Mitmachthema nach 13 Jahren Pause ...


Ando

Sehr aktives Mitglied
"Analog" dazu passt:

"Warum Sony wieder Vinyl presst

Musikstreaming verbreitet sich rasant, aber in der Nische wächst der Umsatz mit Schallplatten. Die Antithese zum digitalen Hören ist sogar für Großkonzerne interessant."

http://www.zeit.de/kultur/musik/2017-08/vinyl-schallplatten-tontraeger-musikmarkt-umsatz-comeback

Und so seh ich das auch bei der Filmfotografie. Nicht zurück zu gewesenen Verhältnissen, sondern Vielfalt. Analog und Digital sind unterschiedliche Medien, die müssen sich heute nicht mehr in die Quere kommen.

Und weil es sich immer wieder bewahrheitet, das alte Ripl'sche Gesetz von der Komplementarität der Medien, wonach ein neues Medium das bisherige nicht verdrängt, sondern ihm lediglich eine neue Funktion zuweist, bin ich nicht überrascht, dass der Film ein zunehmend vitales Dasein führt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Gerhard Kaspar

Aktives NF Mitglied
Hallo, möchte meine persönliche Lage zum Thema kurz schildern.
Erstmal gab es bei mir keine Pause. Ich habe allerdings mein Fotografierverhalten durch die unterschiedlichen Techniken verändert.
War ich bis 2005 ausschließlich mit Filmhalter unterwegs erwarb ich dann eine D50.
Im Zeitraum 2005 - 2010 entstanden meine Fotos zu ca. 90% digital. Dann bis 2016 wieder zu 100% mit Film. Anfang 2016 kaufte ich die D610, der Kaufgrund war, daß ich einfach ISO 6400 verwenden konnte und meine Tochter nicht zuviel meiner Diafilme verbrauchte. Zur Zeit mache ich zu 98% Film. Ich mag die alten Kameras lieber und natürlich ist eine Diaprojektion auch herrlich. Das Filmangebot ist sowohl preislich wie auch Variantenmäßig m.M. nach ausreichend und wird sich wahrscheinlich noch durch neue Filme erweitern.
Ich finde die Diskussionen dig. vs. analog ziemlich überflüssig, da beide sehr gut nebeneinander ihr Dasein haben und sich gut ergänzen können.
 

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
(...) weil alte Produzenten wie Ferrania vorhaben wieder einzusteigen (...)
haha. ja, klappt prima, da in Italien. wollen wir hoffen, dass Kodak, Ilford und Fuji das Filmgeschäft weiterbetreiben, bis die Italiener nennenswerte Mengen liefern können!

das alte Ripl'sche Gesetz von der Kontemplarität der Medien, wonach ein neues Medium das bisherige nicht verdrängt, sondern ihm lediglich eine neue Funktion zuweist(...)
war mir bislang unbekannt. könnte aber was dran sein. Malerei gibts ja auch noch....
 

altocumulus castellanus

Unterstützendes Mitglied
Ich fotografiere auch digital möglichst bewusst und dizipliniert. Hauptsächlich um den späteren Aufwand, auch bei der Archivierung, möglichst gering zu halten. Hier und da verwerfe ich auch sämtliche (digitalen) Fotopläne, nachdem ich keinen Blickwinkel sehe, der in meinem Kopf ein Bild vorab entstehen ließe, das als tauglich eingestuft wird. Oder die alte Erkenntnis, das das Licht schlecht (geworden) ist und man Bilder, die dann am Rechner eh wieder gelöscht werden würden, gar nicht erst macht und man etwas frustriert zusammenpackt, Fotopläne gelaufen. :rolleyes:

Was einem aber keine Digitale geben kann, ist der Spaßfaktor gerade an den älteren Film-SLRs und MF-Linsen. :) Kantige Gehäuse, solide Vollmetallbauweise, satt laufende Schneckengänge, Blendenringe, das Surren des lauten Motors...:)
 

Kay

NF-F Platin Mitglied

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Ein deutscher namhafter Kamerahersteller hat sogar eine digitale Messsucherkamera herausgebracht, die kein Display hat - nur um die Knipserei einzudämmen.
Richtig, das ist doch der Laden der auch eine verkratzte Sonderedition
Lenny Krawitz heraus gebracht hat !

https://de.leica-camera.com/Unternehmen/Presse-Center/Pressemitteilungen/2015/Press-Release-Limitierte-Sonderedition-LEICA-M-P-Set-„CORRESPONDENT“-BY-LENNY-KRAVITZ-FOR-KRAVITZ-DESIGN

Damit muss jedes Bild ja ein Meisterwerk werden ! ;)
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Richtig, das ist doch der Laden der auch eine verkratzte Sonderedition
Lenny Krawitz heraus gebracht hat !

https://de.leica-camera.com/Unternehmen/Presse-Center/Pressemitteilungen/2015/Press-Release-Limitierte-Sonderedition-LEICA-M-P-Set-„CORRESPONDENT“-BY-LENNY-KRAVITZ-FOR-KRAVITZ-DESIGN

Damit muss jedes Bild ja ein Meisterwerk werden ! ;)
Diese und andere Seltsamkeiten sind dem Trend zu Retro, Vintage und damit auch analog geschuldet. Früher trug man Jeans bis sie Löcher hatten udn dann wurden sie weggeschmissen oder als Lappen verwendet. Heute kauft man die Hosen schon mit Löcher.
 
  • Like
Reaktionen: Kay

Kay

NF-F Platin Mitglied
Lieber Andreas,

vieles kann ich mir vorstellen,

nur müßte sich der Erwerb irgendwie rechnen.

Von daher wäre es am besten, ich könnte jetzt im stolzen Alter von sechs bis sieben Jahren eine Kamera bedienen.

Da bei mir eine ansonsten völlig unbedeutende 0 mehr am Lebensalter ist, müßte ich ständig fotografieren und entwickeln, am besten ohne zu duschen, zu essen, oder zu schlafen und
selbst dann bin ich nicht sicher, ob das Teil im Dauerbetrieb die Anschaffungskosten einspielen könnte.

So werde ich weiterhin sehr viel Geld frohen Mutes auf anderem Wege für dieses schöne Hobby ausgeben.
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
Da tut sich ja was.

Mehr, als grad in der Digitalfotografie was Innovation betrifft. Oder irr ich mich?
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
nur müßte sich der Erwerb irgendwie rechnen.
Warum, willst du den Filmomat etwa kommerziell einsetzen?

Das Gerät finde ich schön und macht sicher viel Spaß. Bis auf einen Wechselsack, Chemie und einen ruhigen Ort fürs Filmeaufhängen braucht es nichts zusätzlich. Die Temperatur wird für Farbprozesse konstant gehalten und man erspart sich das Agitieren. Das Rumwerken mit Entwicklungsdose, Thermometer und Mensuren samt anschließender Reinigung ist mir bereits bei Schwarz-Weiß auf die Nerven gegangen.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Warum, willst du den Filmomat etwa kommerziell einsetzen?

Das Gerät finde ich schön und macht sicher viel Spaß. .. .
Du bist offenbar auch ein Spaßkasper :

"
What price is the Filmomat?

The current price for the machine is 2599€. This incluces the machine and one 135/120 processing tank. Processing tanks for 4x5", 9x12cm and 5x7"/13x18cm are available for 80€ each. "
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
Du bist offenbar auch ein Spaßkasper :

"
What price is the Filmomat?

The current price for the machine is 2599€. This incluces the machine and one 135/120 processing tank. Processing tanks for 4x5", 9x12cm and 5x7"/13x18cm are available for 80€ each. "

Was ist mit dem Preis? Was hat deine DSLR gekostet?
 

franku

Sehr aktives Mitglied
Ich will diesen Thread nicht kapern daher nur ganz schnell.
105mm, Fernauslöser für Cam und Projektor
http://fotovideotec.de/dias_digitalisieren/

Ich hab alles mit Schneidbrettchen aus der Küche aufgebaut, eine feste Vorrichtung wie im Link wäre sicher besser.

Die Qualität hat mich umgehauen. Die Geschwindigkeit auch. Keine 5 Minuten für ein Magazin.
Das blöde ist bei mir nur, dass ich den Rollei MSC 300 P habe, da ist nichts mit abfotografieren vom Projektor. Also werde ich weiter mit dem Balgengerät arbeiten.

Novoflex Balgen

Gruss
Frank
 
Oben