Neue Objektivserie

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sehr erfreulich,
Sigma bringt eine neue Objektivserie mit hohem "Gebrauchswert" heraus. Bildqualität gut, sehr hochwertige Verarbeitung, relativ klein und preislich recht fair positioniert.... leider nur für E-Mount und L-Mount erhältlich. :cry: Nikon schottet sich weiter ab und gibt das Z-Bajonett nicht frei.

Der Trend zu billig, billig in der Fertigung und zum Einsparen von Funktionen wurde gebrochen, da kommt ja fast Voigtländer-Feeling auf. Es gibt wieder einen Blendenring und die Sonnenblende ist aus Metall gefertigt, zudem wurde das Objektiv in Japan produziert, geht also.

Hier mal als Beispiel ein Wiesner-Video, wo er exemplarisch, das 65/2 vorstellt....

(143) Besser als 50mm an Sony? Das SIGMA 65mm F2 DG DN im Test - YouTube
 
Anzeigen

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hier mal als Beispiel ein Wiesner-Video, wo er exemplarisch, das 65/2 vorstellt....

(143) Besser als 50mm an Sony? Das SIGMA 65mm F2 DG DN im Test - YouTube

Das 65/2 Sigma ist relativ klein, es macht einen wertigen Eindruck, aber:

Auf dem von Wiesner gezeigten Testchart kann ich eine ziemlich starke kissenförmige Verzeichnung (pincushion distortion) des Objektivs erkennen, die er in seinem etwas gehetzten Vortrag fälschlicherweise als tonnenförmig bezeichnet.:(

Es werden ja noch ausführliche Tests zu diesem Objektiv erscheinen, und dann wird sich zeigen, ob es wirklich so gut ist, wie es nach diesen schnell gemachten Reviews scheint.

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

huckabuck

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Denke das die nächstes Jahr mit Z-Mount kommen. Die werden halt erstmal die offenen Aschlüsse bedient haben, der Rest wird folgen.
 
Kommentar

NikLover

Guest
Registriert
1 Kommentar
SJ Münchfeld
SJ Münchfeld kommentierte
Der Testbericht bringt das auf den Punkt, was auch mir durch den Kopf ging:

„Wieso sich Sigma entschieden hat, das 24 mm F3.5 DG DN Contemporary mit einer eher moderaten Lichtstärke auszustatten, ist nicht ganz verständlich, immerhin ist am Objektivtubus noch mehr Platz für eine größere Frontlinse und eine Blende von F2,8 hätte eigentlich drin sein können, zumal es andere DG-DN-Contemporary-Festbrennweiten mit besserer Lichtstärke gibt."
 
-Anzeige-
Oben Unten