Nikon 17-55 an D100

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

w.rudawski

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,
da ich meine Nikon D2H gegen eine kompakte D100+MB-D100 getauscht habe! Sie war mir zu Klobig und der eingebaute Blitz fehlte mir..und einen kleinen Blitz gibt es nicht dafür!
Übrings ist das Set von Klaus Harms aus diesem Forum(Hier einmal gesagt Top-Ware)
Nun möchte ich das gesparte in Objektive verwerten...
Zur Zeit habe ich ein AF-S 18-70mm im Einsatz...
Da ich in der Hauptsache Landschaften Natur Macro und meine Enkel fotografiere....denke ich darüber nach es gegen ein AF-S2,8/17-55mm oder AF-S 2,8/ 17-35 ein zutauschen!
Frage nun welches für die Nikon D100.....
sowie ein AF-Macro?
Danke
Gruß an alle
Werner
 
Anzeigen

dinolatino

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Werner!

Ich habe alle drei Objektive und kann dir aus eigener Erfahrung folgende Empfehlungen mit auf dem Weg geben:

1. AF-S 18-70 auf jeden Fall behalten. Es ist nicht nur sehr handlich und leicht, sondern auch sehr scharf. Die fehlende Lichtstärke ist im Outdoor-Bereich zu verkraften. Das Objektiv ist so preisgünstig, dass sich ein Verkauf eigentlich nicht lohnt.

2. AF-S 17-55 vs. AF-S 17-35. Hier verweise ich auf folgenden Thread, in dem eigentlich alles gesagt wird:

http://www.nikon-fotografie.de/php/viewtopic.php?t =2153&highlight=1755+1735

Wenn du das Objektiv ausschließlich an einer Digitalkamera zu verwenden gedenkst, ist das DX sowieso erste Wahl.

3. Zum Makro bzw. Micro im Nikon-Jargon: Hier gibt u.a. es 60 und 105 mm. Wenn du nicht irgendwelche scheuen Kleintiere fotografieren willst, bei denen die so genannte "Fluchtdistanz" eine wichtige Rolle spielt, ist das 60 mm insbesondere angesichts des Crop-Faktors der Kamera sicherlich eine gute Wahl. Schau mal auf die Homepage von Michael Weber. Da sind sie beide sehr gut beschrieben.

Viele Grüße!

dinolatino
 
Kommentar

HKDigi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Servus Werner
ich hab an meiner D100 ein 17-55/2,8er und bin vollstens zufrieden damit.
Kann es nur empfehlen.
Hab zwar ein Tamron 90/2,8er Macro, nutze aber zur Zeit eher mein VR70-200 mit einer Canon 500D Nahlinse für Macroaufnahmen.
Hat natürlich alles seine Vor-und Nachteile, aber das ist ja bekanntermaßen Ansichtssache.
Vorteil dieser Kombi: VR, Zoom ( eingeschränkter Bereich )
Nachteil: Gewicht
Gruß Heinz
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Werner,

wenn Dir die D2H zu klobig war, lass an der D100 das 18-70. Die bessere Qualität des 17-55 kommt an der D100 nicht in dem Maß zum Tragen als es größer, schwerer un teurer ist.

Ich habe das 18-70 erst für die D2X gegen das 17-55 eingetauscht. Da passt es gewichts- und leistungsmäßig.

Robert
 
Kommentar

Blechwurmpilot

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Das 17-55mm ist wirklich relativ groß und nicht wirklich leicht. Dafür habe ich wirklich sehr gute Berichte drüber gelesen und alle waren begeistert von dem Objektiv.

Hätte es auch gerne, habe mich aber dann doch für das wesentlich günstigere Sigma 18-50 2.8 EX entschieden. Wirkt zwar billig an der D2H, aber naja :?

Bin mit dem Sigma recht zufrieden, vielleicht solltest du es dir auch mal anschauen. Es ist wesentlich kompakter und leichter, trotzdem macht es einen wertigen Eindruck und fühlt sich stabil an. Negativ ist natürlich der langsamere und lautere AF, sowie der etwas schlechtere Brennweitenbereich. Zudem ist es immerhin schon ab rund 430 Euro zu haben.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
wie hier schoen zu erkennen, ist das 17-55 ein wirklich aussergewoehnliches zoom. leider versteht es die d100 kaum vorhandenes potential auszuschoepfen. schade
 
Kommentar
Oben Unten