Micro-Nikkor AF 70-180mm f/4.5-5.6 D ED Review

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Nobody

Auszeit
Registriert
bei photozone.

Ein Test, den ich im Ergebnis leider nicht nachvollziehen kann und mich frage, ob es am Objektiv, an der Cam oder am Zusammenspiel beider gelegen hat? Ich hoffe zumindest, dass es nicht Zusatztitel "Quick Test Report" gelegen hat.

Egal wie, solch ein überaus fraglichwürdiges Ergebnis hätte ich nach eigenen Erfahrungen nie und nimmer erwartet. :nixweiss:
 
Anzeigen
V

volkerm

Guest
Einen Abfall der Auflösung bei steigender Brennweite hat auch CoFo für das 70-180 an der D200 gemessen, Ausgabe 9/2006. Allerdings nicht so ausgeprägt, wenn ich die Zahlen richtig lese.

70mm offen/abgeblendet 1069/1090 LP/BH, 130mm offen/abgeblendet 1051/1054 LP/BH, 180mm offen/abgeblendet 941/1061 LP/BH. Vergleichswert Sigma 180mm Macro: offen/abgeblendet 1051/1119 P/BH
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
Von Fertigungs-streuung und anderen Qualitätsvariatione ist auch Nikon offensichtlich nicht verschont geblieben, wie es einige Berichte hier gezeigt haben.
Gut Licht
Friedhelm
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
Streuung wäre ein mögliches Argrument. Allerdings verwundert mich, dass ausgerechnet bei 70mm, wo laut Grafik die größte Schärfe zu finden sein soll, die CA so hochschießt. CA ist ist bei meiner Ausführung ungeachtet der Brennweite oder Blende ein sprichwörtliches Fremdwort. Auch die IF-typischen Farbsäume im Unschärfebereich, die selbst ein 105er VR nicht verleugnen kann, kennt dieses Zoom nicht.

Alles recht merkwürdig - oder könnte doch es am Microlinsendesign des D200 Sensors liegen? :confused:
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
So, habe mir die Mühe gemacht und das Makrozoom nochmals unter die Lupe genommen. In der Tat findet sich bei kürzester Brennweite und mittlerer bzw. längerer Fokusdistanz ein Hauch von CA bedingt durch eine geringe Abweichung im Rotkanal, welche jenseits 100 mm praktisch verschwindet. Allerdings bedarf es schon sehr kritischer Motive. Im Nahbereich unter einem Meter läßt sich über den gesamten Brennweiten nichts davon finden.
 
Kommentar

thobe

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Nobody schrieb:
Ein Test, den ich im Ergebnis leider nicht nachvollziehen kann und mich frage, ob es am Objektiv, an der Cam oder am Zusammenspiel beider gelegen hat?
Also mein Exemplar verhält sich sowohl an D50, D200 und mit Film ganz ähnlich wie das von Klaus Schroiff getestete. Für mich gibt es da keine Ungereimtheiten.

Grüße,
TB
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
@ Nobody,

nimm doch mal mit Klaus Schroiff Verbindung auf und biete ihm Dein 70-180 für eine Gegenprobe an. Das hat ja schon ein paarmal die Ergebnisse deutlich verändert. Klaus kann nur das Objektiv so vermessen, wie es ist, und ich glaube, dass ihm hier viele für seine guten und objektiven Tests dankbar sind.
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe vergangenes Wochende ca 20 Objektive, die entweder 180mm bzw. 200mm abbilden können zum Thema Bokeh verglichen.

Ich bin mit der Auswertung noch nichtfertig, aber wenn es jemanden interessiert, anbei 2 Bilder von dem AF 70-180mm Micro und dem 70-200mm VR jeweils bei f8 aufgenommen

Die JPEGs wurden direkt und mit identen Settings aus den RAW erzeugt. Alles vom stabilen Dreibein, Spiegelvorauslösung, etc..

Volle Auflösung gibt es hier: http://www.pbase.com/andrease/bokehtest.
Nicht vergessen, daß eine ist mit 180mm, das andere mit 200mm aufgenommen.

LG,
Andy

AF 70-180mm Micro
large.jpg


AFS 70-200mm VR
large.jpg
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Furby schrieb:
@ Nobody,

nimm doch mal mit Klaus Schroiff Verbindung auf und biete ihm Dein 70-180 für eine Gegenprobe an. Das hat ja schon ein paarmal die Ergebnisse deutlich verändert. Klaus kann nur das Objektiv so vermessen, wie es ist, und ich glaube, dass ihm hier viele für seine guten und objektiven Tests dankbar sind.

Gerhard, genau das wollte ich Dir auch vorschlagen. Klaus ist sehr nett und kompetent. Gemessen wurde übrigends nicht im Makrobereich, sondern in einem "unendlich-ähnlichen" Bereich.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
Christian Becker schrieb:
Gerhard, genau das wollte ich Dir auch vorschlagen. Klaus ist sehr nett und kompetent.

Wäre eine Idee, aber an eine D200 lasse ich meine Linsen nicht ;)


Christian Becker schrieb:
Gemessen wurde übrigends nicht im Makrobereich, sondern in einem "unendlich-ähnlichen" Bereich.


Schon klar, dass nicht im Makrobereich gemessen wurde. Umkehrt kann bei 180mm auch kein Chart ins Unendliche wachsen.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
volkerm schrieb:
Das Chart ist immer gleich, etwa 2m Diagonale. Der Abstand wird angepasst je nach Brennweite.

Was natürlich bei WW nicht so ganz ohne ist. Ungeachtet möglicher Justierungsfehler (Testaufbau, Objektiv, Bajonett, Sensor ...) kann hier die Bildfeldwölbung schon gehörig zuschlagen. Bleibt wohl nur Microstepping oder so?
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Nobody schrieb:
kann hier die Bildfeldwölbung schon gehörig zuschlagen. Bleibt wohl nur Microstepping oder so?

Zweimal ja. Feine manuelle Fokusreihe und daraus werden dann die optimalen Bilder für Bildmitte und Bildrand getrennt herausgesucht, und das für jede Blende neu.
 
Kommentar

JohnnyW

Unterstützendes Mitglied
Registriert
....Gemessen wurde übrigends nicht im Makrobereich, sondern in einem "unendlich-ähnlichen" Bereich.......

das geht wohl voll am Einsatzgebiet und Verwendungszweck dieses Objektivs vorbei, Makro und Produktfotografie.:down:

Joh:heul:
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
volkerm schrieb:
Zweimal ja. Feine manuelle Fokusreihe und daraus werden dann die optimalen Bilder für Bildmitte und Bildrand getrennt herausgesucht, und das für jede Blende neu.

Ja, da kommt sicherlich Freude auf und düfte bei einem weitgespannten Zoom zum Vollzeitjob ausarten - selbst mit nur einem Sensortyp ...
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
JohnnyW schrieb:
....Gemessen wurde übrigends nicht im Makrobereich, sondern in einem "unendlich-ähnlichen" Bereich.......

das geht wohl voll am Einsatzgebiet und Verwendungszweck dieses Objektivs vorbei, Makro und Produktfotografie.:down:

Joh:heul:

Nicht ganz. Nikon hat das Objektiv immer auch als Allrounder gepriesen (was auch stimmt). Im Makrobereich bekommt man bei dem Zoom ja keinen vollwertigen Ersatz für die Makro-Festbrennweiten 55, 105 und 200mm, denn die Naheinstellung wird durch eine Kombination aus Auszug und Brennweitenverkürzung erreicht mit der Folge, daß die effektive Brennweite bei 180mm in Einstellung 1:1,3 nicht etwa 180mm (wie bei Unendlich), sondern etwa bei 100mm liegt. Die Fluchtdistanz, die etwa ein 200mm Mikro erreicht wird, wird nicht annäherend erreicht. Man bekommt also mit dem 70-180 ein einzigartig flexibles Makro, ohne dass es die festbrennweitigen Mikros ersetzt. Der Zoombereich von 70-180mm ist vor allem für die Fotografie im Normalbereich interessant. Und da liefert das Zoom durchaus sehr gute Ergebnisse. Ich habe keinen Grund, an dem Test zu zweifeln - ebensowenig habe ich aber Grund für die Annahme, das Objektiv nicht für sehr gute Bilder einsetzen zu können.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
Christian Becker schrieb:
Man bekommt also mit dem 70-180 ein einzigartig flexibles Makro, ohne dass es die festbrennweitigen Mikros ersetzt.

Und umgekehrt. Keine einzelne Makrofestbrennweite kann das 70-180 Micro ersetzen. In der mehr oder weniger stativgebundenen Naturfotografie, egal ob nah oder fern, ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Nachträglich betrachtet scheinen mir besagte Beanstandungen teilweise auch aufs Konto einer recht peniblen D200 zu gehen. Es ist halt ärgerlich, dass mit anderen Sensoren die Karten z.T. wieder neu gemischt werden, aber damit werden wir wohl leben müssen.
 
Kommentar

lxlx

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Christian Becker schrieb:
Gemessen wurde übrigends nicht im Makrobereich, sondern in einem "unendlich-ähnlichen" Bereich.
Hallo.

Das dachte ich mir schon.
Ich bin mit meinem auch sehr zufrieden, ein fast-alles-Könner.
Aber im Fernbereich kann es auch nicht zaubern.

lG alex
 
Kommentar
Oben Unten