Nikon D1 lebt sie noch

nikkor65

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute wer Fotografiert noch mit einer D1 !!
Würde mich mal interessieren und warum noch mit diesem Oldie:D
 
Bild

wernerbass

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Meine D1 ist noch gelegentlich im Einsatz, wenn ich mal "schnell ein Bild" brauche.
Sie ist meine einzige digitale, nach ein oder zwei Jahren Digi-Euphorie fotografiere ich schon seit vielen Jahren wieder hauptsächlich analog.
Mit solchen Kameras:

macht (mir) das fotografieren (zur Zeit) einfach mehr Spaß.

obwohl: die D1 ist eine von den guten digitalen, mit anständiger Bedienphilosophie! ;)

man kann sogar einstellen, dass man die Blende bei AF-Nikkoren mit dem Blendenring des Objektivs einstellt anstelle mit dem vorderem Einstellrad. :up:

Gruß, Werner
 

Kurt Raabe

NF Team
Hallo Leute wer Fotografiert noch mit einer D1 !!
Würde mich mal interessieren und warum noch mit diesem Oldie:D
Ja meine D1 und die D1x leben noch beide...
und ja mit beiden fotografiere ich noch...
konnte vor ein paar Tagen noch ein unbenutztes Netzteil für die D1/D1x für 2Euro ersteigern.
Warum ? ganz einfach, weil ich mir meinen neuen Wunschkandidaten nicht leisten kann:winkgrin::heul:
 

m-hermann

NF-F Platin Mitglied
Nummer D1X lebt und fotografiert auch noch!

Sie fährt gerne in der Fahrradtasche mit, macht super 10MP Bilder



und ist nicht kaputt zu kriegen.

Leider hat sie jetzt auf dem Rad etwas Konkurrenz durch die V1 bekommen.
 

uwe57

NF Mitglied
unschlagbar sind 1/16000 und der S/W Modus
Das habe ich häufiger gelesen, dass der S/W-Modus der D1-Serie so gut sein soll. Ich habe zwar die D1x, den SW-Modus habe ich aber noch nicht ausprobiert. Kann mir mal jemand erklären, was genau so gut am S/W-Modus ist?
Ist es eine filmkornähnliche Pixelstruktur oder was aht es damit auf sich?

Und: Der S/W-Modus lässt sich doch nur bei JPG einstellen, nicht, wenn ich im RAW-Format fotografiere, richtig?
Grüße
Uwe
 

Kurt Raabe

NF Team
Und: Der S/W-Modus lässt sich doch nur bei JPG einstellen, nicht, wenn ich im RAW-Format fotografiere, richtig?
Grüße
Uwe
S/W-Modus geht nur bei TIFF
werde es am Wochenende auch mal bei der D1 und der D1x testen
 

blau

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich bin fasziniert von der Leistung, die diese sog. Steinzeitdigitalen schon erreicht haben und frage mich, wozu die heutigen Megapixelzahlen für den Normalnutzer gut sein sollen.
Das nur am Rande.

Meine Frage an die Besitzer einer solchen Kamera:
Wie hält sich der Akku und sind andere Ausfallerscheinungen zu beobachten?

Ich frage das deshalb, weil ich beabsichtige, mit meiner D700 alt zu werden und nur ungern Überraschungen, wie beispielsweise ein ausgefallener Akku ohne Ersatzmöglichkeit oder ähnliches erleben möchte. Hoffentlich lassen sich positive Erfahrungen dann auch übertragen.

Viele Grüße,
Bernhard

PS:
Auf einer Messe mit kostenlosem Sensorreinigungsdienst stand ein D1-Bestizer vor mir. Der Mitarbeiter sagte: "Ich kann den Sensor nicht reinigen, weil ich kein Netzteil für diese kamera mithabe. Die Kamera ist nicht mehr Stand der Technik und ich bekomme sie nur sehr selten auf den Tisch."
Der Bestzer stimmte zu und überlegte laut, sich eine neue Kamera zu kaufen.
Auf mein Angebot, die D1 gegen meine damals neue D60 zu tauschen, ging er dann, seltsamerweise, :D trotzdem nicht ein.
 

Kurt Raabe

NF Team
Ich bin fasziniert von der Leistung, die diese sog. Steinzeitdigitalen schon erreicht haben und frage mich, wozu die heutigen Megapixelzahlen für den Normalnutzer gut sein sollen.
Das nur am Rande.

Meine Frage an die Besitzer einer solchen Kamera:
Wie hält sich der Akku und sind andere Ausfallerscheinungen zu beobachten?

Ich frage das deshalb, weil ich beabsichtige, mit meiner D700 alt zu werden und nur ungern Überraschungen, wie beispielsweise ein ausgefallener Akku ohne Ersatzmöglichkeit oder ähnliches erleben möchte. Hoffentlich lassen sich positive Erfahrungen dann auch übertragen.

Viele Grüße,
Bernhard

PS:
Auf einer Messe mit kostenlosem Sensorreinigungsdienst stand ein D1-Bestizer vor mir. Der Mitarbeiter sagte: "Ich kann den Sensor nicht reinigen, weil ich kein Netzteil für diese kamera mithabe. Die Kamera ist nicht mehr Stand der Technik und ich bekomme sie nur sehr selten auf den Tisch."
Der Bestzer stimmte zu und überlegte laut, sich eine neue Kamera zu kaufen.
Auf mein Angebot, die D1 gegen meine damals neue D60 zu tauschen, ging er dann, seltsamerweise, :D trotzdem nicht ein.
gut zum Akku der D700 kann ich nix schreiben
da es hier aber um die D1.. geht
habe gute Erfahrungen mit Fremdakkus halten ca 300 Aufnahmen
was nicht unbedingt Stand der Dinge ist.. aber ist kein Problem, dann nimmt man ein oder zwei ReserveAkkus mit.
ok ein bissen mehr Auflösung könnte schon sein, und die D1... ist kein ISO-Wunder:)
Habe es nur einmal erlebt, das der junge Mann im Fotofachgeschäft ein Problem mit der Sensorreiniung hatte... er wusste noch nicht einmal wie man eine D1 auf Service stellt. War dann nie mehr in diesen Fachgeschäft.
Lasse den Sensor immer bei Nikon bzw. Calmuet reinigen.
P.S. wenn kein Netzteil vorhaben, kann man sich zur Not so behelfen: frischer Akku und Kamera auf Bulb.
Ansonsten weder bei der D1 noch bei der D1x irgendwelche Ausfälle zu verzeichen.
 

uwe57

NF Mitglied
Aaaaalos: Mir geht es mit der D700 ähnlich. Wobei ich mehr Sorgen wegen der inzwischen hohen Auslösezahl habe als wg. defekten Akkus. Denn da man heute noch Akkus für die D1 bekommt, gehe ich davon aus, dass die Akkus für die D700 noch lange vefügbar sein werden.

Stimmt übrigens mit der Sensorreinigung der D1(x). Die geht nur mit Netzteil. Habe ich gestern noch gemacht, weil ich sie am Sonntag noch mal ausgiebig und zusammen mit der D700 nutzen will. Die D1x dann voraussichtlich im S/W-Modus;)
 

m-hermann

NF-F Platin Mitglied
Die ganze D1-Serie ist ein Negativbeispiel für Akkus. Hier wird noch mit NiMH statt mit Lion gearbeitet. Die Originalakkus von Nikon waren durch die Bank Gurken und die D1er brauchen ordentlich Saft!
Erst heutzutage bekommt man von Fremdherstellern im NiMH-Bereich ganz brauchbare mit hohen Kapazitäten. Aber das grundsätzliche Manko der NiMH-Akkus bleibt natürlich, die relative hohe Selbstentladung. Auch ohne Benutzung hat der Akku nach zB 3 Monaten nur ca. 50% Ladung. Also am besten immer frisch Geladene einsetzen.

Ab der D2(H) hat nikon es dann geschnallt und ist auf Lion umgestiegen.
Bei der D700 mit dem EN-EL3/e hast du einen Superakku. Ich habe den auch in der D300, hält (fast) ewig).
 
Zuletzt bearbeitet:

m-hermann

NF-F Platin Mitglied
PS:...Auf mein Angebot, die D1 gegen meine damals neue D60 zu tauschen, ging er dann, seltsamerweise, :D trotzdem nicht ein.
Da würde ich auch nicht tauschen wollen, ausser es muss unbedingt was Kompaktes sein! :)
 

uwe57

NF Mitglied
Ich möchte noch mal auf meine Frage zurück kommen: " Kann mir mal jemand erklären, was genau so gut am S/W-Modus ist?"
Kurt hat ja 2 tolle Bilder eingestellt. Mir geht es jetzt aber um eine technische Erklärung, warum gerade der SW-Modus der D1-Serie so hoch gelobt wird.
Kann da jemand etwas zu beitragen?:nixweiss:
Danke und Gruß
Uwe
 

Stefan M.

NF Team
hier mal zwei Schnellschüsse D1-SW-Modus
JPG out of Cam nur für Forum verkleinert
Würde jetzt jemand bedeutsam darunter schreiben, das wäre die neue Laber-Effix-Irgendwas black-and-white-only-limited-hastdunichtgesehen-Edition: man könnte es glauben :D.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben