Frage Nahlinse Ja oder Nein?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Micky28

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo liebe Leute,

ich besitze eine Nikon D5100 mit dem 18-105mm Objektiv.

Jetzt bin ich mir am überlegen ob ich mir noch eine Nahlinse kaufe.

Würdet ihr mir eine empfehlen oder so oder so davon abraten?

Vielen Dank.

lg
Micky
 
Anzeigen

Gnom2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Würdet ihr mir eine empfehlen oder so oder so davon abraten?

Vielen Dank.

lg
Micky

Ich würde da eher auf Makrotuben setzen. Nahlinsen sind, meiner Meinung nach, 3. Wahl.
Bei meinen uralt Teilen funktioniert zwar kein Autofokus aber Zeit- und Blendenautomat gehen.
Ob das Bild scharf ist sieht man am Punkt

greetz Holger
 
Kommentar

tank_red

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Am 18-105er musst du dir überlegen, welche Stärke du brauchst. Ich denke +3 oder +4 dpt sollten passen. Schau dir mal die Marumi-Achromaten an, die sind ganz OK

Gruß,
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Platin
Registriert
Hi,

wenn Du einfach hin und wieder einen Tick näher (okay, das kann ein ganz schön großer Tick sein) an das Motiv ran willst, gibt es nichts einfacheres und unkomplizierteres als eine Nahlinse.

Ich habe immer einen Canon 500D Achromaten mit einem 77er Gewinde in der Fototasche. Das Teil rutscht immer irgendwo in einen freien Platz, ist nicht groß und nicht besonders schwer und erweitert die Möglichkeiten des vorhandenen Objektivparks enorm.

Wenn Du Dich für die kleinen Dinge des Lebens interessierst ohne gleich in den Makrobereich vorzustoßen, dann ist das eine klare Kaufempfehlung.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kann Hans-Peters Empfehlung nur unterstützen. Ich habe auch den Canon-Achromaten und der ist gut, wenn man nicht gleich ein Makro-Objektiv kaufen will.
Die von Gnom2 angeratenen Makrotuben habe ich auch ausprobiert, fand ich nicht gut wegen des enormen Lichtverlustes.
 
Kommentar

Peter ST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi,

wenn Du einfach hin und wieder einen Tick näher (okay, das kann ein ganz schön großer Tick sein) an das Motiv ran willst, gibt es nichts einfacheres und unkomplizierteres als eine Nahlinse.

Ich habe immer einen Canon 500D Achromaten mit einem 77er Gewinde in der Fototasche. Das Teil rutscht immer irgendwo in einen freien Platz, ist nicht groß und nicht besonders schwer und erweitert die Möglichkeiten des vorhandenen Objektivparks enorm.

Wenn Du Dich für die kleinen Dinge des Lebens interessierst ohne gleich in den Makrobereich vorzustoßen, dann ist das eine klare Kaufempfehlung.

Ciao
HaPe

Ich schätze die Nahlinse zum 70-200 sehr.
Am neuen VRII ist sie qualitativ sehr gut und deshalb kommt sie öfters mit.

Der Preis ist ordentlich und bis zum Kauf des obgannten Objektivs erachtete ich die Nahlinse als Fehlkauf.
Gruß
Peter
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
Ich würde da eher auf Makrotuben setzen. Nahlinsen sind, meiner Meinung nach, 3. Wahl.

Ein guter Achromat (wie die bereits erwähnte Canon Nahlinse) ist alles andere als 3. Wahl. Hier ist eher das Objektiv das eingesetzt werden soll der limitierende Faktor. Selbst an extrem scharfen Makroobjektiven setzt so ein Achromat sehr viel Schärfe um.
Zwischenringe schlucken Licht und sind gerade bei lichtschwachen Zoomobjektiven nicht so geeignet (dunkles Sucherbild).

Beispiele für die Kombi 150mm Makroobjektiv plus Canon 500D Achromat:

picture.php


picture.php


picture.php


Gruß
Heiko
 
Kommentar

Gnom2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ein guter Achromat (wie die bereits erwähnte Canon Nahlinse) ist alles andere als 3. Wahl. Hier ist eher das Objektiv das eingesetzt werden soll der limitierende Faktor. Selbst an extrem scharfen Makroobjektiven setzt so ein Achromat sehr viel Schärfe um.
Zwischenringe schlucken Licht und sind gerade bei lichtschwachen Zoomobjektiven nicht so geeignet (dunkles Sucherbild).

Beispiele für die Kombi 150mm Makroobjektiv plus Canon 500D Achromat:

Gruß
Heiko

Respekt!
Ihr seht mich überrascht!
Nahlinsen kenne ich von vor 25 Jahren und da waren sie alles andere, aber nicht mal 3.Wahl
Das die Zwischenringe Licht kosten stimmt unbesehen und das die Qualität des Objektiv vorrangig ausschlaggebend ist ist auch bekannt.
Von dem 18-105 bin ich überhaupt nicht überzeugt! Bei mir steht die Optik mehr im Schrank als das ich sie an einem Body habe.

greetz
 
Kommentar

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Von dem 18-105 bin ich überhaupt nicht überzeugt! Bei mir steht die Optik mehr im Schrank als das ich sie an einem Body habe.

greetz

Dann verkauf doch das 18-105 und hol Dir einen Canon Achromaten. Da hast Du dann sicher mehr Spaß :D ;)
 
Kommentar

culpain

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ein guter Achromat (wie die bereits erwähnte Canon Nahlinse) ist alles andere als 3. Wahl. Hier ist eher das Objektiv das eingesetzt werden soll der limitierende Faktor. Selbst an extrem scharfen Makroobjektiven setzt so ein Achromat sehr viel Schärfe um.

Also stellt sich dem TO die Frage, welche Leistung ein solcher Achromat an seinem Objektiv bringt. Da ich dieses Objektiv nicht habe, kann ich leider keine Beispiele posten - kann das jemand anderes tun?

Beste Grüße :hallo:

Armin
 
Kommentar

Meddi

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Wie oft willst du Makros machen?
Welche Makros ((groß, größer am Größten); Frage des Abbildungsmaßstabes)?
Welche Motive (Insekten, Schmetterlinge oder...?)?
Welche Distanz (wieder Insekten etc.)?
Was darf es kosten?

Ein guter Achromat, wie z.B. die empfohlene Canon (ups, jetzt habe ich ein böses Wort gesagt) kostet nicht wenig Geld. Insbesondere wenn man sich einen großen Durchmesser (z.B. 77mm) kauft und dann noch dazu Adapterringe zum Einsatz an anderen Objektiven mit kleinerem Filterdurchmesser..

Es gibt schon recht günstige Makro Objektive. Insbesondere gebraucht. Da kannst du, für "echte" Makros natürlich auch zu einem manuell zu fokussierendem Objektiv greifen. Bei Makros ist MF die Regel.

Da stehen dir dann viele MF Objektive von Nikon und den Fremdherstellern zur Verfügung. Meine Erfahrung ist, dass viele Non-AF Makro Objektive recht preiswert angeboten werden. AF ist teuerer. Da kannst du Geld sparen wenn du ein Sigma oder Tokina nimmst. Die sind alle gut beleumundet. Bemühe mal die Suchfunktion. Aber auch hier kann man bei Gebrauchtkauf viel Geld sparen.

Evtl. ist für dich ja auch ein sehr preiswertes Makro interessant. Da gab/gibt es ein sehr Günstiges, was aber gar nicht so schlecht sein soll. Evtl. kann das jemand hier konkreter benennen. War irgendwie ein Cosina oder Walimex 100m/3,5. Auch hier bitte die Suchfunktion bemühen. Dieses Objektiv kostete nicht mehr als die o.g. Nahlinse!

Viel Spaß bei deiner Entscheidung und...du weisst, echte Makros erfordern auch ein Stativ. Klar, es gibt auch gute Makro-Aufnahmen ohne Stativ, aber in der Regel geht Ohne wenig.

Viele Grüße

Meddi
 
Kommentar

rayadagio

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der Lobeshymne über die Canon Achromaten schließe ich mich an. Allerdings habe ich den 500D am längeren Tele (250mm) verwendet, was einen sehr komfortablen Motivabstand mit sich bringt. Beim kürzeren Tele wird man eher zum 250D greifen und hat dann nur die Hälfte des Abstands zum Motiv. Wie der qualitätsmäßig im Vergleich zum 500D abschneidet, kann ich leider nicht beurteilen.
 
Kommentar

Gnom2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Dann verkauf doch das 18-105 und hol Dir einen Canon Achromaten. Da hast Du dann sicher mehr Spaß :D ;)

Hi Jürgen,

nur gut das ich noch n paar Lichtstarke Zooms habe an die ich Zwischenringe basteln kann und das 18-105 da bleiben kann wo es ist. In meinem Schrank... :)

greetz
 
Kommentar

masi1157

ehemaliges Mitglied
Registriert
nur gut das ich noch n paar Lichtstarke Zooms habe an die ich Zwischenringe basteln kann und das 18-105 da bleiben kann wo es ist. In meinem Schrank... :)

Schön für Dich! Mach das so. Aber hier ging es um den Erwerb von Nahlinsen, nicht von lichtstarken Zooms. Und die sollen nun mal mit dem 18-105VR benutzt werden (was übrigens gut funktioniert, auch ohne Nahlinsen :p).


Gruß, Matthias
 
Kommentar

Micky28

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Leute :hallo:

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Also eigentlich möchte ich damit im Urlaub Schmetterlinge und vor allem auch Blumen fotografieren.
Hier zu Hause würde ich diese Linse oder was es werden wird, sicher auch benutzen.

[MENTION=3892]Heiko[/MENTION]
Super Fotos, wirklich klasse :)

lg
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten