Multifunktions-Batterieteil (z.B. MB-D100) für die D70 ?


BANXX

BANXX

Unterstützendes Mitglied
Warumgibts eigentlich keinen "Vertikalgriff" (Multifunktions-Batterieteil) für die D70 ? Der MB-D100 scheint ja nicht zu passen... :cry: Gibts ALternativen ?

 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Christian B.

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Nein, gibt es nicht.
Irgendeinen Liga-Unterschied muß Nikon ja zwischen der D100 und der D70 machen.
Gruß
Christian
 
F

Firelighter

Unterstützendes Mitglied
Es sind bereits einige mehr oder weniger tolle Varianten von Fremdfirmen in Planung...
 
K

klaus harms

Guest
Es sind bereits einige mehr oder weniger tolle Varianten von Fremdfirmen in Planung...
Aha? Erzähl doch mal...
Ich denke, hier treibt der Schwachsinn dann seine tollsten Blüten! Aber wenn es Dich interessiert:

http://www.nikonians.org/cgi-bin/dcforum/dcboard.cgi?az=show_thread&om=2025&forum=DCForumID86&omm=22&viewmode=threaded

http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1034&message=10153676

Die nächste D50 soll mit optionaler Kettensäge kommen, damit man sich die Motive von vornherein zurechtsägen kann!
 
BANXX

BANXX

Unterstützendes Mitglied
Na, ohne Bilder kann ich mir das ganze nicht vorstellen. Schade, dass Nikon hier nichts eigenes bringt - evtl. ja wenn die D100 vomMarkt genommen ist.
 
M

Mika

Sehr aktives Mitglied
"Na, ohne Bilder kann ich mir das ganze nicht vorstellen. Schade, dass Nikon hier nichts eigenes bringt - evtl. ja wenn die D100 vomMarkt genommen ist."

... dann kommt aber die D 200
Ausserdem denke ich mir, dass das schon rein technisch gar nicht möglich ist. Die D100 hat im normalen Batteriefach neben den zwei Kontakten für den Akku noch acht Kontakte für den Hochformatauslöser des Batterieteils. Seht einfach mal bei eurer D70 nach. Wenn keine Kontakte...
kein Batterieteil.
Ich denke nicht, dass Nikon eine Behelfslösung mit Kabel o. ähnliches herausbringt.
Die haben die d70 als Antwort auf die Einsteiger-Canon herausgebracht. Konzipiert für den Consumer-Markt, und dabei wirds auch bleiben.

Aus dem Grund bin ich auch ein wenig skeptisch was die Eignung der D70 bezüglich Robusheit für den beruflichen Einsatz angeht.
A propos hat mein Batteriepack mir schon mal die Kamera gerettet. Bei einem Radsport-Termin wurde mir von einem etwas enthuiastischen, wohl etwas allloholisiertem Fan einmal die Kamera aus der Hand geschlagen. Gurt war abmontiert wegen besserem Handling. nach einem Surzflug ca. 1,70 nach unten und 2 Meter nach links schlug das gute Stück (damals 2 Wochen alt) mit der Unterseite auf.
Das Batteriefach ging auf, wahrscheinlich nicht ganz verriegelt, beide Akkus wurden herausgeschleudert. Das wars dann aber.
Seitdem habe ich mit dem Teil ca. 20000 Fotos ohne jeden Defekt gemacht. Ich denke mir dass der Pack einen guten Teil der Sturzenergie abgefangen hat.
Ihr könnt ja den Test einmal mit eurer D70 machen :lol:
Aber abgesehen davon ist die D70 natürlich für den Preis eine 1A-Kamera, die endlich auch dem normalbetuchtem Amateursektor die digitale Spiegelreflexfotografie erschliesst, nur halt wahrscheinlich nicht für härteren Einsatz geeignet.
 
F

Firelighter

Unterstützendes Mitglied
Ich hab mit meiner D70 schon einen Falltest hinter mir. Ist mir aus gut einem Meter aus dem Fotorucksack rausgerutscht auf die Straße.

Sie hat einen kleinen Kratzer, funzt aber einwandfrei, hab seitdem ca. 2000 Fotos gemacht.

Das Batterieteil kauft sich wohl niemand, weil er damit eine "geschütztere" Kamera hat, wäre ja doch ein wenig seltsam... würde mir auf jeden Fall Gedanken machen... :mrgreen:

Ich muss sagen, dass ich mit der robustheit meiner D70 sehr zufrieden bin. Leider kann ich das von unserer Firmenkamera, einer Canon D10, nicht behaupten - die wurde innerhalb eines Jahres zweimal zur Reparatur geschickt... ohne Falltest.
 
Oben