Neu bei Nikon: AF-S NIKKOR 120-300mm f/2.8E FL ED SR VR

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Beeindruckende Reichweite, Geschwindigkeit und Vielseitigkeit


Das brandneue AF-S NIKKOR 1: 2,8 / 120-300 mm FL ED SR VR ist ein vielseitiges, professionelles Objektiv für das Nikon F-Bajonett mit großem Brennweitenbereich und schneller, konstanter Blende. Es ist ideal für Sport-, Wild- und Porträtfotografen, die ein schnelles Teleobjektiv suchen, das eine scharfe Bildqualität über einen weiten Bereich von Brennweiten bietet.

Der Artikel wird laufend ergänzt. Edit 7:55 Uhr: Der Artikel ist jetzt vollständig.

Hier weiterlesen
 
Zuletzt bearbeitet:
Bild

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Tolles Gerät, aber definitiv zu teuer...
 

Furby

Nikon-Clubmitglied
Tolles Gerät, aber definitiv zu teuer...
Denke ich auch, das vergleichbare Sigma kostet nur ein Viertel. Außerdem kommt das Objektiv zu spät. Viele die diese Brennweite mögen, haben sich schon bei Sigma eingedeckt. Bei denen gibt es mittlerweile mehrere Generationen des Objektivs, die immer besser geworden sind. Bin gespannt auf die ersten verlässlichen Tests, in welchen Disziplinen und um wieviel das Nikon besser ist als das aktuelle Sigma. Sicherlich ist das Af-S Nikkor 120-300 VR ein tolles Objektiv, aber es wird es schwer haben, ein Bestseller wird es bestimmt nicht.
 

black&white

NF-F "proofed"
Mmh, mehr als 3-mal so teuer wie das entsprechende Sigma Sport. Das hatte ich zwar befürchtet, aber nicht gehofft.
 

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Alle Beispielbilder auf der Nikon Website sind Indoor-Aufnahmen. Das Objektiv ist sicherlich besonders gut für Hallensport geeignet, aber Beispielbilder bei ISO 4000 zeigen doch eher das Rauschverhalten der Kamera, als die Fähigkeiten des Objektivs!?
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@Tom.S Die letzten Objektive, die Nikon herausgebracht hat - egal ob Z- oder F- - war sämtlichst in ihrem Segment richtige Knaller. Das neue Nikkor 120-300 wird das - exzellente - Sigma sicher in vielfacher Hinsicht übertrumpfen. Ob der Mehrwert allerdings den Mehrkaufpreis wert ist, muss jeder für sich entscheiden.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Auf der Nikon.com Seite findet man schon MTF Charts. Das Zoom 120-300/2.8 hat danach überragende Schärfe und Kontrast, deutlich besser als das (noch) aktuelle und schon sehr gute 2.8\300 AF-S VR II. In seinem Full Review des Sigma Sport 2.8/120-300 lässt Nasim Mansurov es auch gegen das 2.8/30mm AF-S VR II antreten - mit einem glasklaren Ergebnis zu Gunsten des Nikkor. Von daher bin ich sehr zuversichtlich, dass valide Tests meine obige Vermutung bestätigen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

zaskar

Sehr aktives Mitglied
Das "letzte" Stück Qualität ist halt immer überproportional kostenintensiver (verglichen zur guten Grundqualität) ... gut => besser = teurer.
 

KAOOS

Aktives NF Mitglied
Auf der Nikon.com Seite findet man schon MTF Charts. Das Zoom 120-300/2.8 hat danach überragende Schärfe und Kontrast, deutlich besser als das (noch) aktuelle und schon sehr gute 2.8\300 AF-S VR II. In seinem Full Review des Sigma Sport 2.8/120-300 lässt Nasim Mansurov es auch gegen das 2.8/30mm AF-S VR II antreten - mit einem glasklaren Ergebnis zu Gunsten des Nikkor. Von daher bin ich sehr zuversichtlich, dass valide Tests meine obige Vermutung bestätigen werden.
Erstaunlich, wie ein Telezoom eine Festbrennweite schlagen kann, früher war das ja undenkbar. Da galten Zooms immer als Kompromiss zwischen Leichtigkeit und Qualität. Skeptisch bin ich trotzdem, da das AF-S 300er f2.8 VRII neben dem AF-S 200mm f2 VRII die letzten teuren Festbrennweiten sind, die keine E/FL-Linsen sind. Möglicherweise kommt bald der Nachfolger des AF-S 300mm VR II, und egalisiert den Unterschied zum 120-300 wieder.
 

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
Bestimmt ein sehr gutes Objektiv aber etwas zu teuer. Beim 180-400 ist der Filterdurchmesser 40.5 mm beim neuen Objektiv 112 mm.
Das 180-400 ist nur ca 8 % schwerer und 6 cm länger die Naheinstellgrenze ist die gleiche (2 m). Ich würde das 180-400 bevorzugen falls ich mich entscheiden müsste, da ich hauptsächlich Landschaft und Tiere fotografiere und dazu zusätzlich einen eingebauten 1,4 Konverter habe.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@1bildermacher1 Du weisst, dass das 180-400mm noch teurer ist?

Aber ich stimme Dir zu: Für den Verwendungszweck Tiere und Landschaften ist das 180-400 vorzuswürdig, zumal wenn man schon ein 70-200 hat. Ein Hallensportfotograf wird das vermutlich anders sehen.
 

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
@1bildermacher1 Du weisst, dass das 180-400mm noch teurer ist?

Aber ich stimme Dir zu: Für den Verwendungszweck Tiere und Landschaften ist das 180-400 vorzuswürdig, zumal wenn man schon ein 70-200 hat. Ein Hallensportfotograf wird das vermutlich anders sehen.
Die meisten haben heute schon das sehr gute 70-200 und der Sprung zum neuen Objektiv ist vom Preis und Gewicht her sehr gross.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@1bildermacher1 Das 120-300/2.8 ist ja auch nicht der Nachfolger vom 70-200/2,8, sondern eher der vom 2.8/300mm. Ein 2.8/300mm Nikkor hat immer so um die 2.800 bis 3.200g gewogen und war damit immer etwa doppelt so schwer wie ein 2,8/70-200 bzw 80-200. Das ist Physik. Dass das 120-300/2.8 jetzt dasselbe wiegt wie früher eine Festbrennweite ist - glaube ich - kein Grund zur Beschwerde. Das Objektiv ist z. b. für Hallensportfotografen gedacht, wie auch der oben verlinkte Imagefilm zeigt. Diese können jetzt möglicherweise ein Objektiv einsparen und dadurch 1.5 kg Ausrüstung sparen (120-300 statt 70-200 + 300 2.8).
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Ein Hallensportfotograf wird das vermutlich anders sehen.
Nicht nur Halle, Christian. Ich lecke mir die Finger nach dem Teil (oder vorher schon nach dem Sigma) für American Football (outdoor). Wird aber ein Traum bleiben :sneaky:
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben