Nahlinsen und Naheinstellgrenze

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Der-Schwabe

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich hatte in diesem Thread http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=67738 noch eine ergänzende Frage gestellt, aber dieser scheint wohl nicht mehr gelesen zu werden.

Es geht um die Verkürzung der Naheinstellgrenze durch Nahlinsen. Meine Frage ist diese:


Im Physikunterricht - lang ist es schon her - habe ich gelernt, das der Kehrwert in Meter einer Dioptrie entspricht.

Ich habe nun z.B. eine Brennweite mit 70 mm bzw. 0,07m - dies entspricht also 14,28 Dioptrien.

Jetzt setze ich eine Nahlinse mit +10 Dioptrien davor, ergibt also 24,28 Dioptrien und damit 0,04m oder 40mm.

Die Naheinstellgrenze meines Objektivs beträgt 0,38m.
Kann ich nun mit oben genannter Nahlinse um den Faktor 1,75 ( 0,07 / 0,04 ) näher ran? D.h. in meinem Beispiel statt 0,38m eben 0,21m?

Oder liege ich hier auf dem Holzweg?


Zusätzlich stellt sich mir nun noch die Frage inwieweit sich so eine Linse auf die Verschlusszeit bzw. Blende auswirkt.
Mit welchen Verlusten ist hier zu rechnen?

Danke schon im vor aus.

Grüße
 
Anzeigen
Oben Unten