Nikkor 80-400 VR......


R

Robby

Guest
Hallo Zusammen,

ich habe gebraucht günstig das o.g Objektiv angeboten bekommen und habe mal ein paar grundsätzliche Fragen dazu :

  • Wie sieht das aus mit aktivem VR und Stativ ?
    - Kann man dadurch wirklich das Objektiv zerstören ?
    - Werden die Bilder unschärfer oder irgendwie schlechter als mit deaktiviertem VR ?
    Hat vielleicht jemand die original-Anleitung zum 80-400 ? Was sagt die zu diesem Thema.
    Welche VR-Modi unterstützt dieses Objektiv und wie werden diese am besten eingesetzt ?
Vielen Dank - auch wenn vielleicht einige Fragen Wiederholungen sind -

Robby

P.S.: Ich möchte auf keinen Fall die Diskussion über den Sinn oder Unsinn von VR lostreten !!!!
 
A

Alton

Guest
Schau mal
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Hallo Robby,

das AF-D 80-400mm VR hat KEINEN aktiven VR.
Du hast lediglich die Wahl, VR aus, VR stabilisiert Aufnahme oder VR kontinuierlich (also mit stabilisiertem Sucherbild).
Bei Aufnahmen von einem guten (wirklich stabilem) Stativ werden die Aufnahmen unscharf, wenn man den VR angeschaltet lässt.
Bei Aufnahmen mit einem Monopod ist der VR sehr hilfreich.
Mir sind schon scharfe Freihandaufnahmen bei 400mm mit 1/25sek. gelungen !!! Ich finde das einen absoluten Hammer und möchte diese Optik in meiner Wildlifefotografie nicht mehr missen.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Objektiv, es liefert unerwartet gute Ergenisse und arbeitet auch klaglos mit dem Kenko Pro 300 DG 1,4x Konverter zusammen (incl. AF).
Das Objektiv ist noch ein Stangen AF, fokusiert also recht gemütlich mit Kameras aus der Amateurklasse - an F100, F5, D1 Serie oder D2 Serie fokusiert es schnell und genau.
Noch zu beachten: an älteren Kameras (z.B. F4) arbeitet der VR nicht.

Ich hoffe, Dir mit diesen Informationen geholfen zu haben.

Gruß Sven
 
Kommentar

nikkorAT

Unterstützendes Mitglied
Am wichtigsten erscheint mir bei diesem doch sehr besonderen Objektiv die Wahl des Einsatzzweckes zu sein.

Denn VR hin oder her, bringt es doch seine beste Leistung bei etwa 200 bis maximal 300mm und wird bei 400mm
schon wieder sehr lau, soll heißen unscharf.

Ich hab vor etwa 3 Jahren damit sehr intensiv fotografiert (unter anderem auch die Schmetterlingsfotos in meinem letzten Beitrag hier im Forum)
und war Grundsätzlich sehr zufrieden.

Pro:
geringes Gewicht, guter VR, bis 300mm Top Schärfe (auch im Nahbereich), günstig in der Anschaffung,

Kontra:
schlechte Lichtstärke, langsamer AF, unscharf bei 400mm, aufgrund der geringen Lichtstärke und der Unschärfe
bei 400mm mit Konvertern nicht einsetzbar, extrem hoher Batterieverbrauch im Vergleich zum VR 70-200mm,

Alternative Objektive von Nikon:
AF-S VR 70-200mm f2.8 plus AF-S TC-17 E II
ergibt ein 120mm-340mm mit Lichstärke f4.8

oder das geniale wenn auch sehr teure
AF-S VR 200-400mm f4.0


Gruss

Alex
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
@ Alex,

ich kann Deiner Meinung nicht so recht beipflichten - auf die Besonderheiten beim AF habe ich hingewiesen (Abhängig von der Kamera).
Zur Schärfe bei 400mm (aufgenommen Freihand mit VR bei 1/250s f:5,6) habe ich ein Beispiel eingestellt - ich kann mich hier nicht über die Schärfe beklagen.
Ich könnte noch diverse Ergebnisse dieser Güteklasse einreichen...es ist der Normalzustand bei dieser Optik (oder habe ich Glück gehabt und ein besonders gutes Stück erwischt?)

Gruß Sven
 
Kommentar

nikkorAT

Unterstützendes Mitglied
Hi Sven,

ich streite nicht ab das es bessere Exemplare geben könnte und/oder, was ich eher denke, das Nikon die neueren Exemplare nochmals überarbeitet hat, allerdings gebe ich zu bedenken das sehr viele User dieser Optik über genau dieselben Probleme bezüglich der Schärfe geklagt haben.

Gruss

Alex
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Re: RE: Nikkor 80-400 VR......

nikkorAT";p="21280 schrieb:
Denn VR hin oder her, bringt es doch seine beste Leistung bei etwa 200 bis maximal 300mm und wird bei 400mm
schon wieder sehr lau, soll heißen unscharf.
betonung duerfte wohl auf soll heissen liegen, zumal sich die praxis nicht daran stoert und scharfe ergebnisse die regel sind
 
Kommentar

nikkorAT

Unterstützendes Mitglied
Natürlich steht es jederman frei seine eigene Meinung zu haben. Nur wenn Du mir schon nicht glaubst könnte man die Testberichte von Bjørn Rørslett und Michael Weber zu Rate ziehen und die sagen aber ganz was anderes.

Ich für meinen Teil teste aber am liebsten selbst.

Gruss

Alex
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
@ Alex

Gib nicht so viel auf Tests...auf die kann sich heute sowieso keiner mehr verlassen...wie Du schon richtig bemerkt hast, teste das Objekt Deiner Begierde möglichst selber und triff Deine eigene Entscheidung.
Ich hätte auch nicht auf Dein Posting geantwortet, wenn ich nicht diverse Leute kennen würde, die mit der besagten Optik sehr zufrieden wären - incl. meiner wenigkeit.
Es ist durchaus möglich, daß Nikon im Laufe der Zeit nachgebessert hat, ...es ist auch möglich das ich einfach nur ein gutes Teil erwischt hab, es ist sogar möglich das auch meine Freunde einfach nur ein glückliches Händchen hatten - wer weis es schon so genau.

Aber was mich stört...und das betrifft jetzt nicht alleine Dein Posting:
ein "Amateur" - sprich Hobbyfotograf - stellt eine Frage zu einer (für privat geradenoch bezahlbaren) Optik.
Die Antworten, die dieser Fragesteller erhält, sind irgendwie nie so recht befriedigend.
1)Es wird über AF Geschwindigkeiten diskutiert, obwohl jeder weis das die Amateurgeräte schwache AF Motoren haben.
Ein Hinweis auf entsprechende Leistungen bei einem "Profi" Boddy wird nicht gegeben - meistens fehlt die Angabe zur Kamera gänzlich...das Urteil ist dementsprechend verfälscht (wie die tollen Tests, über die hier immer diskutiert wird).
2) Aussagen zur Nutzung von Kombinationen Konverter/Objektiv werden genauso oberflächlich getroffen.
3) Es werden diesem Amateur alternative Objektive ans Herz gelegt, die ein vielfaches kosten und deren Preis sogar Profis Magenschmerzen bereitet.
So auch hier von Dir empfohlen VR 70-200mm + TC-17 bei Blende 4,8 (was für ein wahnsinnsunterschied zu Blende 5,6) oder gar das VR 200-400mm (welches gerademal schlappe 5000 Euro netto kostet).

Ich bin mir nicht sicher, ob das die Antworten sind die Robby hören wollte !!!
Ich versuche wenigstens, eine halbwegs komplette Antwort zu geben...es mag mir nicht immer gelingen, doch bedenke ich dabei wenigstens die Anforderungen des Fragestellers (soweit er diese benannt hat).
Ich würde mir wünschen, wenn den hilfesuchenden Hobbyfotografen (bin übrigens selbst einer) auch entsprechende Antworten gegeben würden.

Dies soll lediglich eine konstruktive Kritik sein und kein Angriff gegen Dich persönlich!!!

Gruß Sven
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Oh Mann, oh Mann Sven,

Dein letztes Posting spricht mir voll aus dem Herz, ganz d' accord!!!!!!!!

In Foren, nicht nur in diesem, wird so etwas von gar nicht auf die Fragen eingegangen, daß man nur mit dem Kopf schütteln kann.

Auch alle anderen Argumente des Postings sind sehr gut!
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
ja, sich mit br und mw in einem atemzug nennen wollen, obgleich diese dem 80-400 vr eine optisch einwandfreie leistung bescheinigten. ob es wohl am falschen raw-konverter lag?
 
Kommentar
R

Robby

Guest
Re: RE: Nikkor 80-400 VR......

arcticwolf";p="21319 schrieb:
@ Alex
...
Aber was mich stört...und das betrifft jetzt nicht alleine Dein Posting:
ein "Amateur" - sprich Hobbyfotograf - stellt eine Frage zu einer (für privat geradenoch bezahlbaren) Optik.
Die Antworten, die dieser Fragesteller erhält, sind irgendwie nie so recht befriedigend.
1)Es wird über AF Geschwindigkeiten diskutiert, obwohl jeder weis das die Amateurgeräte schwache AF Motoren haben.
Ein Hinweis auf entsprechende Leistungen bei einem "Profi" Boddy wird nicht gegeben - meistens fehlt die Angabe zur Kamera gänzlich...das Urteil ist dementsprechend verfälscht (wie die tollen Tests, über die hier immer diskutiert wird).
2) Aussagen zur Nutzung von Kombinationen Konverter/Objektiv werden genauso oberflächlich getroffen.
3) Es werden diesem Amateur alternative Objektive ans Herz gelegt, die ein vielfaches kosten und deren Preis sogar Profis Magenschmerzen bereitet.
So auch hier von Dir empfohlen VR 70-200mm + TC-17 bei Blende 4,8 (was für ein wahnsinnsunterschied zu Blende 5,6) oder gar das VR 200-400mm (welches gerademal schlappe 5000 Euro netto kostet).

Ich bin mir nicht sicher, ob das die Antworten sind die Robby hören wollte !!!
Ich versuche wenigstens, eine halbwegs komplette Antwort zu geben...es mag mir nicht immer gelingen, doch bedenke ich dabei wenigstens die Anforderungen des Fragestellers (soweit er diese benannt hat).
Ich würde mir wünschen, wenn den hilfesuchenden Hobbyfotografen (bin übrigens selbst einer) auch entsprechende Antworten gegeben würden.

Dies soll lediglich eine konstruktive Kritik sein und kein Angriff gegen Dich persönlich!!!

Gruß Sven
Vielen Dank Sven für Antwort ! Das ist genau das, was mich interessiert !!!!

Ich finde es ziemlich nervig, daß jede (konkrete) Frage hier gleich eine Grundsatzdiskussion losschlägt. Natürlich ist mein Traum ein 200-400, aber wie Du schon richtig erkannt hast, es ist ein Hobby und sollte ein solches bleiben.
Ich denke, aufgrund Deiner Antwort, werde ich das gebrauchte 80-400 VR nehmen.
Dein gepostetes Bild finde ich übrigens großartig, Mal schauen, ob ich in Zukunft soetwas auch hinbekomme.

Robby
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
@ Robby

Dann wünsche ich Dir schon jetzt und hier viiiiel Freude und gute Bilder mit dem Teilchen.
Übrigens...ich komme aus Essen, nicht so weit weg von Krefeld.
Wenn Du Lust hast, können wir uns ja mal mit einigen Freunden zusammen zu einer Session treffen - z.B. in Kocks Loch (Naturschutzgebiet Nähe der Ruhrtalbrücke A52), um Deine Neuerwerbung einzuweihen ;-)

Gruß Sven
 
Kommentar

Jo_Wal

Unterstützendes Mitglied
Hallo Robby,

ich nutze das 80-400 VR sowohl an unsere D1, an der D2H und der D100. Die F80-Abkömmlinge (D100, D70) haben einen erheblich schwächeren Motor. Das merkt man bei Objektiven, bei denen große Massen zum Fokussieren verschoben werden müssen, sehr stark. Das 80-400 ist an der D100 für Sportaufnahmen kaum geeignet, doch macht es sonst sehr viel Freude. Unseres jedenfalls ist bis 300mm knackscharf und bis 400 schlägt es immer noch eine Menge anderer Linsen auf dem Markt. Dazu ist der VR sehr effektiv.

Ich habe auch ein 70-200 VR, dass natürlich viel schneller fokussiert, doch der beim VR kann ich keinen Unterschied feststellen. Und mit dem Kenko Pro Konverter finde ich es optisch einen Tick schlechter, als das 80-400.

Alos wenn du damit nicht dauernd Sport oder schnelle Vögel machen willst, ist das 80-400 aus meiner Sicht eine gute Wahl.

Wenn du auf den VR verzichten kannst, dann denk auch einmal über das Sigma 50-500 nach. Es hat einen Ultraschallmotor, ist optisch sicherlich in der selben Liga wie das 80-400 und auch noch sehr preisgünstig zu haben.

Jo
 
Kommentar
R

Robby

Guest
Re: RE: Nikkor 80-400 VR......

arcticwolf";p="21327 schrieb:
@ Robby

Dann wünsche ich Dir schon jetzt und hier viiiiel Freude und gute Bilder mit dem Teilchen.
Übrigens...ich komme aus Essen, nicht so weit weg von Krefeld.
Wenn Du Lust hast, können wir uns ja mal mit einigen Freunden zusammen zu einer Session treffen - z.B. in Kocks Loch (Naturschutzgebiet Nähe der Ruhrtalbrücke A52), um Deine Neuerwerbung einzuweihen ;-)

Gruß Sven
Juh, das Angebot nehme ich gerne dankend an ! Ich bin immer auf der Suche nach lohnenden Motiven in der Nähe und wenn ich dabei noch etwas von jemanden lernen kann, bin ich eh dabei ! Aber leider muß ich bis morgen warten um zu erfahren, ob ich das gebrauchte 80-400 wirklich bekommen kann. Von meiner Seite her habe ich bereits zuesagt !

Robby
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Sven, moin Robby,

Sven, wenn Du meine Postings gelesen hast, weißt Du, wie sehr Du auch mir aus der Seele gesprochen hast.
Nicht jeder will mit der Kirche ums Dorf fahren und es gibt sogar Leute, die etwas anders machen wollen, als mit einbetonierter Kamera Milimeterpapier zu fotografieren.

Übrigens ist das 200 - 400er allenfalls theoretisch mein Traumobjektiv, denn wenn ich mir überlege, dieses Monster durch die Pampa schleppen zu müssen...und dazu noch das passende Stativ...
Selbst meine F5 darf nicht mehr mit in den Urlaub, seit ich die viel leichtere F80 habe.
 
Kommentar

nikkorAT

Unterstützendes Mitglied
na ist das nicht wunderbar...?

Jetzt hat jeder gesagt was er sich denkt.
Ich finde jeder sollte die Objektive benutzen die ihm persönlich am besten zusagen.

Meine Meinung kennt ihr ja nun.

Gruss

Alex
 
Kommentar
A

Alton

Guest
Vielleicht hätte man einfach nur die Frage von Robby beantworten sollen?
 
Kommentar

nikkorAT

Unterstützendes Mitglied
vielleicht.....?

Wenn man aber genau liest sieht man das Sven bereits vor meinem ersten Posting zu diesem Thema alle Fragen wunderbar beantwortet hatte.
Also dachte ich mir ich könnte ein paar für mich wichtige Erfahrungswerte weitergeben.

Es soll nämlich auch Menschen geben die nicht selber alles ausprobieren möchten und gerne auf Erfahrungeswerte anderer zurückgreifen.

Alex
 
Kommentar
A

Alton

Guest
Re: RE: Nikkor 80-400 VR......

nikkorAT";p="21339 schrieb:
vielleicht.....?

Wenn man aber genau liest sieht man das Sven bereits vor meinem ersten Posting zu diesem Thema alle Fragen wunderbar beantwortet hatte.
Also dachte ich mir ich könnte ein paar für mich wichtige Erfahrungswerte weitergeben.

Es soll nämlich auch Menschen geben die nicht selber alles ausprobieren möchten und gerne auf Erfahrungeswerte anderer zurückgreifen.

Alex
Ist Grundsätzlich auch nichts dagegen einzuwenden. Aber wenn ein als allgemein gutes Objektiv anerkanntes Objektiv so negativ bewertet wird, muss man sich nicht wundern, dass der Thread in die falsche Richtung läuft.

Manchmal ist weniger mehr.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software