Nie wieder gehe ich ohne mein Stativ in den Wald!!

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Rotauge

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo!

Letztes Wochenende zwickte mich etwas der Ischias und so verzichtete ich darauf, das Stativ mit in den Wald zu nehmen. Nie wieder!!! Natürlich boten sich im finstersten Tann die schönsten Motive: An einem Bach krabbelten am Tage die Salamander rum. Seit Jahr und Tag bin ich auf Salamanderjagd und genau bei dieser einmaligen Gelegenheit liegt das Stativ daheim :-(
Und nun fehlt leider die notwendige Schärfe.

149463f96590dbb5.jpg


149463f967974e45.jpg


149463f96798ffe2.jpg


149463f969de72f6.jpg


149463f969e10d49.jpg


Gruß

Klaus
 
Anzeigen

Björn Breitfeld

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die #3 ist hammer :hammer:

Die Farben sind toll (na vielleicht ein klein Bisschen zu grün), Schärfe, das Posing vor dem Kleinstbäumchen :up:
 
Kommentar

Nelo

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Boah wie genial! :up: Das erste und das dritte gefallen mir am besten! Da beineid ich Dich direkt das bei Dir im Wald sowas rumfleucht...
 
Kommentar

Mischi zugelaufen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das erste und dritte finde ich toll. Auf dem ersten "lächelt" der Lurchi so nett.

Salamander hab ich noch nie in echt gesehen, bei uns im Wald ist da eher tote Hose.
 
Kommentar

NIK_ON

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wirklich schade, das mit dem Stativ, zumal - das kenn ich aus Erfahrung - die seltenen Tierchen (Feuersalamander, Salamandra salamandra) meistens wirklich lange absolut starr in der jeweiligen Pose verharren, und damit sogar extrem lange Belichtungszeiten möglich sind.

Vielleicht sind sie ja noch dort ...
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Dem allgemeinen Trend folgend bin ich auch fuer #3 :up:
Wobei mir bei diesem Bild ein noch tieferer Kamerastandpunkt noch besser gefallen wuerde, aber ich weiss, der Ischias, das kenne ich.
 
Kommentar

MWG77

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich finde alle sehr gut. Meine Favoriten sind das dritte und das letzte Bild.

Auch ohne Stativ finde ich die Bilder ausreichend scharf.
 
Kommentar

sam25

Nikon-Community VIP Member
Registriert
Ein etwas flacherer Winkel bei Nr 3 und dann wärs top!
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
Ein Bohnensack hätte gereicht... :)

Trotzdem tolle Bilder!

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Waldkobold

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Bilder sind wunderbar, auch ohne Stativ. Und ich nehme das als Anstoß für meine eigene Faulheit und nehme mir vor, mein Stativ auch in den Wald immer mitzunehmen, und wenns eben ein Bohnensack ist (@Heiko zwinker ;) ^^)

Weiter so!! Die Bilder sind super!!! :up:
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schärfe ist doch -zumindest in Webauflösung- gut. Mein Favorit ist das letzte. Schön isses, wenn man die Viecher frühmorgens erwischt, dann sind sie noch nicht so ganz warm und dementsprechend träge. Wenn man dann noch eine Kamera dabei hätte. :)

Gruß Erik
 
Kommentar

juergenW

NF Mitglied
Registriert
Ich finde alle Bilder gelungen. Am besten finde ich jedoch #2 und #3. Ich finde das sie auch ohne Stativ scharf genug geworden sind.
LG. Jürgen
 
Kommentar

undercover

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sehr schöne Bilder. Auch ohne Ständer...
Ich find´s wirklich toll, dass es solche Salamander noch gibt. Vor ein paar Jahren waren die fast gänzlich ausgestorben.

lg
aus Wien
 
Kommentar

Rotauge

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo!

Ich bemühe den Thanks-Button jetzt nicht bei allen, aber vielen Dank für die Tipps und Kommentare. Das motiviert!

Vor einem Jahr hatte ich nur ein einziges Tier aus der Entfernung gesichtet, danach war nie wieder ein Salamander zu sehen. Die lange Trockenzeit und der darauf folgende Regen hatten sie jetzt motiviert auf Jagd zu gehen. In den einzelnen Stillgewässern konnte ich immer wieder Larven entdecken. Aber die Urheber dieser Besiedelung waren nie zu orten. Vielleicht finde ich Gelegenheit, am nächsten Wochenende noch einmal auf Exkursion zu gehen.

Hart war lediglich die Aufgabe, Passanten an belebteren Stellen davon abzuhalten, Tiere zu fangen und in die Hand zu nehmen. Am dollsten waren junge Familien! Aber nicht die Kinder sondern die Väter. Die waren erst nach mehr oder minder freundlichen Erklärungen und Hinweisen auf das Gift Salamandrin bereit, die Flossen mal wieder in die Tasche zustecken.
Aber man kann ja auch mit Stöcken unter Steinen popeln! Wenn ich noch mehr Haare hätte, ich würde sie mir ausraufen!

Gruß

Klaus
 
Kommentar

Waldkobold

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Rotauge schrieb:
Hart war lediglich die Aufgabe, Passanten an belebteren Stellen davon abzuhalten, Tiere zu fangen und in die Hand zu nehmen. Am dollsten waren junge Familien! Aber nicht die Kinder sondern die Väter. Die waren erst nach mehr oder minder freundlichen Erklärungen und Hinweisen auf das Gift Salamandrin bereit, die Flossen mal wieder in die Tasche zustecken.
Aber man kann ja auch mit Stöcken unter Steinen popeln! Wenn ich noch mehr Haare hätte, ich würde sie mir ausraufen!

Gruß

Klaus

Puh, ich kann mir gut vorstellen, dass das schwer ist. Es ist schade, dass einige Leute schwer oder spät erst Verständnis aufweisen. Schlimm finde ich es, wenn die Leute erst mit so etwas aufhören, sobald sie sich selbst in Gefahr sehen. Also reiner Selbstschutz auf egoistischer Basis, wenn sie sich um das Tier einen Dreck schern... :down:
Finde es aber gut, dass du versuchst, Aufklärungsarbeit zu leisten. :up:
Lass dich nie demotivieren. Mach weiter so =)))) :hehe:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten