Frage Neues Objektiv für D3x


jomas

New member
Ich bin auf der Suche nach einem bezahlbaren Teleobjektiv für meine D3x. Da ich nicht zuviel ausgeben möchte (brauche es nur im privaten Bereich), denke ich auch über Fremdobjektive nach. Brennweite zwischen 150 und 200mm. Danke für Tips!
Fotowettbewerb Refelxionen
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Ich schlage das AF-D Nikkor 200mm 2.8 vor.
Dieses Objektiv wurde bislang nicht gebaut; und ich prophezeihe, dass es auch künftig nicht gebaut wird. Wenn Nikon einmal ein 200mm/2.8 bauen würde, wird es wohl ein AF-S (und mit VR) werden.

Es gibt aber ein AF Nikkor 180mm/2.8 und AF-D Nikkor 180mm/2.8. Preislich interessant könnten auch noch das AF-S 4.5-5.6/70-210 und eine der drei Varianten des AF bzw. AF-D 80-200m sein.
 

Nikmate

New member
Das kommt darauf an, ob es eine FB oder ein Zoom sein soll und welches Budget zur Verfügung steht.

Die beste FB dürfte das Nikon AF-S 200mm f2.0 G VR (II) ED N sein, das aber auch preislich etwas abgehoben ist. Der Vorgänger ist deutlich billiger, aber fast genau so gut. Das bereits vorgeschlagene Nikon AF-D 180mm f2,8 ist nicht schlecht und gebraucht günstig zu bekommen. Bei 300mm gibt es einige Nikkore mit f2,8 oder auch das wesentlich leichtere und billigere AF-S 300mm f4,0.

Das Zoom mit der besten Abbildungsleistung bis 200mm dürfte das Nikon 70-200mm F2,8 VR II sein, ich habe es selbst, nutze es an der D3x und bin sehr zufrieden. Gebraucht gibt es das für ca. € 1.500,00. Wenn es mehr Brennweite sein soll sind die Sigma 120-300mm f2,8 einen Blick wert. Das neue "Sports" ist dabei das beste, aber auch die Vorgänger sollen nicht schlecht sein.

Wenn es keinen VR braucht, ist das leider eingestellte Sigma 100-300mm F4,0 EX DG HSM klasse. Leider ist es gebraucht kaum zu bekommen. Habe selbst gerade eines nach langem Suchen aus Schweden importiert. Es gibt auch die billigere Lösung mit dem Nikon AF-S 70-300mm oder dem noch billigeren Tamron 70-300mm. Letzteres nutzte ich (bis es mir runterfiel und nun die Entfernung nur schwer zu verstellen ist) an der D3x und der D7100. Für gebraucht € 220,00 oder so kann man da nix verkehrt machen.
 

digital_eye

New member
Preislich interessant könnten auch noch das AF-S 4.5-5.6/70-210 ... sein.
Das Objektiv gibt und gab es so auch nicht. Christian meint vermutlich das AF bzw. AF-D 4-5,6/70-210mm. In der Tat ein gutes, mechanisches schön gemachtes und relativ kompaktes Objektiv.

Die AF-D Version mit steiler übersetzten Schneckengang als die AF Version, was ihr einen schnelleren Autofokus bescheert.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Das Objektiv gibt und gab es so auch nicht. Christian meint vermutlich das AF bzw. AF-D 4-5,6/70-210mm. In der Tat ein gutes, mechanisches schön gemachtes und relativ kompaktes Objektiv.

Die AF-D Version mit steiler übersetzten Schneckengang als die AF Version, was ihr einen schnelleren Autofokus bescheert.
Genau. Ich wollte ja nur mal sehen, ob Ihr das merkt...:fahne:
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Was bedeutet bezahlbar?
Das ist eigentlich die Frage, die wir gleich am Anfang hätten stellen sollen, bevor wir hier drauflos beraten.

An guten, preiswerten Teleobjektiven, sei es als Tele, sei es als Festbrennweite, gibt es bei Nikon (gebraucht) und den Fremdherstellern eigentlich keinen Mangel. Preislich differiert ein 2.8/80-200 AF-S mit einem AF 70-210/4.5-5.6 natürlich erheblich.

Insofern wäre es gut, wenn der Thread-Ersteller mal eine ungefähre "Hausnummer" nennen würde.
 

Furby

Nikon-Clubmitglied
Was will der TO? Festbrennweite oder Zoom?

FB entweder das von Christian B benannte 2,8/180 für kleines Geld oder eines von Sigma Da gibt es ein altes 2,8/180er APO Macro, das bis zu 1:2 geht und das hin und wieder billig in der Bucht ist. Optisch ist das Teil besser als das Nikon, aber schwerer und viele haben das Manko, dass die Gummierung (Objektivbelag) in Auflösung befindlich ist.

Klasse, jedoch deutlich teuerer sind von Sigma die beiden neuen Optiken 2,8/150 APO Macro OS und 2,8/180 APO Macro OS, die sich bis 1:1 fokussieren lassen, jedoch auch als Fernteleobjektiv in der ersten Liga spielen.

Telezooms (2,8/80-200) gibt es auch zwei alte mit Stangen-AF von Nikon, das Schiebezoom in der ersten Variante und das etwas neuere D-Objektiv und schließlich das neueste, das Drehzoom. Optisch sind die alle drei hervorragend, jedoch haben sie alle eine Macke, dass im Nahbereich bis 5 Meter bei 200 mm nicht genau an DSLR fokussieren. Diese Teile kosten rund 400-500 Euro in der Bucht.

Erstes Af-S Objektiv war das 80-200, das auch hin und wieder gebraucht gibt. Beim Kauf sollte man es persönlich abholen und testen, d3enn hier werden sehr viele abgenudelte Teile angeboten. Pfeift oder schnarrt der AF, dann Finger weg, nur wenn er lautlos läuft, wie man von Af-S gewohnt ist, kann man zugreifen. Optisch ist das Teil besser als die Alten, spielt also in der ersten Liga, aber es ist dick wie ein Ofenrohr und hat eine beschi..ene Stativschelle.

Das erste Af-S 2,8/70-200 VR vignetiert ein Bisschen bei 200 mm und wurde deshalb hier kaputtgeschrieben, ist aber auch an dFX meines Erachtens ein sehr Klasseobjektiv, das bis 135 mm besser ist als sein Nachfolger. Es wird um die 1000 Euro gebraucht angeboten und ist haptisch das beste Nikkor dieses Brennweitenbereichs, das je gebaut wurde.

Der Nachfolger, das 2,8/70-200 VRII ist bei 200 mm in den Ecken besser und vignettiert auch nicht so stark. Die VR ist besser, jedoch haptisch kommt es nicht an den Vorgänger heran und auch die Sonnenblende ist m.E. lausig.

Die Sigmas 70-200/2,8 hinken bei Offenblende deutlich hinter den Nikons hinterher, wer die Blende 2,8 nicht braucht, findet in ihnen eine preisgünstige Alternative, denn ab Blende 4 - 5,6 sind die Unterschiede kaum noch von Bedeutung.

Anders das Tamron 2,8/70-200 USD VC, das nach verschiedenen Quellen, z.B. Colorfoto optisch deutlich besser sein soll, als das aktuelle Nikon, außerdem hat es 5 Jahre Garantie und der Tamron Service ist sehr gut und stellt es bei Fehlfokus sehr genau ein. soweit zu den lichtstarken Zooms.

Seit Kurzem gibt es noch ein 70-200/4 mit starker VR. Das Objektiv hat optisch bei den meisten Tests besser abgeschnitten als das 2,8 VR II. Ist aber nicht ganz preiswert, kostet über 1000 Euro, mit Stativschelle nicht mehr wirklich weniger als das sehr gute 2,8er Tamron.
 

jomas

New member
Das ist eigentlich die Frage, die wir gleich am Anfang hätten stellen sollen, bevor wir hier drauflos beraten.

An guten, preiswerten Teleobjektiven, sei es als Tele, sei es als Festbrennweite, gibt es bei Nikon (gebraucht) und den Fremdherstellern eigentlich keinen Mangel. Preislich differiert ein 2.8/80-200 AF-S mit einem AF 70-210/4.5-5.6 natürlich erheblich.

Insofern wäre es gut, wenn der Thread-Ersteller mal eine ungefähre "Hausnummer" nennen würde.
Sorry, das ist natürlich richtig! Tatsächlich bin ich sowohl an Festbrennweite 180-300 interessiert, ein Zoom von 80-200 wäre auch vorstellbar. Mein Preislimit liegt bei ca 800 € und damit weit entfernt von Nikons Profiobjektiven. Danke nochmals in die Runde!!
 

seamaster

Well-known member
Wenn darum geht, möglichst viel Brennweit zu bekommen, dann wäre AF-S 4/300mm vielleicht interessant. Gebraucht liegt es bei die 700-800 €.
 

Nikmate

New member
Hi,

letze Woche kam mein gebrauchtes Sigma 100-300mm f4,0 EX DG HSM an. Ich habe es am Samstag bei schlechtem Licht ausprobiert. Es ist klasse! Bis auf den fehlenden VR/OS, den aber die meisten der oben genannten Vorschläge auch nicht haben, dürfte es von den Möglichkeiten her der Preis-Leistungssieger sein. Meins hat € 640,00 gekostet und ist top in Schuss. Leider gibt es die Teile -mit DG(!)- derzeit nur selten zu kaufen. an meiner D7100 macht es ebenso eine gute Figur, wie an der D4. Es bleibt daher meine Top-Empfehlung und liegt weit unter der Budgetgrenze des TO.

Hier ein Foto -Zweitverwertung- mit der D7100, f4,0, ISO 5600(!) und 1/1250:




Chers, Nik
 

jomas

New member
Allen, die mir gute Tipps gegeben haben, an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön! Ich habe jetzt 2 Objektive, zwischen denen ich mich nur noch entscheiden muss. Vielleicht kennt ja jemand beide: Nikon AF-S Nikkor 4/70-200 ED VR Objektiv schwarz oder Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD Telezoom-Objek​tiv für Nikon. Und weil mich die Macrofunktion doch sehr reizt: Tamron AF 180mm 3,5 Di LD Macro 1:1 SP digitales Objektiv Nikon (nicht D40/D40x/D60).
Eine schöne Zeit und viele Motive wünscht Jomas
 
Oben