Nikon AF-S DX Nikkor 55-300 mm 1:4,5-5,6G ED VR

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Bullifan1

NF Mitglied
Registriert
Hallo,
habe dieses Objektiv heute zufällig bei Amazon und von den Bewertungen und vom Preis überzeugt und wollte mich informieren ob dieses Objektiv auch mit meiner D60 kompatibel ist??
 
Anzeigen

Nordic62

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eindeutig ja, allerdings stand ich vor der gleichen Fragestellung.

Ich habe mich für das AF-S NIKKOR 70-300 mm 1:4,5-5,6G ED VR entschieden.

In meinen Augen interessanter, da man damit bei der D60 den Brennweitebbereich von 105 bis 450 mm abdeckt.

Das 2 stufige VR arbeitet sehr gut. Ich habe in der Abenddämmerung in der Fussgängerzone bei 300mm (450mm) sogar aus der Hand verwertbare Bilder bekommen, obwohl ich eine Verschlußzeit von lediglich 1/20 Sekunde hatte.

Ich wollte es einfach mal unter schlechten Bedingungen testen....... :up:
 
Kommentar

ClarkNova

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In meinen Augen interessanter, da man damit bei der D60 den Brennweitebbereich von 105 bis 450 mm abdeckt.

Und? :nixweiss:

Wo ist der Vorteil?

Brennweitentechnisch wär an sich eines, das nach oben ebenso "lang" ist und etwas mehr Raum nach unten läßt, interessanter...

[MENTION=6136]Bulli[/MENTION]fan: Selber hatte ich das Teil noch nicht in der Hand, stell es mir aber an der D 60 wunderbar als leichte Mitnehm-Kombi vor.
 
Kommentar

Nordic62

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der Vorteil liegt ja wohl in der Hand. 450 statt 300 mm und ein wirklich sehr gutes 2 Stufen VR.

Zumindest passt es besser in mein "Beuteschema". Untenherum tun es ein paar Schritte vorwäerts/rückwärts und man hat seinen Ausschnitt.:up:

Obenrum ist es mit ein paar Schritten nicht mehr getan. Da darf man schon bis zu ein paar Dutzend Metern rechnen.:down:

Ich will aber keinen Glaubenskrieg anzetteln, für mich ist es einfach das "bessere" Objektiv.
 
Kommentar

guitar-junky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
es haben doch beide ganz ausgefahren den Bildwinkel, wie ein 450er an FX. :nixweiss:

an den Threadautor: guck dir das hier mal an...
 
Kommentar

CE-Horst

Sehr aktives Mitglied
Registriert
das 55-300 ist ein Superobjektiv für die D60. Es ist leicht und sehr scharf.

Grusz
Horst
 
Kommentar

bulle.sw

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich habe mich für das AF-S NIKKOR 70-300 mm 1:4,5-5,6G ED VR entschieden.

In meinen Augen interessanter, da man damit bei der D60 den Brennweitebbereich von 105 bis 450 mm abdeckt.

Wo ist da der Vorteil? Das 55-300mm hat ja an DX den Bildwinkel wie ein 82,5-450mm an FX!
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der Vorteil liegt ja wohl in der Hand. 450 statt 300 mm und ein wirklich sehr gutes 2 Stufen VR.

Zumindest passt es besser in mein "Beuteschema". Untenherum tun es ein paar Schritte vorwäerts/rückwärts und man hat seinen Ausschnitt.:up:

Obenrum ist es mit ein paar Schritten nicht mehr getan. Da darf man schon bis zu ein paar Dutzend Metern rechnen.:down:

Ich will aber keinen Glaubenskrieg anzetteln, für mich ist es einfach das "bessere" Objektiv.

Verwechsel mal den Begriff Brennweite und Bildwinkel nicht. Brennweite ist auch an DX (oder sonst wo) 300mm. Der Bildwinkel entspricht an DX dem eines 450mm am Film/FX-Sensor.
Das 70-300 ist wesentlich größer, da es den Bildkreis des FX-Sensors abdeckt, was das 55-300 NICHT tut.
VR hat das "kleine" auch. Gar keinen schlechtes sogar. Es fängt bei 55mm an und knüpft nahtlos an die 18-55er an. Wobei die 15mm "Loch" sehr gut verkraftbar wären. auf alle Fälle würde ich das 55-300 nehmen und das 55-200 außer Acht lassen.

Zwei meiner Kollegen haben das 55-300 eben wegen seiner Kompaktheit an der D60/3100 gekauft und sind zufrieden.
Es spricht , auch gemessen am Preis, nichts gegen das 55-300. Verkaufen kann man's gut wieder, wenn man dann doch mal 2,8 oder FX will.
Martin
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten