Nikon Capture 4 - Bilder beim Export blass

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

soulseeker

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
[email protected],

ich habe vor kurzem angefangen, mit dieser Software zu arbeiten und exportiere die Bilder nach dem Bearbeiten in Photoshop, um sie dort noch weiterzubearbeiten und schließlich als jpg zu speichern. Dabei geht aber jede Menge Farbbrillianz verloren, woran kann das liegen? Viele Bilder sehen auf einmal blass und seltsam kontrastarm aus ... fällt allerdings auch nur beim direkten Vergleich auf.

Habe ich evtl. eine Einstellung in der Nikon-Software falsch gesetzt?
 
Anzeigen

Heng-Sten Berg

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
soulseeker schrieb:
[email protected],

ich habe vor kurzem angefangen, mit dieser Software zu arbeiten und exportiere die Bilder nach dem Bearbeiten in Photoshop, um sie dort noch weiterzubearbeiten und schließlich als jpg zu speichern. Dabei geht aber jede Menge Farbbrillianz verloren, woran kann das liegen? Viele Bilder sehen auf einmal blass und seltsam kontrastarm aus ... fällt allerdings auch nur beim direkten Vergleich auf.

Habe ich evtl. eine Einstellung in der Nikon-Software falsch gesetzt?


Dafür könnte es viele Gründe geben. Bilddaten in RAW oder nicht RAW, Einstellungen an der Kamera zu Farbraum, Sättigung und Schärfe.
Du musst schon genau beschreiben was du machst damit eine Diagnose möglich ist.
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Das klingt so, als ob Du ursprünglich in AdobeRGB arbeitest und dann vor dem Export nicht nach sRGB gewandelt hast.
 
Kommentar

soulseeker

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sorry, hab ich ganz vergessen ... sind natürlich raw-Daten und ja, der Farbraum in der Kamera ist adobe rgb.
 
Kommentar

smallfreak

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
soulseeker schrieb:
[email protected],

ich habe vor kurzem angefangen, mit dieser Software zu arbeiten und exportiere die Bilder nach dem Bearbeiten in Photoshop, um sie dort noch weiterzubearbeiten und schließlich als jpg zu speichern. Dabei geht aber jede Menge Farbbrillianz verloren, woran kann das liegen? Viele Bilder sehen auf einmal blass und seltsam kontrastarm aus ... fällt allerdings auch nur beim direkten Vergleich auf.

Habe ich evtl. eine Einstellung in der Nikon-Software falsch gesetzt?
Das hört sich sehr nach falsch angewendetem "Adobe-RGB" Farbraum an. Vor dem Exportieren nach JPEG unbedingt das Bild zuerst nach sRGB konvertieren. Unter Windows können die wenigsten Programme mit Farbprofilen und Farbräumen umgehen und interpretieren dann die Farben des Adobe-RGB Farbraumes falsch (kontrastarm), auch wenn die Datei an sich korrekt aufgebaut und gekennzeichnet wäre.

Alternativ gleich alles in sRGB machen. Dazu läuft grade eine Diskussion "Farbmanagement - muss man das können?".

Kurzfassung: mach ALLES in sRGB, bis Du mit dem Thema Farbmanagement gut vertraut bist. Das funktioniert zuverlässig. Sobald das Thema Farbmanagement gut sitzt kannst Du selbst kompetent beurteilen wann ein anderer Farbraum für Dich Sinn macht und wann sich der nicht unbeträchtliche Mehraufwand nicht lohnt.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten