Nachtaufnahmen mit Negativ ziemlich gruselig?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Moin,

mal wieder eine Frage an das geballte Fachwissen des Forums. Ich habe erstmals Nachtaufnahmen mit einem 100er Agfa-Negativfilm gemacht. Was soll ich sagen? Die Arbeit war umsonst, die Bilder sind furchtbar. Der Kölner Dom überstrahlt, der schwarze Himmel ist zu hell und insgesamt wirkt die Sache ziemlich flau. Parallel habe ich (leider nur) vier Dias in der F70 belichtet, die viel, viel schöner rüberkommen.

Jetzt werde ich heute Abend wohl noch einmal losziehen und die Sache auf Diafilm wiederholen, da ich sowieso mit der Kamera nach Köln muss. Schade um die Arbeit, die drin steckt.

BTW: Kann mir einer ein gutes Stativ empfehlen, das vielleicht nicht ganz so teuer wie ein Manfrotto ist? Oder geht nichts über diese Marke? Mein olles Hama ist ein Alptraum.
 
Anzeigen

Martin F.

NF Team
Registriert
Hallo Flieger,

da hat das Labor mit seiner Voll-Automatik ein Schnippchen geschlagen. Der Film selbst war sicher nicht schlecht belichtet - Deine Dias sind ja offenbar auch o.k. - aber der Printer hat dann wohl gemeint, er muß daraus wieder ein schönes, helles 18%-Durchschnittsbild machen. Wenn eine erfahrene Laborfachkraft am Printer entpr. korrigiert hätte, wäre das sicher auch gut rausgekommen.

Stativ: Manfrotto ist sicher nicht zu teuer für die gebotene Qualität, das würde ich mir schon gönnen. Schau doch mal nach gebrauchten Teilen, so habe ich mal ein tolles Berlebach zum halben Preis ergattert.

Gruss - Martin
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Patrick,

kann mich den Ausführungen von Martin nur anschließen, schau dir mal die Negative genau an. wenn die gut sind, solltest Du versuchen, die Abzüge zurück zu geben.

Zum Thema Stativ: auch ich habe lange das gute und billige Stativ gesucht. Musste feststellen, dass Manfrotto meinen Vorstellungen am ehesten gerecht wurde, billiger ist wirklich billig im schlechtesten Sinne de Wortes.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Was haltet Ihr von diesem Stativ? Kann ich da jeden beliebigen Mafrotto-kopf draufsetzen? Ich hätte gerne so einen mit drei gummierten Griffen zum Drehen und feststellen. Zuschlagen?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ ory=15233&item=3845739830&rd=1

Die Bilder habe ich übrigens mal auf den Scanner geworfen, da schaut die Sache schon etwas besser aus. Scheinbar war es nur die Belichtungsmaschine. Beispiele sind auf meiner Homepage (http://www.patrick-holland-moritz.de) unter "sonstiges" => "Köln bei bei Nacht" zu finden. Nichtsdestotrotz werde ich das demnächst mit einem Diafilm wiederholen. Negative sind o.k. fürs Familienalbum und Baby-Fotos, aber meine gelegentlichen künstlerischen Ergüsse hätte ich gerne auf s/w oder Dia :-D
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Patrick";p="5190 schrieb:
Die Bilder habe ich übrigens mal auf den Scanner geworfen, da schaut die Sache schon etwas besser aus.

Hast Du direkt die Negative oder die flauen Abzüge eingescannt und "nachgebügelt" ?

So verkehrt sehen die ja wirklich nicht aus - mich würde nur der Staub in dieser Kiste wahnsinnig machen!

Gruss - Martin
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Das sind die Negative. Die Abzüge kannst Du knicken. Der Staub und die Scanqualität von der Kiste machen mich auch wahnsinnig. Im Original sieht man deutlich, dass der Dom kaum Konturen hat. Aber erst muss mal ein Stativ her, ein Scanner ist momentan nicht drin im Budget. Zudem kamen die Negative mit kleineren Kratzern der Länge nach zurück :-(
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Patrick,

als Alternative zu Manfrotto sind evt. noch die Holzstative von Berlebach interessant, allerdings kenne ich das Preisniveau nicht. Für Stative, die nicht aus Holz sind, gilt:

1. alles, was billiger ist als Manfrotto, kannst Du in die Tonne treten.
2. Niemand bietet mehr Stativ fürs Geld, als Manfrotto.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Kann ich das oben verlinkte ebay-Stativ denn bedenkenlos kaufen? Oder taugt das nichts?
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
das Stativ sieht ganz okay aus, kostet aber mit Versand auch über 100 €, und das gebraucht. Mehr als 200mm Brennweite könnte auch kritisch werden.
Ich würd´eher zum seriösen Dealer gehen, mit der Ausrüstung, und die Stehhilfen mal ausprobieren.
beste Grüße WolframO
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Patrick,

> Was haltet Ihr von diesem Stativ? Kann ich da jeden beliebigen Mafrotto-kopf draufsetzen? Ich hätte gerne so einen mit drei gummierten Griffen zum Drehen und feststellen. Zuschlagen?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ ory=15233&item=3845739830&rd=1

Ich würde es mir nicht holen, weil es die einfache Version ist, die früher 144 hieß. Nachteil: keine in der Neigung verstellbaren Beine, daher mindesthöhe 56 cm! Nimm lieber das "richtige" 055er, mit den verstellbaren Beinen, mit dem Du bis auf dem Boden kommst. Ansonsten ein klasse Stativ, ein Klassiker.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
O.k., ich nehme es nicht, da es auch für einen Gebrauchtartikel ohne Garantie, dafür mit Versandkosten zu teuer ist. Ich halte mal die Augen nach Alternativen offen. Das kleinste Manfrotto 055 Basic scheint ansonsten echt in Ordnung zu sein für meine Zecke.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Patrick,

wie schon gesagt, das 055 ist klasse, aber Du solltest nur die Versionen mit den klappbaren Beinen nehmen. Die Flexibilität, die Du damit hast, ist ungeheuer. Siehe auch www.manfrotto.com ,
da findest Du 055er mit minimaler Höhe von 56 cm und von 8 cm(!). Letztere meine ich.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
So, als Übergangslösung habe ich dieses Teil ergattert:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3844808003&ssPageName=STRK:MEWN:IT

Es ist vielleicht nicht das Nonplusultra-Stativ, aber schont fürs Erste die Haushaltskasse. Verkaufen kann ich's später immer noch für 20 Euro. Der Verkäufer wohnt in meiner Nähe, so dass ich hoffentlich auch den Versand spare. Jetzt brauche ich nur noch einen Kopf für das Teil.

Mal sehen, wie klein es wirklich ist. Ich fürchte, ich muss bei dem Teil ein bisschen in die Hocke gehen beim Ausrichten des Bildes :roll:
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Na, da hast Du wirklich ein Schnäppchen gemacht - Hocke ist nicht notwendig!
Gruß
Christian
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Na, da bin ich ja mal gespannt :cool: Laut Beschreibung ist es ja schon ziemlich klein. Wenn sich der Verkäufer ja mal melden würde.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Patrick,

das ist genau das gleiche Stativ, dass Du weiter oben schon einmal erwähnt hast, nur dass es etwas älter ist. Das erkannst Du daran, dass es 144 heisst. Neuerdings hat es auch die Nummer 055, welches vorher nur die Version mit den verstellbaren Beinwinkeln hatte.
Es dürften so ziemlich alle Köpfe von Manfrotto draufpassen, bis auf die allergrößten.
Wie gesagt, seit ich die verstellbaren Beinwinkel kenne, würde ich mich mit dieser Version nicht mehr zufrieden geben.
Aber gut ist es.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Hab's gestern Abend abgeholt. Das Teil ist ein Traum! Ich denke, der Vorbesitzer wird ob des Preises von 32 Euro dicke Krokodilstränen vergießen :roll: Tja, wenn man auch 1,16 m als Höhe in die Auktion schreibt :mrgreen: Jetzt warte ich noch auf den Kopf 141RC, den ich gebraucht für 40 Euro aufgetan habe, und dann kann's los gehen mit der zweiten Runde Nachtaufnahmen. Dann aber nur noch auf Diafilm.
 
Kommentar
Oben Unten