Micro-Nikkor 60/2,8 + Kenko 1,4 - wow!


merler

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

muss Euch 'mal wieder mit meiner Lieblingsfliege belästigen...
Ich habe gestern den Kenko Pro 300 1,4 hinter das 60/2,8er geklemmt - und bin begeistert von der Schärfe und der hohen Detail-Auflösung (ist das das gleiche?). Hoffentlich kommt es mit der Web-Verkleinerung richtig rüber.

Die ersten zwei sind 100%-Ausschnitte mit einem Hauch USM.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

Madro

Aktives NF Mitglied
upps ist das geil.

Man wie macht man solche Fotos?
Ich habe an meiner D50 die Sigma Macro 105 und bin Lichtjahre von dieser Qualität entfernt.

Z.b. bei mir sind die Augen immer nur eine dunkle Fläche.
Gibts da spezial Geheimtips?
 
Kommentar

programmautomatik

Unterstützendes Mitglied
Hallo Gemeinde,

interessant wäre ein Vergleich mit der Kombi 60er micro + 1,5 er Kenko.
Der 1,4 er ist meines Wissens optimiert für ein Zusammenspiel mit längeren
Brennweiten, ich vermute mal 100 mm aufwärts. Hat hier jemand Erfahrungen,
auch in der Kombi der beiden Kenkos mit dem 28-105 in der Makrostellung?

Gruss

Programmautomatik = Uli G.
 
Kommentar

Madro

Aktives NF Mitglied
mit meinem Sigma Macro bekomme ich nur solche Krücken zustande.
Vielleicht ist ein Blitz das Geheimnis?
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Moin Madro (?) ...

... na, na ... bist Du da nicht ein wenig zu selbstkritisch ...?

... ich kenne Leute, die würden für ein Bild dieser Qualität einiges in Kauf nehmen ...

... Blitz ist ein Geheimnis ... aber nicht DAS All-Heil-Mittel ... das bist Du selbst ... mit deinem Auge für die Situation und dem Motiv :up: ...

... ich finde dein Bild, ausser der etwas knappe Ausschnitt am 'Ende' der Fliege, mit 'available light' sehr gelungen ... richtige Blende ... vielleicht geringfügig schärfer, muss aber nicht umbedingt ... und ein klein wenig niedrigere Position ...

... that's it ...

... Gruß Bruno
 
Kommentar

Bine H.

Sehr aktives Mitglied
Klasse Marc :up:

Vielen Dank für das Beispiel!
Ich werde mir also doch noch die Kenko Konverter zulegen müssen...:D

...hahaha...bei dem letzen Bild schaut Frau Fliege Dir aber mächtig tief in die Augen...toll...hypnotisierst Du sie auch immer durch den Sucher so wie ich...???:hehe:
 
Kommentar

sam25

Nikon-Community VIP Member
Da gibts nichts auszusetzen, Marc. Toll!
Aber nebst der eigentlichen Technik muss man ja noch etwas vom Fotografieren verstehen....das ist Dir reichlich gelungen...:up:
 
Kommentar

René Hoffman

Sehr aktives Mitglied
Hallo Marc,
vielen dank für diesen klasse Tipp!!!
Deine Makros sind dir damit sehr gelungen.. :up:
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Hallo Marc,

die Bilder sind einfach nur toll. Hast Du die Fliege betäubt oder hypnotisiert? Wie nah warst Du da dran?

Grüßle Michel
 
Kommentar

merler

Sehr aktives Mitglied
Danke Euch für die positiven Rückmeldungen!

Ja, ich habe "sanft" geblitzt - mit bouncer und indirekt gegen die Wand/Decke, was in dem kleinen Raum (wie schon einmal: angeblich auch ein sehr stiller Ort...:rolleyes: ) kein Problem ist. Egal, wohin man den Blitz dreht, es ist fast immer alles hell...
Eigentlich wollte ich es Vermeiden, die Tierchen anzublitzen, nachdem sie sich aber auch nach dem 50. oder 100. Mal nicht hat irritieren lassen und weiterhin ruhig auf ihrem Platz saß...

Das mit der Hypnose ist spätestens beim Nachbearbeiten dann eher andersrum: ich schlafe fast ein...(liegt vielleicht auch etwas an der Uhrzeit - letzte Nacht zwischen 1.00h und 2.00h).

Das einzige Problem, das ich jetzt habe: wie kann ich die Bilder noch besser, noch "spektakulärer" machen? Noch einen Makro-Ring dazu, den 3x-Konverter nehmen, ein umgedrehtes 28/2.0 davor...oder einfach noch kleinere Tiere suchen?

Naja, 'mal sehen, was mir noch so alles nachts auf'm Klo begegnet...:eek:
 
Kommentar

merler

Sehr aktives Mitglied
MichelRT schrieb:
Hallo Marc,

die Bilder sind einfach nur toll. Hast Du die Fliege betäubt oder hypnotisiert? Wie nah warst Du da dran?

Grüßle Michel
Wie gesagt, sie ist mir inzwischen fast eine treue und nicht sehr schüchterne Freundin...
Abstand: so nah wie möglich - Objektiv auf 1:1 gedreht (entspricht durch den TC 1,4:1) und dann langsam in Richtung der Fliege "gleiten" (soll heissen: an der Wand entlangschrammen...).
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software