Mit dem 18-105 auf die Hunde los!

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Nobby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In einem andern Thread ging es darum, das man auch mit dem 18-105 Hunde gute Bilder machen kann und das auch in Bewegung. Ich versprach [MENTION=63488]häuschen[/MENTION], das ich das mal Teste.

Was mir sofort auffiel, war die Belichtungszeit, die trotz sehr hoch stehender Sonne nur um die 1/800 Sek. war.Aus der Erfahrung heraus wusste ich, das reicht nie und somit war ich gleich gezwungen die ISO auf 400 hoch zu schrauben. Nun hatte ich Werte zwischen 1250 und 2500, je nach Winkel zum Licht.

Ich habe die Bilder weder entrauscht noch nachgeschärft. Was ich gemacht habe ist lediglich ein Weissabgleich, Tonwertkorrektur und frei gestellt .
Nikon D200 Nikon 18-105 VR 3,5-5,6


Einstellungen:
AF-C

Auslösepriorität

Mittleres Messfeld 7 Messfelder

VR = Off

Hier das Ergebnis:

#1
picture.php


#2
picture.php


#3
picture.php


#4
picture.php


#5
picture.php


#6
picture.php


#7
picture.php


#8
picture.php


#9
picture.php
 
Anzeigen

Barney

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mit der Kitoptik wirklich sehr sehr beachtlich. Und die D200 scheint auch noch nicht zum Alteisen zu gehören :up:
 
Kommentar

Nobby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kommentar

malu

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Bilder sind wirklich richtig gut gelungen - ein ganz klein wenig nachschärfen hättest du das ein oder andere vielleicht dürfen ... ein klein wenig nur.
So richtig High-Speed haben die Viecher allerdings auf deinen Bildbeispielen nicht gegeben oder? Jedenfalls ein gutes Beispiel dass man nicht immer die beste Ausrüstung benötigt um tolle Bilder zu machen. :up:
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Vorsicht, Aufträge führt Nobby stante pede aus. Für den Floh von Hund brauchts ja ein 12mm Makro;).

War doch klar, dass es auch was wird, oder nicht? Gute Hundefotos gibts ja nicht erst seit 2010:D. Hastes auch mit AF-A versucht:D:fahne:?
 
Kommentar

Nobby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Bilder sind wirklich richtig gut gelungen - ein ganz klein wenig nachschärfen hättest du das ein oder andere vielleicht dürfen ... ein klein wenig nur.
So richtig High-Speed haben die Viecher allerdings auf deinen Bildbeispielen nicht gegeben oder? Jedenfalls ein gutes Beispiel dass man nicht immer die beste Ausrüstung benötigt um tolle Bilder zu machen. :up:

Danke Malu, ich wollt halt die Bilder nicht groß nachbearbeiten, da ich zeigen wollte, das es zwar möglich ist ansehnliche Bilder mit dem 18-105er zu machen, aber ich bin schon an die Grenzen gekommen. Klar kann man mit EBV noch was raus holen.Mein kleiner ist zwar immer auf mich zu gerannt, aber bei weitem nicht so, wie ich es sonst gewohnt bin. Die Grossen hingegen,waren aber doch etwas schneller.
Mit dem langsameren AF mache ich auch kein Dauerfeuer, sondern schiesse in 2-3 Salven , so habe ich weniger Ausschuss .
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke, jetzt weiß ich auch was mit meiner Kombi geht! Klasse! :up:

Gruß
Knut
 
Kommentar

Socke4321

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schön zu sehen das es nicht immer am Equipment liegt (Wenn ich ganz ehrlich bin hätte ich dass auch nicht vermutet das man das so gut hinbekommt).

Dein Ergebnis sollte Einsteiger Mut machen sich nicht im nur das Teuerste kaufen zu müßen sondern sich damit auseinander zu setzen mit welchen Einstellungen und Lichtverhältnissen bekomme ich "Gute" Bilder hin.

Sehr nützlicher Thread.:up:
 
Kommentar

Nobby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mach´s mal. Macht Spaß! Ich bin ja der Fan der kurzen Brennweite bei der Hundefotografie. 80 % meiner Hundebilder (ca. 25.000 pro Jahr) entstehen tatsächlich mit dem 24-70 (sehr oft <50 mm) und dem 35/2.

Mit dem 18-70 hab ich mal bei 18 mm raufende Hunde quasi vom Boden aus gemacht. War sehr nett aber auch ne wüste Krabbelei. Ich kam mir vor wie eine Schildkröte. Knips - knips - knips - Kopf weg - knips ....

Mit dem 10-20 hab ichs auch mal bei 10 mm versucht, hab mich aber nicht nah genug rangetraut ... :fahne: Sind nur "Suchbilder" geworden.

Werde ich bei Gelegenheit auch mal machen, jedoch nutzt du wohl Lichtstarke tüten. Wenn man das Gewohnt ist, macht es mit nem Kit nicht wirklich Spass.
Die Hundebesitzer gucken eh schon merkwürdig, weil ich ständig ( bei schönem Wetter natürlich :hehe: ) auf der Hundewiese liege und die umherfliegenden Hunde knipse. Mal sehen wie sie gucken ,wenn ich unter ihre Hunde liege :hehe:
 
Kommentar

Drossel

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo und guten Tag.....bin zwar noch ein halber Anfänger aber für mich ist Bild 2 der springende Hund mit dem Holz.......der Favorit.Die anderen Fotos sind auch sehr schön doch der gefällt mir am besten.
Mfg Drossel
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten