Neue Leica Rangefinder Kamera und Noctilux 0,95/50mm

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Anzeigen

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
http://www.photoscala.de/Artikel/Leica-M82-und-neue-Objektive

Nun ja, wenn ich mir die Preise so anschaue...

dann bin ich wirklich froh, dass ich mit Nikon FX arbeite und die derzeitige Ausrüstung mit Nikkoren von 18 bis 600mm zusammen weniger gekostet hat, als eine M8.2

FDHW

Aber es beisst die Maus keinen Faden ab, die Bilder mit Leica-Optiken sind gegenüber denen mit Nikkoren viel kontrastreicher und knackiger. Warum soll man dafür nicht auch mehr zahlen?

:)
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Es ist ja auch "nur" eine gepimpte M8, also Modellpflege. Schade, dass keine digitale CL kommt.
Von den Preisen mal abgesehen sind die Leica M Objektive schon eine Klasse für sich.

Ich habe zweinmal eine M in der Hand gehabt, eine M3 & eine M4. Beide Male war ich begeistert, ähnlich wie bei mechanischen Uhren. Die Ptik kenne ich leider nicht.

Für meinen Finanzhaushalt ist das vielleicht auch gut so. ;)
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Die Leicas sind eine andere Welt, nicht mit NIKON zu vergleichen. faszinierend die Präzision und das Gefühl eine M in den Händen zu halten, aber geht doch mehr in die Richtung teueres Spielzeug.
...
Also das Richtige für einen Hobbyfotografen. :D
Aber wenn man mit seinen Bilder mit anderen Fotografen in Wettbewerb steht bei Veröffentlichungen sicherlich nicht mehr das zeitgemässe Werkzeug. Von Nieschen mal abgesehen.
 
Kommentar
W

Werner Gilliam

Guest
Ich finde ich es absolut wichtig, das echte Qualität bis an die Grenze des Machbaren produziert wird, selbst wenn nur ein kleiner Teil von uns ihn bezahlen kann.

Zumindest wird dadurch der Beweis erbracht, das dieses Plastik/Magnesium/Aluminium/Gummi Gemisch nicht der Menschheit bestmögliche Leistung darstellt.
 
Kommentar

Wolfgang67

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich war (und bin) zwar nicht der größte Fan der Leicas, muß allerdings zugeben, dass die Haptik der Teile heute unerreicht ist. Heutzutage sind Leicas (leider) fast die einzige Möglichkeit, eine Kamera (und Optiken) neu zu kaufen, die sich in der Hand nicht wie ein toter Fisch anfühlt. :mad:

lG
Wolfgang
 
Kommentar

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich war (und bin) zwar nicht der größte Fan der Leicas, muß allerdings zugeben, dass die Hapik der Teile heute unerreicht ist. Heutzutage sind Leicas (leider) fast die einzige Möglichkeit, eine Kamera (und Optiken) neu zu kaufen, die sich in der Hand nicht wie ein toter Fisch anfühlt. :mad:

lG
Wolfgang

Würde man mit einem lebendigen Fisch bessere Fotos hinbekommen?:cool:
Mit freundlichen Grüßen,-kumgang!;)
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Ich war (und bin) zwar nicht der größte Fan der Leicas, muß allerdings zugeben, dass die Haptik der Teile heute unerreicht ist. Heutzutage sind Leicas (leider) fast die einzige Möglichkeit, eine Kamera (und Optiken) neu zu kaufen, die sich in der Hand nicht wie ein toter Fisch anfühlt. :mad:

lG
Wolfgang

Also die D3 erzeugt nach wie vor jedes Mal gute Laune wenn ich sie in die Hand nehme - fühlt sich mitnichten wie ein toter Fisch an. ;)

Auf viele andere trifft das aber zweifelsohne zu.
 
Kommentar
Oben Unten