :cry:
 

Arne M.

Unterstützendes Mitglied
Ich verstehe die Diskussion auch nicht, das könnte aber auch an der Rechtschreibung liegen... :roll:

Gruss, arne
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
WilfriedF";p="13065 schrieb:
Wo ist also das Problem?
Das frag' ich mich auch.
Sicher war allerdings, wenn N. nicht zur PMA irgendsowas wie eine D90/200 rausbringt, daß ein Geschrei anheben wird als ob die letzten Tage der Menschheit angebrochen wären. Dabei ist das noch harmlos hier. Lies einmal quer was sich in d.r.f.,d.a.r.d., Coolpix, DSLR, FC, depreview etc. etc. tut :roll: Es ist tw. nicht zu fassen welcher Unsinn allerorten vom Stapel gelassen wird. :cry:
Wilfried, ich weiß, warum ich fast ausschliesslich regelmässiger User in diesem Forum bin!:-D
 
Kommentar

Sir Freejack

Unterstützendes Mitglied
Ich ich schau schon länger nach einen Proficam zum Umsteigen. Die D2H war immer Interresant wegen ihren guten Autofokussystems. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich 4MP nicht sehr Prickeln finde. Es nimmt ein vollends den Spielraum für Zuschnitte.

Werde dann wohl eher mit der D2X liebäugeln. Hoffe das sie genauso Robust unter schlechten Bedingungen ist.

mfg
stefan
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Mal ganz ruhig. Die Messe hat noch nicht mal angefangen. Nikon wird sicher noch eine weitere Kamera vorstellen. Ich wette 100 € das es eine Kamere zwischen der D70 und der D2x/D2Hs ist.

Canon hat ja auch noch die Digital Rebel XL mit 8 mp vorgestellt.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Jedenfalls finde ich den Wirbel um diese Kamera in den Foren fast schon witzig :) Jeder tut so, als *müsse* er ab morgen eine D2Hs kaufen. Da wird das Ende von Nikon eingeläutet und die Canon-Heinis lachen sich schlapp.

Als Apple-User juckt mich sowas nicht mehr die Bohne. Über den iPod hat man anfangs gegrinst. Heute ist Apple Nummer eins im Online-Musikmarkt. Und auf GHz schaut eh keiner mehr. Stattdessen hat Apple mit OS X das weltbeste Betriebssystem am Start :p

Und mal ganz nüchtern betrachtet: die D2Hs mag für manche Aufgaben durchaus sehr gut geeignet sein. Für Privatfotografen, die sich Oma am 80. Geburtstag in Postergröße aufhängen möchten, ist sie freilich das falsche Gerät. Für die gibt's ja hoffentlich bald einen adäquaten D100-Nachfolger. Pressefotografen sind vielleicht froh, nicht zur superteuren D2X greifen zu müssen.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Für Privatfotografen, die sich Oma am 80. Geburtstag in Postergröße aufhängen möchten, reichen alle am derzeit am Markt befindlichen Kameras, insbesondere auch die D100 und D70, vollkommen aus. Da braucht es nicht erst des Nachfolgers einer D100.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@Sandow: Ich habe nicht behaupten wollen, daß es vor der D2H 11 Meßfelder gab. Ich vermute, der zitierte Satz ist anders gemeint, als Du ihn - bei rein wörtlicher Interpretation in zulässiger Weise - verstehst. Man muß aber dabei berücksichtigen, daß das eine Übersetzung ist, und auch die englische Version ist vermutlich schon eine Übersetzung. Ich vermute (!), daß die Floskel "mit 11 Meßfeldern" das CAM2000 und die Verbesserung gegenüber der F5 beschreibt, und nicht, daß das 11-Feld-AF-Modul CAM 2000 selbst verbessert worden sein soll. Du hast scho recht, sprachlich ungenau wäre das dann ausgedrückt. Aber wenn man den Gesamtzusammenhang sieht, meine ich, daß zumindestens hardewareseitig am CAM2000-Modul nichts verbesssert wurde (warum auch?) und man nur einen Hinweis geben wollte, daß die D2Hs von ihrem Vorgänger das (gegenüber der F5 usw) verbesserte AF-Modul CAM 2000 mit 11 Meßfeldern übernommen hat.

Meiner Meinung nach (die nicht auf Wissen beruht), haben daher F6, D2X, D2Hs und D2H dasselbe - fantastische - Autofokusmodul.

Gruß
Christian
 
Kommentar

mario

Unterstützendes Mitglied
Na, ganz einfach, Klaus. Das Problem ist, dass Nikon einen Technologiestau hat, die Kamerapalette veraltet ist, eine zu geringe Auflösung hat (Megapixelwahn ist leider auch bei Kunden zu beobachten, ein phantastischer Fotograf, den ich kenne, hat gerade einen Job nicht bekommen, weil seine D100 eben nur 6 MP auflöst, und das, obwohl es nur um eine Zeitschrift ging...) und die Konkurrenz da einfach mehr bietet....

Gruß

Mario
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
wo ist das problem? gute vorlagen laessen sich locker um faktor 1.5 bis 2 frisieren, zumal viele optiken diese menge nativ nicht mehr hergeben. nur laut sagen sollte man es nicht
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
mario";p="13093 schrieb:
Na, ganz einfach, Klaus. Das Problem ist, dass Nikon einen Technologiestau hat, die Kamerapalette veraltet ist, eine zu geringe Auflösung hat (Megapixelwahn ist leider auch bei Kunden zu beobachten, ein phantastischer Fotograf, den ich kenne, hat gerade einen Job nicht bekommen, weil seine D100 eben nur 6 MP auflöst, und das, obwohl es nur um eine Zeitschrift ging...) und die Konkurrenz da einfach mehr bietet....

Gruß

Mario
Mario, ich weiß nicht, ob mich 4 verschiedene Sensoren innerhalb eines Jahres - wie bei einem Mitbewerber - glücklicher machen würden...
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Veraltete Kamerapalette....

Leute, Leute. Das Bild muß mir noch gezeigt werden, das mit einer der akuellen Nikon-Reflexen nicht gemacht werden kann.
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
ein phantastischer Fotograf, den ich kenne, hat gerade einen Job nicht bekommen, weil seine D100 eben nur 6 MP auflöst.....
Ja?
Ich lach mich krumm.
Der "phantastische" Fotograf wird wohl nicht ganz soooo Phantasievoll in seinem Auftragsangebot gewesen sein..............da bietet es ja direkt an einem lausigen Gerät wie der D100 die Schuld in die Schuhe zu schieben.
Mannomann jetzt hamwa' die C.-Trolle hier auch noch.
Ein Tip von einem lausigen Amateur: wenn der Superprofi den Auftrag nicht kriegt weil er "nur" mit D100 fotet dann war entweder seine Arbeit oder der Auftrag(geber) nichts wert. Das ist ganz einfach. Den Rest glaubt dir kein Mensch der seine 5e noch beisammen hat.
 
Kommentar
P

PeterSKO

Guest
Nobody";p="13106 schrieb:
Christian Becker";p="13103 schrieb:
Veraltete Kamerapalette....

Leute, Leute. Das Bild muß mir noch gezeigt werden, das mit einer der akuellen Nikon-Reflexen nicht gemacht werden kann.
voila :zustimm:
Nobody, lass den Unsinn. Es geht hier um einen temporären Zenit der fernöstlichen Kameraschmiede, da kann man nicht einfach so ironisch Kreativität einfliessen lassen. Und Spaß muß auch erst mal außen vor bleiben, das Thema ist sehr ernst.
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
mario";p="13093 schrieb:
Na, ganz einfach, Klaus. Das Problem ist, dass Nikon einen Technologiestau hat, die Kamerapalette veraltet ist, eine zu geringe Auflösung hat (Megapixelwahn ist leider auch bei Kunden zu beobachten, ein phantastischer Fotograf, den ich kenne, hat gerade einen Job nicht bekommen, weil seine D100 eben nur 6 MP auflöst, und das, obwohl es nur um eine Zeitschrift ging...) und die Konkurrenz da einfach mehr bietet....

Gruß

Mario
Nicht böse sein, aber wenn jemand behauptet, einen Auftrag nicht bekommen zu haben, weil seine Kamera nur 6 MP macht, kann ich nur ungläubig den Kopf schütteln.

Bisher hat mich kein Auftraggeber nach der Marke meiner Kamera gefragt, sondern war eigentlich immer mehr an den Aufnahmen interessiert.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
WilfriedF";p="13117 schrieb:
Ich lach mich krumm.
...den Auftrag nicht kriegt weil er "nur" mit D100 fotet ...
Sowas ist aber leider immer öfter mitzubekommen, traurig, aber wahr!
Erinnert mich an die gute, alte Dia-Zeit, in der man von seinen KBs wenigsten MF-Kopien machen ließ, um sie bei Agenturen besser zu plazieren. Die Leute wollen beschissen sein!

Fragte mich letzte Woche ein Chinesischer Aktions-Künstler (der in meinen Augen einen ziemlichen Mist fabriziert... aber egal...) welche Auflösung meine Digitalkamera denn hätte - nach der Antwort 6MP rümpfte er die Nase und ging weiter.

Gruss - Martin
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Die Leute wollen beschissen sein!

Und? Wo ist das Problem?
Sind Photoshop und Capture noch nicht erfunden?
Die ganze Debatte wird immer irrationaler in dem Thread.

Meine Einsicht zu dem was sich in der Photobranche alles "Profi" nennen darf/kann/will/muß wird immer klarer.
Also wenn ich in meinem Job vergleichsweise so agieren würde wie diejenigen die sich allerorten als Photoprofis outen, in ihrer Branche, wäre ich schon verhungert und hätte mein Schlafquartier im Obdachlosenasyl oder unter feuchten Brücken.
 
Kommentar

Deepblue

NF-F Premium Mitglied
Fakt ist, daß es nicht relevant, ob man eine bestimmte Aufnahme genausogut mit einer Dxyz machen könnte, oder ob man 8, 12 oder 16 MP "braucht". Es braucht z.B. auch (fast) kein Mensch spritfressende SUVs. Wenn die Konkurrenz ein neues Produkt anbietet, das nachgefragt wird, muß man mitziehen. Das ist Marktwirtschaft. Wenn Canon eine neue Mittelklassedigitalkamera mit 8MP, Spiegelvorauslösung und Hochformatauslöser auf den Markt bringt, kann Nikon nicht einfach sagen, 4-6 MP reichen und für alle anderen gibt es ja die D2x, selbst wenn das im Prinzip richtig ist.
Gruß
Andreas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software