Nikon 50/1,8 oder Sigma 17-70 2,8-4 HSM für D40

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Grimi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Zusammen !

Bin jetzt schon geraume Zeit hier im Forum und muß sagen das ich viele Infos, Hilfen und Anregungen gefunden habe.

Vorab, ich habe die Suche benutzt und so alles zu diesem Thema gelesen.
Ich möchte auch keine neue Diskussion um Vor- und Nachteile der D40 anheizen. Ich habe eine D40 und bin mehr als zufrieden. Auch die Einschrenkung der Objektive ist nicht wirklich ein Problem.

Zu meiner D40 habe ich das Kit-Objektiv 18-55 3,5-5,6 zusätzlich
das 55-200 3,5-5,6 VR (Super Objektiv).
Nun möchte ich ein Lichtstärkeres Objektiv unter 55mm haben.
Bei dem Nikon 50/1,8 habe ich keinen AF, bei dem Sigma 17-70 habe ich HSM.
Das, das Sigma nicht so Lichtstark ist wie das Nikon ist mir klar aber HSM.
Der Preisunterschied ist mir auch bekannt.
Da aber das Sigma schon so einigemale hier verrissen wurde bin ich mir nicht sicher. Das Nikon konnte ich schon testen und fand es an der D40 i.O.

So, nun zu meiner eigentlichen Frage:
Zu welchem Objektiv ratet Ihr mir, oder gibt es alternativen die ich nicht gefunden habe.

Fakten:
Preis: bis 500,- €
Motive: Hund und Architektur gelegentlich Portrait.
Kamera: D40
Objektive: Nikon AF-S 18-55mm 3,5-5,6; Nikon AF-S 55-200mm 4-5,6 VR
Anfänger

Besten Dank für Eure Hilfe!
grimi
 
Anzeigen

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Grimi,

also das Sigma ist schon eine recht ordentliche Linse. Sie ist deutlich besser verarbeitet und optisch spürbar besser verarbeitet als dein 18-55. Dazu kommt noch eine leicht bessere Lichtstärke.

Ich komm mit der manuellen Fokusierung an der D40 nicht zurecht (muss aber auch ehrlich gestehen, dass ich da etwas faul bin), insofern verwende ich mein 50/1.8 nicht an der D40.

Als Tipp ist vielleicht noch das 30mm 1.4 genannt. Eine sehr schöne Linse, die an der D40 am ehesten einem Normalobjektiv gleichkommt. Ist halt etwas weniger geeignet für Portraits, hat aber IMHO für deine sonstigen Anwendungen eine praktikablere Brennweite als das 50er...

Michael
 
Kommentar

quickpic

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Grimi,

das Nikon 50/1,8 ist eins meiner Lieblingsobjektive, das Sigma kenne ich nicht näher. ABER, wenn Du Lichtstärke haben willst, musst Du wohl oft mit wenig Abblendung und geringer Schärfentiefe arbeiten und wenn Du dann keinen Autofocus hast, kannst Du Hund und Porträt fast vergessen, oder die Models müssen sehr still sitzen. Meiner Meinung nach wäre es keine gute Idee, das an die D40 zu schrauben, aber mal sehen was die anderen meinen. Es gibt sicher auch jemanden, der überwiegend manuell fokussiert.

Viele Grüße
quickpic
 
Kommentar

Stephanie78

Sehr aktives Mitglied
Registriert
quickpic schrieb:
Hallo Grimi,

das Nikon 50/1,8 ist eins meiner Lieblingsobjektive, das Sigma kenne ich nicht näher. ABER, wenn Du Lichtstärke haben willst, musst Du wohl oft mit wenig Abblendung und geringer Schärfentiefe arbeiten und wenn Du dann keinen Autofocus hast, kannst Du Hund und Porträt fast vergessen, oder die Models müssen sehr still sitzen. Meiner Meinung nach wäre es keine gute Idee, das an die D40 zu schrauben, aber mal sehen was die anderen meinen. Es gibt sicher auch jemanden, der überwiegend manuell fokussiert.

Viele Grüße
quickpic

Ja, es ist in der Tat etwas schwierig, bei Offenblende des 1,8/50ers an der
D40 exakt scharf zu stellen.
Bei Portaits müssen die Modelle dann wirklich sehr ruhig bleiben, damit's mit
der Schärfe was wird.
Bewegte Objekte + hohe Lichtstärke + manuell fokussieren - da gibt's deftige
Probleme, da habe ich die Scharfstellung noch nie hinbekommen, wie ich
sie wollte.

Trotz dieser Einschränkungen bereue ich die Anschaffung des 1,8/50ers
keinesfalls (schon gar nicht bei dem niedrigen Preis), im Gegensatz zur
Kitlinse sind die Bilder einfach brillianter und mit etwas Übung kann man
auch bei hoher Lichstärke noch durchaus akzeptable Fotos machen.

Und man lernt - gezwungenermaßen - das manuelle Fokussieren.
Es soll ja auch Situationen geben, in denen der AF versagt und da
ist es von Vorteil, wenn man im manuellen Fokussieren geübt ist.

Früher wurde doch auch ausschließlich manuell scharfgestellt und ich
kann mir nicht vorstellen, dass die Sucher damals größer und heller
waren als die heutigen moderneren Sucher.

Zum Sigma: Ich habe da keinerlei Erfahrung mit der Marke, aber mal
abgesehen davon wären mir für Portraits 30mm zu wenig.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Grimi schrieb:
..Zu meiner D40 habe ich das Kit-Objektiv 18-55 3,5-5,6 zusätzlich
das 55-200 3,5-5,6 VR (Super Objektiv).
Nun möchte ich ein Lichtstärkeres Objektiv unter 55mm haben.
..So, nun zu meiner eigentlichen Frage:
Zu welchem Objektiv ratet Ihr mir, oder gibt es alternativen die ich nicht gefunden habe.

Fakten:
Preis: bis 500,- €
Motive: Hund und Architektur gelegentlich Portrait.

Also imho bietet dieses Sigma weder im Brennweitenbereich (den Du ja mit Deinen Objektiven schon abgedeckt hast) noch in der Lichtstärke einen wesentlichen Schritt nach vorne für Dich.
Das 50 / 1,8 von Nikon ist meine Lieblingslinse und das Fokussieren ist (sofern man drandenkt, dass man ein manuelles Objektiv dran hat) für mich nicht schwierig, nicht zuletzt funktioniert der Schärfeindikator ja auch mit dem Objektiv.
Man sollte auch immer daran erinnern, dass es auch vor Autofocus-Zeiten ab und zu scharfe Bilder zu sehen gab...;)
 
Kommentar

Hans Maulwurf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Stephanie78 schrieb:
J

...Früher wurde doch auch ausschließlich manuell scharfgestellt und ich
kann mir nicht vorstellen, dass die Sucher damals größer und heller
waren als die heutigen moderneren Sucher...
Hallo, Stephanie!

Die Sucher von analogen SLR waren deutlich grösser, viele auch heller und in der Vor-AF-Ära gab es im Sucher auch Scharfstellhilfen wie Schnittbildkeil und Mikroprismenring.

Wenn ich den Sucher meiner D70 mit dem meiner F601 vergleiche, könnte ich heulen! Die Abblendtaste an der D70 ist eigentlich ein Scherz! Der Sucher der D40 ist ein bisschen grösser, aber auch noch meilenweit von der F601 entfernt. Wenn ich mit der D40 manuell fokussieren wollte, wäre ich auf den grünen Punkt angewiesen!

gruss,

Peter
 
Kommentar

uv52

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo zusammen! Ich bin zwar noch relativ neu hier im Forum, lese viel mit und schmunzel manchmal...Aber zur Sache: Es gab auch früher Spiegelreflexkameras mit Suchern "zum Heulen" oder Einstellhilfen, schwierig zu erkennen. Habe in meiner Fotografierpraxis schon ein Dutzend Kameras durch. Arbeite mit der Spitzen Nikon D40x als Portraitkamera und habe vor einigen Tagen das "Billigzoom" 35-80mm eingesetzt, Anfangsblende bei 80mm
ist 5,6. Fokussieren manuell war absolut kein Problem, hatte sogar den grünen Leuchtpunkt bei der Arbeit vergessen...War nur etwas gewöhnungsbedürftig aber die Schärfe sitzt!- Bis auf die paarmal, wo ich das fokussieren vergaß... Zusatz: Bei 80mm ist diese Linse ganz ordentlich für Portraits.
 
Kommentar

Hans Maulwurf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
uv52 schrieb:
Hallo zusammen! Ich bin zwar noch relativ neu hier im Forum, lese viel mit und schmunzel manchmal...Aber zur Sache: Es gab auch früher Spiegelreflexkameras mit Suchern "zum Heulen" oder Einstellhilfen, schwierig zu erkennen. Habe in meiner Fotografierpraxis schon ein Dutzend Kameras durch.
Die Sucher aller MF-SLR (Ricoh KR10, Minolta X-300, Canon A1, AE1, Contax 137, 139, Revueflex SC3, Nikon F-301) und die der meisten AF-SLR (Nikon F-601, F-801, F80, Minolta7000 AF) die ich kenne, sind deutlich grösser als der meiner D40. (Ausnahme Canon EOS3000!) Viele Einstellhilfen waren ab Lichtstärke 5.6 wg. teilweiser Abdunkelung wirklich keine Hilfe mehr!

uv52 schrieb:
Arbeite mit der Spitzen Nikon D40x als Portraitkamera und habe vor einigen Tagen das "Billigzoom" 35-80mm eingesetzt, Anfangsblende bei 80mm
ist 5,6. Fokussieren manuell war absolut kein Problem, hatte sogar den grünen Leuchtpunkt bei der Arbeit vergessen...War nur etwas gewöhnungsbedürftig aber die Schärfe sitzt!- Bis auf die paarmal, wo ich das fokussieren vergaß... Zusatz: Bei 80mm ist diese Linse ganz ordentlich für Portraits.
Ich behaupte nicht, dass es generell unmöglich ist, mit der D40(x) manuell zu fokussieren aber für mich ist es vergleichsweise schwierig und unkomfortabel (wg. Suchergrösse und kurzen Verstellwegen bei AF-Objektiven). (Vielleicht bin ich da ja die Ausnahme-siehe mein Nick!:))

Ich rate trotzdem jedem, der den Kauf von nicht-AF-S/HSM-Objektiven erwägt, das manuelle Scharfstellen vorher auszuprobieren, wie grimi es wohl mit dem 1,8/50 getan hat!

gruss,

Peter
 
Kommentar

uv52

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Da ist nichts gegen zu sagen, wer ein Nicht-AF Objektiv an die D40 ansetzt, sollte die Scharfeinstellung vorher ausprobieren - nicht jeder kommt möglicherweise damit zurecht, zugegeben, es ist gewöhnungsbedürftig und der Suchereinblick ist kleiner als bei analogen SLRs. Du hast Recht: Probieren geht in diesem Fall über studieren. Bei schnellen Objekten könnte es schwieriger sein als bei Portraits.
gruß
uli
 
Kommentar

Grimi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke für Eure Hilfen und Anregungen.

Ich habe, wie schon angesprochen, auch bedenken mit dem manuellen Fokusieren.
Ich werde wohl kaum meinen Hund, und noch weniger, meinen Modellen klar machen können, dass Sie die Luft anzuhalten haben bis ich scharf gestellt habe.

Eventl. werde ich mir das mal zulegen für die ruhigen Momente im Leben. Ich habe aber einen Tip bekommen, das es noch ein anderes von Sigma gibt.
18-50mm 2,8 HSM.
Werde mir das mal anschauen, hört sich passend an.

Besten Dank nochmals!!!!!!!
grimi
 
Kommentar

uv52

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...Ich habe aber einen Tip bekommen, das es noch ein anderes von Sigma gibt.
18-50mm 2,8 HSM.
Werde mir das mal anschauen,...



:up: gute idee!
 
Kommentar

minakima

NF Mitglied
Registriert
Falls du noch etwas warten kannst und dir noch keines der Objektive zugelegt hast gäbe es nächstes Jahr noch eine Alternative. Ich war vor kurzem auf der Hausmesse meines Händlers und da war auch Tamron vertreten. Ich hab den Typ da mal angesprochen ob sie ihre Objektive auch mal mit sowas wie nem HSM für Nikon Anschluss rausbringen werden. Seine Antwort war, dass 3-4 Objektive im nächsten Jahr kommen sollen mit eigenem AF Antrieb. Darunter wird auf jeden fall das 17-50/2,8 sein. Da dies in allen Tests die ich gelesen habe besser als das 18-50er Sigma war lohnt es sich, sofern man noch so lange warten kann, auf das Tamron zu warten. Ich werde mich noch so lange gedulden auch wenns schwer wird.


minakima
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten