Nikkor Objektiv - für FX - Telezoom

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Bernhard_r

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo! Eigentlich wollte ich ins Fotogeschäft spazieren, ein Nikkor 70-200 f2.8 VR (Nicht VRII) testen und schließlich auch kaufen. (Gebraucht) "Leider" kam da was dazwischen, das mir die entscheidung nicht erleichtert. Es wäre auch die Möglichkeit ein Nikkor 80-400 zu kaufen. Ich würde jetzt gerne ein paar Meinungen und vielleicht eine Kaufhilfeentscheidung von den Forum-Mitgliedern haben.

Ich habe die Nikon D3 und das 24-70 f2.8., bin sehr zufrieden damit und Fotografiere meistens und am liebsten draußen und weit oben in den Bergen. (Klettern, Naturaufnahmen, Wildlife)
Nun würde ich gerne etwas mehr Zoom haben und bin daher auf der Suche nach einem Objektiv mit wesentlich mehr Brennweite. Ich dachte dann an das 70-200 f2.8. Jetzt besteht aber eben die Möglichkeit ein 80-400 zu kaufen. Was meint ihr zu den beiden Objektiven, wie würdet ihr euch entscheiden?
 
Anzeigen
P

PeterKn

Guest
Hallo Bernhard,

die D3 mit dem 24-70mm ist ja schon für Bergtouren nicht gerade ein Leichtgewicht. Jetzt noch zusätzlich das 70-200mm oder ein 80-400mm im Rucksack, die beide auch nicht gerade leicht sind?:nixweiss: OK, ich bin ein alter Mann und auch nicht mehr ganz gesund, für die Berge würde ich mir eher ein 70-300mm kaufen und dabei auch noch Geld sparen.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Da stimme ich dem PeterKn zu !

Ich bemühe mich, meine Wander- und Reiseausrüstung möglichst leicht zu halten. Weder das 70-200 noch das 80-400 sind Leichtgewichte!

Ich besitze das 80-400 VR seit ca. 8 Jahren und bin recht zufrieden damit.
Aber (!): es ist ein ganz anderer Objektivtyp als das 70-200 VR !!!
Letzteres gilt als Spitzenlinse, mit hoher Lichtstärke, exzellenter Abbildungsleistung und sehr schnellem Autofokus. Dafür ist der Brennweitenbereich nicht so überwältigend. Für die Naturphotographie sind meist längere Brennweiten als 200mm nützlich. Hier kann man wohl - mit gewissen Abstrichen - noch einen 1,4-fach-Konverter hinter das 70-200 schalten, aber ein 2-Fach-Konverter wird schon nicht mehr empfohlen.

Das 80-400 VR ist mein "Reise-Super-Zoom", da es noch einigermaßen kompakt ist und brennweitenmäßig recht weit reicht.
Dafür ist es deutlich lichtschwächer und hat einen VR der ersten Generation (bei 400mm ist BEI MIR bei ca. 1/160 sec. Schluß - O.K. an der D200 ist das wie ein 600er !).
Der Autofokus des 80-400 ist grottenlahm ! (Ich habe mich daran gewöhnt und eine Fokussiertechnik "entwickelt", mit der ich bei diesem Objektiv zurechtkomme, trotzdem ist der AF nicht die Stärke dieses Objektivs).

Die Abbildungsleistung ist bis ca. 300mm für meinen Geschmack sehr gut. Oberhalb dieser Marke läßt der Kontrast nach und man sollte eine bis anderthalb Stufen abblenden um eine brauchbare Qualität zu erhalten.

(Nebenbei: Für Wanderungen und Stadtbummel, bei denen das 80-400 zuhause bleiben soll, habe ich mir vor ein paar Jahren das kleine und leichte 55-200 VR gekauft. Für FX wäre vielleicht tatsächlich das 70-300 VR eine qualitativ ordentliche und "tragbare" Alternative.)

Also: die Entscheidung hängt klar davon ab, was Du wo photographieren willst !
Optisch ist das 70-200 VR sicher um einiges besser.

Hobbs:)
 
Kommentar

FDHW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Als Reise-Telezoom habe ich das neue Tamron 70-300 VC gewählt - an DX16 und FX12 gleichermaßen sehr gute Ergebnisse, dabei preiswert und leicht.

Helmut
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bernhard,
das 80-400er kann im Brennweitenbeeich des 70-200mm diesem nicht das Wasser reichen. Sogar mit TC ist das 70-200mm im oberen Brennweitenbereich besser unterwegs.

Wenn Bildqualität für dich wichtig ist und dich das Gewicht nicht stört -> 70-200.
Wenn Gewicht und Größe wichtiger als BQ ist -> 80-400mm

LG,
Andy

PS: Nachdem du gefragt hast, wohin wir uns entscheiden würden.
Ich würde das 70-200mm VR 1 (wieder) nehmen :)

PPS: Ich habe beide.
 
Kommentar
S

Scardanelli

Guest
Die angesprochenen Objektive sind derart unterschiedlich, dass ich die Frage nicht verstehe.
Das sind für mich eher Ergänzungen denn Alternative.
Und wenn schon 80-400, würde ich mir auch mal ein Sigma 120-400 OS anschauen.

Spezifizieren doch mal was genau Du knipsen willst.
 
Kommentar

digital_eye

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Optisch ist, wie Andy schon geschrieben hat, das 80-400VR dem 70-200 VR (und VRII) deutlich unterlegen.

Für Bergtouren wären mir beide aber vermutlich zu groß. Neben dem 70-300VR macht auch das 4-5,6/70-210mm an D700/D3 eine gute Figur und ist prima verarbeitet.

Interessant wäre vielleicht auch das Micro Nikkor AF-D 70-180mm. Top verarbeitet, etwas kleiner und leichter als die beiden von Dir genannten Optiken und gleich ein veritables Makroobjektiv mit an Bord.

PS: Müsste ich mich für eines der beiden Objektive, die Du nennst entscheiden, wäre es ganz klar das 2,8/70-200mm.
 
Kommentar

masi1157

ehemaliges Mitglied
Registriert
...und ich habe alle drei. Nein, nicht ganz, statt des Nikon 70-200/2,8VR habe ich das Sigma 70-200/2,8OS. Wenn ich damit wandern wollte, würde ich immer das 70-300VR mitnehmen. Wenn es eher Rundreisen mit kürzeren Ausflügen sind und ich absehen kann, dass 400mm sich lohnen, ist das 80-400VR dabei. Das 70-200/2,8OS habe ich auf Reisen noch nie dabeigehabt, das habe ich aber auch noch nicht sehr lang.



Gruß, Matthias
 
Kommentar

Bernhard_r

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo!

Danke es ist super solche Antworten zu bekommen, da es ein schwieriges Thema ist der Objektiv Kauf.

Wie schon von euch erwähnt ist das Gewicht/Größe natürlich auch ein Problem. Wenn ich ein Foto mache in einer Gegend in der ich gerne bin, ist es immer mit viel laufen, weitem tragen verbunden.
Jedoch wenn die guten Fotografen das Zeug dahin schleppen um beste Ergebnisse zu bekommen, dann werde ich nicht drum herum kommen. Denn ich will auch so gute Ergebnisse bekommen, und darum will ich ein Objektiv das das auch kann. :)

Mir ist eine gute Bildqualität sehr wichtig und daher wird es wohl sein müssen das ich auch schwere Dinge den Berg hinauf und hinunter trage...

(Dazu aber ein anderes Thema im Fotografischen Zubehör "Der perfekte Fotorucksack")


Scardanelli
AW: Nikkor Objektiv - für FX - Telezoom

--------------------------------------------------------------------------------
Die angesprochenen Objektive sind derart unterschiedlich, dass ich die Frage nicht verstehe.
Das sind für mich eher Ergänzungen denn Alternative.
Und wenn schon 80-400, würde ich mir auch mal ein Sigma 120-400 OS anschauen.

Spezifizieren doch mal was genau Du knipsen willst.
Zu meiner Überlegung. Ich fotografiere beim klettern im alpinen Gelände. Fotografieren und Klettern ist mein Hobby und somit auch die Berge im Winter und Sommer, wenn es möglichst Steil ist bin ich genau da zuhause.

Dafür ist das 24-70 sehr gut, jedoch um die Details fotografieren zu können (Immer nah dran sein geht nicht) hätte ich gerne ein gutes Tele-Zoom. Beim Klettern die kaputten Finger, die Gesichtsausdrücke, und und und, genau solche Aufnahmen suche ich.

Da ich von der D80 + 18-200 auf eine gebrauchte D3 und ein 24-70 f2.8 umgestiegen bin, habe ich einen Fortschritt in der Bildqualität gemacht, jetzt will ich kein Tele-Zoom das mit dieser D3+24-70 kombination nicht mithalten kann.

PeterKn und Hobbs, vielen Dank für eure Beiträge.

Ich habe eben auch gelesen, das der AF sehr sehr langsam ist, aber nächste Woche habe ich wahrscheinlich die möglichkeit die beiden Optiken direkt miteinander zu vergleichen.

Eine schwierige Entscheidung.
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Registriert
Bergtour, Klettern und Tele klingt für mich nach einer D5100 mit 55-300VR - deutlich günstiger, als ein 80-400VR, deutlich handlicher und wird der Bildqualität bei Tageslicht einer D3 mit 80-400 wahrscheinlich überlegen sein (ISO 100 16MP - Naturaufnahmen).......
 
Kommentar

Bernhard_r

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bergtour, Kletter und Tele klingt für mich nach einer D5100 mit 55-300VR - deutlich günstiger, als ein 80-400VR, deutlich handlicher und wird der Bildqualität bei Tageslicht einer D3 mit 80-400 wahrscheinlich überlegen sein (ISO 100 16MP - Naturaufnahmen).......

... Jetzt wird spannend, aber daran hab ich auch schon gedacht, das die D3 einfach nicht die beste Lösung ist.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten