Merkwürdiges Verhalten beim Blitzen

soulseeker

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe für meine Tochter vor kurzem eine D50 gekauft und wunder mich etwas über das Verhalten, wenn ich bei den Halbautomatiken (A) bzw. P den Blitz ausklappe. Von meiner D7000 kenne ich es so, dass die Belichtungszeit dann auf einen anderen Wert gesetzt wird, z.B. 1/60 (kann ich glaube ich selber festlegen), damit die Blitzleistung nicht überstrapaziert wird. Wenn ich bei der D50 in P den Blitz ausklappe, dann regelt die Kamera die Belichtungszeit eher noch kürzer und geht zum Teil auf 1/500, was ja totaler Humbug ist - wie soll der Blitz dann das Bild aufhellen? "Richtig" verhält sich die Automatik nur im Auto-Modus.

Hab ich gerade Tomaten auf den Augen? Oder ist an der Kamera was verstellt?

Danke und LG

Marcel
 
Bild

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
trotzdem sollte die kamera diese synchronzeit ja nicht IMMER verwenden, sondern mit der zeitautomatik nötigenfalls bis zur "längsten zeit beim blitzen" hochregeln.
 

soulseeker

Unterstützendes Mitglied
Die Kamera verwendet auch nicht immer 1/500, aber halt immer "zu kurze" Zeiten mit Blitz ... aber ich kenne es von meiner D7000 eben so, dass man im Modus P direkt sehen kann, dass die Kamera nur noch 1/60 verwendet, wenn man den Blitz aufklappt. Bei der D50 wird tendentiell eher eine noch kürzere Zeit verwendet, was die Fotos alle unbrauchbar macht/zu stark unterbelichtet. Das betrifft ja auch die Teilautomatiken. Ich hab vor Jahren auch mal selber eine D50 gehabt, ich kann mich nicht erinnern, dass ich da immer manuell fotografiert habe, wenn ich indoor mit Blitz unterwegs war.

Mir ist schon klar, dass man das im manuellen Modus vermeiden kann, aber meine Tochter fängt gerade an und wäre mit manueller Fotografie zu Anfang etwas überfordert. Im Vollautomatik-Modus passt hingegen alles, aber das ist mir dann wieder "too much" Automatik.
 

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
normalerweise sollte der zugeschaltete blitz nur dazu führen, dass die belichtungsautomatik auf zeiten von 1/500 bis 1/60 s beschränkt ist, aber ansonsten "normal" funktioniert. was allerdings zu beachten ist: bei mittenbetonter- und matrixmessung arbeitet der interne blitz im modus "bl". dieser "aufhellblitz" führt bei dunklen hintergründen zur unterbelichtung des vordergrundmotivs. dies kann mit spotmessung vermieden werden, allerdings sind dann meistens belichtungskorrekturen nötig.
 

soulseeker

Unterstützendes Mitglied
Ok, vielleicht habe ich mich nur zu sehr an diese Komfortfunktion meiner Cam gewöhnt. In der Tat verwenden wir derzeit meist Matrixmessung. Allerdings war die Unterbelichtung auch bei normaler Raumbeleuchtung wirklich krass, daher dachte ich zunächst, dass der Belichtungsmesser spinnt. Mit Matrixmessung ist man dann bei Indooraufnahmen wohl nicht so gut bedient. Macht auf der anderen Seite aber vielleicht auch Sinn, bei geblitzen Innenraumfotos eher Spotmessung zu verwenden, da das Licht im Innenraum ja nicht so gleichmässig verteilt ist.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben