Nikkor DX 18-70 oder Sigma 17-70 2.8-4.5 HSM ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

j.helfer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kennt jemand beide Objektive und kann mir vielleicht einen Tipp geben, welches "besser" ist und warum das so ist?

Ich steh grad vor der Entscheidung zwischen eines der beiden Objektiven.

Sollten beide aus dem Raster fallen, käme alternativ noch das 18-135 von Nikon in Frage, aber das würde ich gerne hinten anstellen. Über dieses Objektiv hab ich schon zu viel gelesen - da hab ich mir meine Meinung gebildet :D

Danke schonmal,

Jürgen
 
Anzeigen

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich nutze das Nikon 18-70mm seit Jahren und bin recht zufrieden, wenn man auf f5,6 abblendet hat man recht gute Bilder. Auch sonst ist das Objektiv recht gut, Metallbajonett mit Dichtring, AF-S mit der möglichkeit jederzeit eingreifen zu können und eine gute Gegenlichtblende.
Der Preis ist recht günstig wenn man es gebraucht kauft bekommt man es für ca. 160€, das Sigma 17-70 schätze ich insgesamt einen Tick besser ein (ich habe es einmal kurz angetestet) aber da es kaum gebraucht zu bekommen ist, ist der Preisunterschied schon recht groß. Wenn ich schon soviel Geld aus geben würde kämme für mich eher eines in Frage das durchgehend Blende 2,8 ermöglicht.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

bmfoto

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich kann zu beiden Linsen eigentlich nicht ganz viel sagen, da ich weder die eine noch die andere selbst in Gebrauch habe.
Wenn ich aber an dieser Stelle die allgemeine Meinung zu dem 18-70 Nikkor weitergeben darf: Die meisten User sind mit diesem Objektiv von der optischen Leistung her wirklich zufrieden. Lediglich die Mechanik wird das ein oder andere mal kritisiert. Für den Preis ist es aber auch logisch, daß irgendwo Einsparungen zu treffen sind.
Für mich persönlich kam das Objektiv nie in Frage, weil ich einfach ein großer "Haptikfetischist" bin. Ich fotografiere aus Spaß an der Freude und die Freude kann mir so eine Plasikröhre einfach nicht vermitteln.

Wenn du da nicht so engstirnig bist wie ich es bin, denke ich hast du mit dem Nikkor ein gutes Objektiv.
Zum Sigma kann ich nun leider überhaupt nichts sagen, da ich weder Erfahrungsberichte verfolgt habe noch selbst die Linse in der Hand hielt.

LG Benni
 
Kommentar

nordlaender

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wenn ich schon soviel Geld aus geben würde kämme für mich eher eines in Frage das durchgehend Blende 2,8 ermöglicht.

Wenn dir dieser Aspekt (Lichtstärke) wichig ist und du auf einwenig Brennweite verzichten kannst schau dir auch mal das Sigma 24-60 an. Dieses ist recht günstig und ich bin an der D80 recht gut damit zufrieden. Na ja von der Gegenlichtempfindlichkeit mal abgesehen.

Für mich persönlich kam das Objektiv nie in Frage, weil ich einfach ein großer "Haptikfetischist" bin. Ich fotografiere aus Spaß an der Freude und die Freude kann mir so eine Plasikröhre einfach nicht vermitteln.

Die Verarbeitung ist für den Preis OK. Vorallem stört der recht lockere Tubus wenn das Objaktiv voll ausgefahren ist. Das o.g. Sigma 24-60 ist auch haptisch besser als beite zuerst genannten.
 
Kommentar

j.helfer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke bis hierhin :)

Mir geht es nicht primär ums Geld. Ein Nikkor 18-70 bekommt man freilich gebraucht um die 200€. (M)ein Sigma 17-70 (im Übrigen mein ich das mit Ultraschallmotor) neu auch schon für um die 300€.

Da der Preisunterschied nicht soooo gravierend ist, würde mich interessieren, welches die bessere Linse von den beiden ist.

Leider konnte ich noch keinen Händler in meiner Gegend auftreiben, der beide mal eben zum Testen auf Lager hat, sonst hätt ich das schon in Erwägung gezogen.
Und beide online bestellen, um eine garantiert wieder zurückzuschicken - nein, das mag ich nicht.

Deswegen interessieren mich halt Erfahrungen von denjenigen, die in der Lage sind/waren, beide zu probieren.

Gruß, Jürgen
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

genau das habe ich ja seinerzeit gemacht und das Nikon mit dem Sigma verglichen (natürlich noch das ohne HSM) und mich dann für das Nikon entschieden da mir der kleine Tick nicht 150€ mehr Wert waren.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hatte beide jeweils längere Zeit. Einen Vorteil kann ich bei keinem von beiden sehen, weder mechanisch noch optisch.

Beim Nikon wackelt meiist von Anfang an der vordere Tubus. Mein Sigma fing nach ca. 2 Jahren an, bei der Verstellung der Brennweite zu quietschen, und schon relativ schnell fing der Tubus an, genau so zu wackeln wie beim Nikon.

Der Lichtstärkenvorteil beim Sigma ist nur bei der Anfangsbrennweite vorhanden, bei den anderen Brennweiten liegt es gleichauf mit dem Nikon.

Einen Fehler macht man mit beiden nicht.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
Oben Unten