NEC | Eizo – Wo kann man die "anfassen"?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

ich brauche einen neuen Bildschirm für so ziemlich alles, was ein Gestalter so macht... Deshalb schaue ich schon seit über einem Jahr nach einem geeigneten Bildschirm (es kamen immer wieder hochwertige Nikkore dazwischen:). Es kann auch nur ent ein Eizo oder weder ein NEC werden...

Speziell zum NEC 2690er (Spectraview eingeschlossen) geht mir gerade durch den Kopf, dass der Monitor bereits zwei Jahre aufm Buckel hat, und auch wenn er noch mit den neueren Eizos (Eizo SX2761W ? CG241W ?) mithalten kann, könnte (müsste) doch eine Modellpflege bevorstehen (oder wie lang sind sonst die Zyklen?).

Was mich aber am meisten interessiert, wo kann man die Bildschirme mal live testen (am besten im Raum Stuttgart)? Tests und User Berichte finde ich schön und gut, aber ich würde mich gerne selber davon überzeugen, welcher Pixelpitch der unterschiedlichen Größen für mich adequat ist, oder ob ich für meine Aufgaben Vorteile in der S-PVA oder der H-IPS Technologie sehe. Läden konnte ich bisher irgendwie nicht ergoogeln und im "Roten Markt" und Co. haben die eigentlich kaum was über 400,- (die Zahl habe ich mir jetzt mal so aus den Fingern gesaugt . Ich war mal vor Jahren auf der "Drupa" und dort war auch Eizo mit ausgewählten Bildschirmen für die Druckvorstufe vertreten. Wahrscheinlich sind beide also auch auf der Photokina vertreten (NEC war zumindest laut der Webseite 2006 vertreten, die Ausstellerliste für 2008 gibt es ab wann? Natürlich ab dem 1.Juli:)), aber bis Ende September will ich eigentlich nicht warten.

Cheers, Klaudiusz
 
Anzeigen

M.K.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
....Speziell zum NEC 2690er (Spectraview eingeschlossen) geht mir gerade durch den Kopf, dass der Monitor bereits zwei Jahre aufm Buckel hat....

Wenn er vor 2 jahren farbecht wahr ist er das in aller regel immer noch,
und du profitierst von einem günstigeren preis im gegensatz zu einem noch relativ neuen modell.;)
Ausserdem gibts den aktuellen 2690 spectraview erst seit ca 1 Jahr

...welcher Pixelpitch der unterschiedlichen Größen für mich adequat ist, oder ob ich für meine Aufgaben Vorteile in der S-PVA oder der H-IPS Technologie sehe. Läden konnte ich bisher irgendwie nicht ergoogeln und im "Roten Markt" und Co. haben die eigentlich kaum was über 400,-

Den Pixelpitch kannst du dir auch im Kauf-Dich-Blöd-Markt anschauen,
da zb. der Samsung SyncMaster 2693HM die selbe auflösung bei selber grösse hat,
und den findest du sicher im "Roten Markt".

Greetz Manfred
 
Kommentar

jpn

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Geh doch mal auf die NEC Webseite. Dort findest du unter "Händler suchen" sicher auch Vertriebsstellen in deiner Nähe. Hast du einen Händler gefunden, vorher anrufen und fragen, ob sie das gewünschte Modell vorrätig haben....Hat bei mir für den Raum Düsseldorf gut geklappt.

Bei Eizo dürfte das auf ähnlichem Weg funktionieren.
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Geh doch mal auf die NEC Webseite. Dort findest du unter "Händler suchen" sicher auch Vertriebsstellen in deiner Nähe...
Bei Eizo dürfte das auf ähnlichem Weg funktionieren.

Sowohl bei Eizo als auch bei NEC findet man unter "Bezugsquellen", zumindest für den Raum Stuttgart, eigentlich nur Online-Händler:motz:

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

mrcarnivore

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich würde mal beim Arlt (www.arlt.com) oder kmelektronik (www.kmelektronik.de) gucken. Die Läden gibts beide in der Stuttgarter Innenstadt.

Hab meinen EIZO selbst daher ("nur" ein S2231) von kmelektronik. Konnte ihn mir dort auch vor Ort auf Pixelfehler o.ä. anschauen, vor dem Kauf.

Wie's mit Monitoren der noch höheren Preisklasse aussieht, kann ich Dir nicht sagen, aber gucke einfach mal nach.
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich würde mal beim Arlt (www.arlt.com) oder kmelektronik (www.kmelektronik.de) gucken. Die Läden gibts beide in der Stuttgarter Innenstadt.

Danke! Hab bei kmelektronik angerufen und bei arlt.com auf der Webseite geguckt (es ging in beiden Filialen niemand ans Telefon). In beiden Fällen gibt es für mich aber nix zum anfassen:mad: Wahrscheinlich muss man beide im Internet bestellen, ausprobieren:) und einen wieder nach Hause schicken...

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

gibt es denn aktuell eine (bessere) Alternative zum NEC 2690. Ist er den 1000er noch ohne weiteres wert, oder gibt es da mittlerweile einen neuen Knaller-Monitor in dem Preisbereich? Ich könnte einen Eizo CG241W für 1300€ oder einen CG211 für 1250€ bekommen. Allerdings Demoware. Ich weiß nicht genau wie lange die gelaufen sind. Im schlimmsten Fall täglich von 8 bis 18 Uhr, ca. ein Jahr lang (so lange gibt es den Laden). Sollte man wohl nicht machen?


Viele Grüße
Christoph
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi Christoph,

ich warte nun eigentlich auf einen Nachfolger des 2690, da es den schon seit zwei Jahren gibt. Auch wenn dieser immer noch ein sehr guter Monitor ist, erwarte ich einen Generationswechsel bei den NECs und Eizos zur LED-Background Technologie, die ja vom Prinzip her einen noch grösseren Farbraum verspricht. Und da Samsung bei den eigenen Monitoren solche Panels bereits einsetzt und Panels z.B. an Eizo liefert, müsste da eigentlich was kommen. Und wenn dann was kommt, dann macht es einer der beiden besser bzw. holt aus dem Panel noch mehr raus, so war es doch bisher meistens ? Ich hab da aber nichts konkretes gehört, den Reim hab ich mir halt selber zusammengestellt.

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi Christoph,

ich warte nun eigentlich auf einen Nachfolger des 2690, da es den schon seit zwei Jahren gibt. Auch wenn dieser immer noch ein sehr guter Monitor ist, erwarte ich einen Generationswechsel bei den NECs und Eizos zur LED-Background Technologie, die ja vom Prinzip her einen noch grösseren Farbraum verspricht. Und da Samsung bei den eigenen Monitoren solche Panels bereits einsetzt und Panels z.B. an Eizo liefert, müsste da eigentlich was kommen. Und wenn dann was kommt, dann macht es einer der beiden besser bzw. holt aus dem Panel noch mehr raus, so war es doch bisher meistens ? Ich hab da aber nichts konkretes gehört, den Reim hab ich mir halt selber zusammengestellt.

Cheers, Klaudiusz

Hi Klaudiusz,

ich kann nicht warten, meine 22" Röhre ist von 2004, eigentlich unter aller Sau, mit Ach und Krach auf Linie kalibriert. Irgendwie hat es bislang nicht geschadet, aber seit 3-4 Wochen denke ich, dass die alte Dame abbaut. Wo stehen denn die zwei Eizos (siehe oben) im Vergleich zum 2690? So ganz grob?

Viele Grüße
Christoph
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich glaub, die zwei, NEC 2690 (wohlgemerkt in der Spectraview Version, macht 1700,-) und der Eizo CG241W (+-1550,-), schenken sich nicht viel. Der NEC hat halt einen H-IPS Panel von Phillips, vom Prinzip her also mehr Blickwinkelstabilität, und der Eizo hat einen S-PVA Panel von Samsung, der widerum prinzipiell bedingt besseren Schwarzwert (also Kontrast ?) bietet aber nicht ganz so blickwinkelstabil ist. Für eventuelle DVD Wiedergabe scheint also der Eizo Vorteile zu haben, bei der Kundenpräsentation bzw. -gespräch, wo zwei oder mehrere Leute vorm Bildschirm sitzen, dürfte der NEC die Nase vorn haben. Die Unterschiede sollen jedoch laut prad.de (die Quelle für meine Aussagen hier) marginal sein und bei der Farbraumdarstellung schenken sich beide fast gar nichts. Da du auf eine hohe Farbverbindlichkeit angewiesen bist, kommen ja nur die zwei genannten in Frage und mit Hinblick auf die Zukunft würde ich nicht unter 24 Zoll gehen. 1300,- für den CG241W ist auf den ersten Blick ein guter Preis, der Eizo hat ja auch 5 Jahre Garantie, für 250,- mehr hast du einen Neuen, dann aber drei SB-26/28 weniger HARHAR!

Währenddessen schlage ich mich weiterhin mit meinem Sony CPD-G420 19" (Baujahr 2001 und tut fast noch wie am ersten Tag, es wurde aber auch vor Ablauf der Garantie die Bildröhre ausgetauscht...) herum und warte auf meinen faltbaren DIN A0 OLED Monitor:)

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Warum die Spectra View Version? Ich dachte der kleine 2690 ist nur künstlich in der Leistung reduziert und man kann die Funktionen des Spectra Views freischalten...? Ich muss dazu sagen, ich habe mich mit dem Thema nicht groß beschäftigt, ich will einfach nur einen bewährten Monitor mit guter (aber keiner übergalaktischen) Leistung kaufen, hinstellen, kalibrieren und weiterknipsen. Ich glaube das Thema wird überbewertet, wenn man nicht gerade mit dem Druck von Bildern unmittelbar zu tun hat. 1700€ gebe ich auf keinen Fall für einen Monitor aus! Schon aus Prinzip nicht :)

Viele Grüße
Christoph

Ich glaub, die zwei, NEC 2690 (wohlgemerkt in der Spectraview Version, macht 1700,-) und der Eizo CG241W (+-1550,-), schenken sich nicht viel. Der NEC hat halt einen H-IPS Panel von Phillips, vom Prinzip her also mehr Blickwinkelstabilität, und der Eizo hat einen S-PVA Panel von Samsung, der widerum prinzipiell bedingt besseren Schwarzwert (also Kontrast ?) bietet aber nicht ganz so blickwinkelstabil ist. Für eventuelle DVD Wiedergabe scheint also der Eizo Vorteile zu haben, bei der Kundenpräsentation bzw. -gespräch, wo zwei oder mehrere Leute vorm Bildschirm sitzen, dürfte der NEC die Nase vorn haben. Die Unterschiede sollen jedoch laut prad.de (die Quelle für meine Aussagen hier) marginal sein und bei der Farbraumdarstellung schenken sich beide fast gar nichts. Da du auf eine hohe Farbverbindlichkeit angewiesen bist, kommen ja nur die zwei genannten in Frage und mit Hinblick auf die Zukunft würde ich nicht unter 24 Zoll gehen. 1300,- für den CG241W ist auf den ersten Blick ein guter Preis, der Eizo hat ja auch 5 Jahre Garantie, für 250,- mehr hast du einen Neuen, dann aber drei SB-26/28 weniger HARHAR!

Währenddessen schlage ich mich weiterhin mit meinem Sony CPD-G420 19" (Baujahr 2001 und tut fast noch wie am ersten Tag, es wurde aber auch vor Ablauf der Garantie die Bildröhre ausgetauscht...) herum und warte auf meinen faltbaren DIN A0 OLED Monitor:)

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Anscheinend kann man den "normalen" 2690 nicht mehr hacken. NEC hat wahrscheinlich davon Wind bekommen und diese Möglichkeit gesperrt. Aber um es ganz genau zu wissen, müsstest du die 100 Beitragsseiten zum 2690 Thread bei prad.de lesen. Für mich wären 1300,- auch schon die absolute Schmerzgrenze und unter diese fällt auch noch der Eizo SX2731 (oder 2761?), der jedoch nicht hardwarekalibrierbar ist, dafür aber 27", mit einem ähnlichen Pitch wie der 2690. Ich war schon so kurz davor mir einen der beiden zu holen (NEC 2690 oder den SX2731) und wollte eigentlich nur noch irgendwo hingehen und die Teile im direkten Vergleich begutachten aber das scheint unmöglich zu sein :(

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hab mich da zwar nicht durchgekämpft, aber kieckste mal hier... dann kannst du ja Leute aus unserem Forum direkt fragen, die sich damit beschäftigt haben.

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-Platin Mitglied
Platin
Registriert
Hallo, mich würde interessieren, ob jemand Erfahrungen mit dem Dell 3008WFP hat?

Ist der für Bildbearbeitung zu empfehlen? :nixweiss:

Das Preis-/Leistungsverhältnis scheint ja überragend zu sein. Bei prad.de ist er mit "sehr gut" bewertet worden. S-IPS Panel, 30 Zoll und das Ganze für 1550 Euro :eek:

Kann so ein Monitor bei der Bildqualität mit NEC 2690 oder EIZO CG 241w oder Samsung 24XL mithalten?

Würde mich über Antworten freuen. :huepf:


Grüße
Peter
 
Kommentar

Alien

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Monitor von Dell Hat 8 Bit LUT
Samsung 14 Bit LUT

braucht mann das?
 
Kommentar

picmic

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Sieh mal bei www.lifefoto.de nach. Der verkauft den Eizo CG241W als Drupa-Messegerät günstig mit voller Garantie (5 Jahre ab Kaufdatum mit Austauschservice).
Ich habe meinen letzte Woche bekommen und bin begeistert. Solch ein tolles Bild habe ich noch nie von meiner Kamera gesehen. Der Monitor ist wie neu und wurde vorher noch bei Eizo durchgesehen.
War sogar am nächsten Tag schon bei mir.

Der Klick mit PicMic
 
Kommentar

Rabenkraehe

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Versuch's vielleicht mal bei Gravis, auch wenn Du keinen Mac hast/willst. Die haben zumindest Apples Cinema Displays und auch meinen Eizo S2411W im Laden, wahrscheinlich wohl auch weitere Modelle. (Auf der Webseite läßt sich die Verfügbarkeit in ausgewählten Ladengeschäften prüfen, keine Ahnung, was das über das "Rumstehen" im Laden aussagt...)
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich hab zwar einen Mac (meinen dritten schon:) aber einen Cinema Display will ich dennoch nicht. Wenn jetzt Apple eine DSLR auf den Markt schmeissen würde (natürlich mit F-Bajonett:) würde mich das auch nicht jucken. Beim iPhone werd ich dagegen schon schwach...

Cheers, Klaudiusz
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten