Nikon AF-S 28-70 vs 24-85

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

gusi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo !
Seit einem Jahr benutzte ich an meiner Fuji S2 bzw. S3 ein Nikon AF 24-85 2.8-4.0 und war eigentlich ganz zufrieden.
Jetzt habe ich mir eine Nikon D2 gekauft und wollte mich auch noch Objektivseitig verbessern.(Ob die Nikon oder die Fuji S3 in der Bildqualität besser ist darüber kann man wohl streiten)
So gönnte ich mir noch ein Nikon AF-S 28-70 2.8 D, um auf der sicheren Seite zu sein.
Heute machte ich bei sonnigem wetter einen Vergleichs test um mir zu bestätigen einen Qualitätsgewinn zu haben.

1 Motiv in 3m Entfernung Licht von hinten
1 Motiv in 50m Entfernung Licht seitlich aus 4Uhr


200 ASA
JPG Format (high)

28mm Blende 3,5 ; 6,0 ; 9,0
45mm Blende 3,5 ; 6,0 ; 9,0
70mm Blende 3,5 ; 6,0 ; 9,0

langsamste Verschlusszeit : 1/160
schnellste Verschlusszeit . 1/3200

Bei der Auswerten mit 100% Darstellung auf dem TFT (1280x1024)Bildschirmdarstellung war keine eindeutiger Sieger auszumachen.
Ich glaube sogar sagen zu können daß das viel billigere 24-85er schärfer zeichnet.
Jetzt bin ich ganz schön enttäuscht so viel Geld für so wenig Qualitätsverbesserung ( wenn überhaupt) ausgegeben zu haben.

Kann mir jemand seine Meinung dazu sagen, oder hat jemand ähnliche Erfahrung.
Vielleicht nimmt der Händler das Teil ja wieder zurück.


Gruß Gusi
 
Anzeigen
A

Alton

Guest
Ich kenne das 24-80 nicht. Aber ich denke der Vergleich hinkt etwas.
Abgeblendet macht ein Vergleich wenig Sinn und dann noch am TFT-Monitor.

Für die Beurteilung eines Objektives zählt nicht nur die Schärfe allein. Es spielen noch andere Faktoren eine Rolle.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
zum 28-70 afs kann ich nichts sagen, aber das 24-85 afd war um einen tick abgeblendet an der s2 sehr sehr gut
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Gusi,

das 28-70 sollte vor allem in Sachen Verzeichnung und Randschärfe bei offener Blende besser sein. Wobei diese beiden Eigenschaften an einer Digitalen nicht voll zum Tragen kommen, da die kritischen Randbereiche von den Sensoren im DX-Format nicht erfasst werden.

Berücksichtigen solltest Du auch, dass das 28-70 ein AF-S ist, also im Zweifelsfall etwas schneller und präziser scharfstellt. Was an einer D2 wiederum nicht groß auffallen dürfte, die hat ja einen kräftigen AF-Antrieb.

Interessant wäre ein Vergleich D2 vs. S3. Ich nehme an, Du hast die D2X? Also jeweils nominell 12 MPix. Wie sieht es aus mit Schärfe und Farbwiedergabe?

Gruß
Uwe
 
Kommentar

ingope

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Das 24-85 AF ist eine sehr gute optik für einen fairen Preis.

Das du nicht die riesenunterschiede siehst ist klar... gerade bei hohen Blenden.
vergleich die beiden optiken bei offener Blende da wirst du dann"gewaltige" Unterschiede erkennen. Grade Tagsüber, draußen bei offener Blende,sprich kontrast, farben usw.
Es kommt sicherlich auch immer etwas darauf an ob man das "Auge" für "gewaltige" Unterschiede, die andere als "ach das ist alles?" empfinden, hat. :)

Und dabei spielt es eigentlich keine Rolle ob du einen TFT oder einen CRT Monitor benutzt, solange sie beide vernünftig eingestellt und evtl. noch kalibriert sind.

Ich habe hier einen 23 zoll Sony CRT und einen 19 zoll TFT und ich muß ehrlich sagen das beide Monitore nur marginal unterschiedlich ergebnisse liefern. Die zeiten wo TFT für die Bildbearbeitung nicht brauchbar war sind lange vorbei.

LG
Ingo
 
Kommentar
Oben Unten