Mitten im Raum habe ich mir eine 2m * 2m *2m


Drossel

NF-F Premium Mitglied
große Box gebaut und zwar aus Dachlatten. Die habe ich an drei Seiten mit schwarzem matten Stoff bespannt an der vierten Seite ist auch schwarzer Stoff allerdings als Vorhang , damit man hier in die Box rein kann. Mitten in der Box steht ein kleiner Tisch , der ist auch mit dem schwarzen Stoff abgedeckt . So und nun kommt der Punkt an dem ich nicht weiter komme . Auf diesen Tisch in der dunklen Box will ich immer wieder Motive aufnehmen . Ich möchte das von oben fast senkrecht überm Motiv machen , allerdings nur mit einem Aufsteckblitzgerät . Bis hier hin ist alles klar und klappt auch . Ich schaffe es nicht nur das Motiv anzublitzen , sondern die schwarzen Wände der Box werden auch erhellt und erscheinen auf einem Foto grau . Nun meine Frage , gibt es einen Vorsatz den man an das Blitzgerät macht und damit den Blitz kontrollieren oder bündeln kann? Würde mich freuen wenn mir jemand einen Rat geben kann . Mfg Drossel
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Wolfi_7000

Nikon-Clubmitglied
Hallo Drossel,
zu Deiner eigentlichen Frage halte ich mich mal zurück, stelle aber eine Gegenfrage: wie belichtest Du? Manuell oder mit einer Automatik?
falls Du eine Automatik verwendest, wundert mich das gar nicht: im stockdusteren versucht die Kamera "richtig" zu belichten, was dazu führt, daß halt die dunklen Stellen im Bild aufgehellt werden durch lange Belichtungszeit, Blitz volle Pulle, Offenblende, hohe ISO,..... je nachdem, welche Automatik Du benutzt.

Gruß,
Werner
 

Sightholder

Aktives NF Mitglied
Pauschal sage ich jetzt einfach mal: Vergesse den Blitz.
Das Motiv wird von oben ohne Konturen "plattgeblitzt" und Du bekommst vermutlich auch noch Schlagschatten; je nach Motiv möglicherweise auch noch unerwünschte Reflexionen. Der Stoff unter dem Motiv wird immer erhellt (ist das gewünscht?). Das die Wände erhellt werden, lässt sich durch geschickte Lichtführung (größtenteils) verhindern. Den Rest macht die Bildbearbeitung mit Setzen des Schwarzpunktes. Soll nur dein Motiv im schwarzen Raum auf dem Foto erscheinen, lässt sich das mit dünnen Stäben, auf denen das Motiv gestellt wird, bewerkstelligen.

Das Beispielbild zeigt das Foto eines Topaskristalls. Fotografiert in einem dunklen Raum. Im Hintergrund mit ca. 2m Abstand schwarzer Foto-Molton. Der Kristall wurde auf einen dünnen Stab gekittet (dauerelastisch, transparent) und mit Spotlicht von 3 Seiten beleuchtet (links hinten, links vorne, rechts). Eben so, dass die Kanten und Flächen zu erkennen sind und der Kristall plastisch wirkt.

Aufnahmekonfiguration: ISO 100, Zeitautomatik, Spotmessung.
Bei der Bildbearbeitung wurden Stab und Kitt weggestempelt und der Schwarzpunkt gesetzt um den Hintergrund auch tatsächlich schwarz zu haben.

Topaskristall.jpg
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Oben