ND Graufilter von Rollei als Flächen oder Schraubvariante. Erfahrungen gesucht.


K73

Aktives NF Mitglied
Hallo zusammen,

da ich sehr viel Landschaften fotografiere möchte ich mir gerne einen ND64 und einen ND1000 Filter anschaffen. Nach vielen Recherchen bin ich bei Rollei hängen geblieben. Gibt es in Sachen Bildqualität Unterschiede zwischen den Filterplatten und den Einschraubfiltern? Eigentlich favorisiere ich schon die Platten, aber da ich hauptsächlich auf Wanderungen fotografiere spielen Größe und Gewicht schon eine Rolle. Da ich die Filter auch nicht ständig verwenden werde, sind die Kosten auch nicht zu vernachlässigen.
Als Objektive kommen das Nikon 10-24, das 18-140, ein 50mm und ein Tele zum Einsatz.

Viele Grüße
Torsten
 

K73

Aktives NF Mitglied
Nur als Info, falls jemand vor der gleichen Frage steht. Nach Rücksprache mit Rollei habe ich mir die Schraubfilter bestellt. Den Satz mit ND8, ND64 und ND1000. Die Filter sind deutlich schmaler als mein Slim UV-Filter von Hoya. Obwohl die Rollei Filter nicht als Slim verkauft werden.
Am Nikon 10-24 DX, was ja 15-36mm an FX entspricht, sind keinerlei Vignettierungen oder Farbverschiebungen zu erkennen. Selbst bei 15mm nicht.
Für den der kein Steckfiltersystem durch die Berge schleppen möchte kann ich die Schraubvariante empfehlen.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software